Shinobu Asagoe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shinobu Asagoe Tennisspieler
Nationalität: JapanJapan Japan
Geburtstag: 28. Juni 1976
Größe: 170 cm
1. Profisaison: 1998
Rücktritt: 2006
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 1.662.261 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 275:208
Karrieretitel: 0 WTA, 9 ITF
Höchste Platzierung: 21 (18. April 2005)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 226:148
Karrieretitel: 8 WTA, 10 ITF
Höchste Platzierung: 13 (8. Mai 2006)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Shinobu Asagoe (jap. 浅越 しのぶ, Asagoe Shinobu; * 28. Juni 1976 in Hirakata, Präfektur Ōsaka[1]) ist eine ehemalige japanische Tennisspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Geboren in Hirakata, Präfektur Ōsaka, jedoch aus Kamigōri in der Präfektur Hyōgo stammend, besuchte sie die Sonoda-Gakuen-Oberschule (園田学園高校) in Amagasaki – eine Mädchenoberschule – und im Anschluss die Sonoda-Gakuen-Frauenuniversität (園田学園女子大学), die sie jedoch vorzeitig abbrach. Sie hat noch einen älteren Bruder.[1]

Karriere[Bearbeiten]

Shinobu Asagoe wurde 1997 Tennisprofi. Im Jahr 2000 erreichte sie mit Platz 72 erstmals die Top 100 der Weltrangliste. Die besten Notierungen ihrer Karriere erreichte sie 2005 mit Platz 21 im Einzel und 2006 mit Platz 13 im Doppel. Auf der WTA Tour gewann die Japanerin acht Doppel-, jedoch keinen Einzeltitel.

2004 stand sie bei den US Open im Viertelfinale, es war ihr bestes Abschneiden bei einem Grand-Slam-Turnier.

Shinobu Asagoe spielte zwischen 1999 und 2006 27 Partien für die japanische Fed-Cup-Mannschaft, dabei konnte sie 17 Siege feiern. 2006 beendete sie ihre Profikarriere.

Turniersiege[Bearbeiten]

Doppel[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 16. Juni 2002 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Birmingham WTA Tier III Rasen BelgienBelgien Els Callens Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kimberly Po-Messerli
FrankreichFrankreich Nathalie Tauziat
6:4, 6:3
2. 5. Oktober 2002 JapanJapan Tokio WTA Tier III Hartplatz JapanJapan Nana Miyagi RusslandRussland Swetlana Kusnezowa
SpanienSpanien Arantxa Sánchez Vicario
6:4, 4:6, 6:4
3. 16. Januar 2004 AustralienAustralien Hobart WTA Tier V Hartplatz JapanJapan Seiko Okamoto BelgienBelgien Els Callens
OsterreichÖsterreich Barbara Schett
2:6, 6:4, 6:3
4. 7. August 2004 KanadaKanada Montreal WTA Tier I Hartplatz JapanJapan Ai Sugiyama SudafrikaSüdafrika Liezel Huber
ThailandThailand Tamarine Tanasugarn
6:0, 6:3
5. 10. Oktober 2004 JapanJapan Tokio WTA Tier III Hartplatz SlowakeiSlowakei Katarina Srebotnik Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jennifer Hopkins
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mashona Washington
6:1, 6:4
6. 8. Januar 2005 NeuseelandNeuseeland Auckland WTA Tier IV Hartplatz SlowakeiSlowakei Katarina Srebotnik NeuseelandNeuseeland Leanne Baker
ItalienItalien Francesca Lubiani
6:3, 6:3
7. 16. Oktober 2005 ThailandThailand Bangkok WTA Tier III Hartplatz ArgentinienArgentinien Gisela Dulko SpanienSpanien Conchita Martínez
SpanienSpanien Virginia Ruano Pascual
6:1, 7:5
8. 9. April 2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Amelia Island WTA Tier II Sand SlowakeiSlowakei Katarina Srebotnik SudafrikaSüdafrika Liezel Huber
IndienIndien Sania Mirza
6:2, 6:4

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Formatプロフィール (dt. „Profil“). In: 浅越しのぶ オフィシャルサイト (dt. „Shinobu Asagoe: Offizielle Website“). Abgerufen am 25. September 2009 (japanisch).