Scott Fisher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Scott Ray Fisher ist ein amerikanischer Filmtechniker für visuelle Effekte und Stuntman, der seit Beginn seiner Karriere Ende der 1990er Jahre an mehr als 40 Film- und Fernsehproduktionen beteiligt war.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er ist der Sohn von Thomas L. Fisher, der ebenfalls als Spezialeffektkünstler tätig ist.

Bei der Oscarverleihung 2015 wurde er zusammen mit Paul Franklin, Andrew Lockley und Ian Hunter für seine Arbeit bei Interstellar mit einem Oscar in der Kategorie Beste visuelle Effekte ausgezeichnet.[1] Für diesen Film gewann Fisher zusammen mit Franklin, Lockley und Hunter ebenfalls einen British Academy Film Award.[2] Einen weiteren British Academy Film Award und eine Oscar-Nominierung erhielt er 2021 für die Spezialeffekte zum Actionfilm Tenet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://awardsdatabase.oscars.org/ampas_awards/DisplayMain.jsp?curTime=1453079022712@1@2Vorlage:Toter Link/awardsdatabase.oscars.org (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. http://awards.bafta.org/award/2015/film/special-visual-effects