Salessowo (Region Altai)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dorf
Salessowo
Залесово
Föderationskreis Sibirien
Region Altai
Rajon Salessowski
Gegründet 1751
Bevölkerung 7290 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Höhe des Zentrums 180 m
Zeitzone UTC+7
Telefonvorwahl (+7) 38592
Postleitzahl 659220–659221
Kfz-Kennzeichen 22
OKATO 01 212 826 001
Geographische Lage
Koordinaten 54° 0′ N, 84° 44′ OKoordinaten: 53° 59′ 30″ N, 84° 44′ 20″ O
Salessowo (Region Altai) (Russland)
(53° 59′ 30″ N, 84° 44′ 20″O)
Lage in Russland
Salessowo (Region Altai) (Region Altai)
(53° 59′ 30″ N, 84° 44′ 20″O)
Lage in der Region Altai

Salessowo (russisch Зале́сово) ist ein Dorf (selo) in der Region Altai (Russland) mit 7290 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt knapp 100 km Luftlinie nordöstlich des Regionsverwaltungszentrums Barnaul an der Kamenka wenig oberhalb ihrer Mündung in den Tschumysch.

Salessowo ist Verwaltungssitz des Rajons Salessowski sowie Sitz der Landgemeinde Salessowski selsowet, zu der neben dem Dorf Salessowo noch die Siedlung Murawei gehört.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf wurde 1751 von Altorthodoxen gegründet. 1924 wurde Salessowo Zentrum eines Rajons.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1939 5091
1959 5943
1970 5988
1979 7568
1989 8203
2002 7999
2010 7290

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nördlich an Salessowo führt die Fernstraße Altai-Kusbass vorbei, Teil der kürzesten Verbindung zwischen Barnaul und dem benachbarten Oblastverwaltungszentrum Kemerowo. Bei Salessowo zweigt von dieser die Regionalstraße R367 ab, die durch den Nordostteil der Region Altai über die Rajonzentren Sarinsk, Kytmanowo und Togul nach Martynowo an der R366 Bijsk – Nowokusnezk führt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)