Sankt Margarethen im Lungau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sankt Margarethen im Lungau
Wappen von Sankt Margarethen im Lungau
Sankt Margarethen im Lungau (Österreich)
Sankt Margarethen im Lungau
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Salzburg
Politischer Bezirk: Tamsweg
Kfz-Kennzeichen: TA
Fläche: 24,44 km²
Koordinaten: 47° 5′ N, 13° 42′ OKoordinaten: 47° 4′ 47″ N, 13° 41′ 43″ O
Höhe: 1065 m ü. A.
Einwohner: 742 (1. Jän. 2016)
Bevölkerungsdichte: 30 Einw. pro km²
Postleitzahl: 5581
Vorwahl: 06476
Gemeindekennziffer: 5 05 08
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
St. Margarethen 73
5581 Sankt Margarethen im Lungau
Website: www.st.margarethen.salzburg.at
Politik
Bürgermeister: Gerd Brand (SPÖ)
Gemeinderat: (2014)
(9 Mitglieder)
4
3
2
Von 9 Sitzen entfallen auf:
Lage der Gemeinde Sankt Margarethen im Lungau im Bezirk Tamsweg
Göriach Lessach Mariapfarr Mauterndorf Muhr Ramingstein Sankt Andrä im Lungau Sankt Margarethen im Lungau Sankt Michael im Lungau Tamsweg Thomatal Tweng Unternberg Weißpriach Zederhaus SalzburgLage der Gemeinde Sankt Margarethen im Lungau im Bezirk Hallein (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Sankt Margarethen im Lungau (Lungauer Dialekt: Mogreatn) ist eine der 15 Gemeinden im Bezirk Lungau, Salzburg in Österreich mit 742 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2016).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis Ende Jänner 1962 gehörte die Gemeinde zum Gerichtsbezirk Sankt Michael im Lungau, seit dem 1. Februar 1962 ist sie Teil des Gerichtsbezirks Tamsweg.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort teilt sich in die Ortsteile Oberbayrdorf, Unterbayrdorf, Triegen, Staig, Pichlern und den Ortskern auf. Der Ortskern wiederum wird (informal von den Bewohnern) in Ober- und Unterdorf geteilt.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeindevertretung hat insgesamt 9 Mitglieder.

Bürgermeister

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wappen zeigt ein schräg rechts geteiltes Schild. Oben in schwarz ein halber goldbewährter silberner Steinbock, der aus dem Wappen des Rittergeschlechts der Mooshamer stammt. Unten in Silber ein goldbewährter grüner Drache zu Ehren der Namenspatronin, der Heiligen Margaretha, die den Drachen einst besiegt haben soll. Das Wappen wurden von Peter Sampl entworfen und wurde der Gemeinde am 28. Mai 1971 verliehen.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samsonumzug
Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Sankt Margarethen im Lungau
Regelmäßige Veranstaltungen
  • Der Samsonumzug ist ein sehr alter Brauch im Lungau, bei dem eine Riesenfigur umhergetragen wird.

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben einem Kindergarten und einer Volksschule besteht auch die Privatschule Multiaugustinum[1], die Ausbildungslehrgänge in den Bereichen Gastronomie, Kunst, Medien, Werbegrafik und Fotografie anbietet.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

St. Margarethen ein beliebter Ferienort für alle Jahreszeiten. Es ist der Talort der Schischaukel St. Margarethen - Aineck - Katschberg. Vier weitere Schigebiete (Speiereck-Großeck, Fanningberg, Obertauern und Schönfeld) sind innerhalb von 5 bis 20 Autominuten erreichbar.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sankt Margarethen im Lungau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fachschule Multiaugustinum