Straßenlauf-Weltmeisterschaften 2007

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 2. Straßenlauf-Weltmeisterschaften (offiziell: 2nd IAAF World Running Championships Udine 2007) wurden am 14. Oktober 2007 in der italienischen Stadt Udine über die Halbmarathon-Distanz (21,0975 km) ausgetragen. Das Rennen der Männer wurde um 10:30 Uhr, das Rennen der Frauen um 12:00 Uhr gestartet.

Die Strecke bestand aus einer kleinen Geraden im Startbereich und einem dreimal zu durchlaufendenden Rundkurs im Zentrum von Udine, mit einer Differenz von 8 Metern zwischen dem tiefsten und dem höchsten Punkt. Start und Ziel waren auf der Piazza Primo Maggio.

Neben den Einzelwertungen gab es Teamwertungen, in die alle Länder einbezogen wurden, aus denen mindestens drei Läufer bzw. Läuferinnen das Ziel erreicht hatten. Für die Wertung wurden die drei besten Zeiten der Athleten des jeweiligen Landes addiert.

Sowohl der Eritreer Zersenay Tadese wie auch die Niederländerin Lornah Kiplagat verteidigten ihre Titel von den Straßenlauf-Weltmeisterschaften 2006. Kiplagat stellte dabei nicht nur mit 1:06:25 einen Weltrekord im Halbmarathon auf, sie verbesserte auch mit ihrer 20-km-Zwischenzeit von 1:02:57 ihren eigenen Weltrekord aus dem Vorjahr über diese Distanz.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (h)
1 Zersenay Tadese EritreaEritrea ERI 058:59 (PB)
2 Patrick Makau Musyoki KeniaKenia KEN 059:02
3 Evans Kiprop Cheruiyot KeniaKenia KEN 059:05 (PB)
4 Deriba Merga Athiopien 1996Äthiopien ETH 059:16 (PB)
5 Yonas Kifle EritreaEritrea ERI 059:30 (PB)
6 Dieudonné Disi RuandaRuanda RWA 059:32 (NR)
7 Marílson dos Santos BrasilienBrasilien BRA 059:33 (AR)
8 Dickson Marwa TansaniaTansania TAN 1:00:24 (PB)

Von 85 gemeldeten Athleten gingen 82 an den Start und beendeten 79 das Rennen. Atsushi Satō aus Japan (Platz 9) stellte mit 1:00:25 einen Asienrekord auf. Des Weiteren wurden nationale Rekorde von Cuthbert Nyasango aus Simbabwe (Platz 10, 1:00:26), Ali Dawoud Sedam aus Katar (Platz 14, 1:00:39), Nicholas Kiprono aus Uganda (Platz 17, 1:00:57) und Günther Weidlinger aus Österreich (Platz 23, 1:01:42) erzielt.

Weitere Platzierungen von Teilnehmern aus dem deutschsprachigen Raum:

Teamwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land und Athleten Zeit (h)
1 KeniaKenia Kenia
Patrick Makau Musyoki (2.)
Evans Kiprop Cheruiyot (3.)
Robert Kipkorir Kipchumba (15.)
2:58:54
059:02
059:05
1:00:47
2 EritreaEritrea Eritrea
Zersenay Tadese (1.)
Yonas Kifle (5.)
Michael Tesfay (13.)
2:59:08
058:59
059:30
1:00:39
3 Athiopien 1996Äthiopien Äthiopien
Deriba Merga (4.)
Raji Assefa (12.)
Tariku Jufar (18.)
3:01:15
059:16
1:00:31
1:01:28

Insgesamt wurden 17 Teams gewertet. Die österreichische Mannschaft (Günther Weidlinger, Martin Pröll und Markus Hohenwarter) belegte den zwölften Platz mit einer Gesamtzeit von 3:10:59.

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (h)
1 Lornah Kiplagat NiederlandeNiederlande NED 1:06:25 (WR)
2 Mary Jepkosgei Keitany KeniaKenia KEN 1:06:48 (NR)
3 Pamela Chepchumba KeniaKenia KEN 1:08:06 (PB)
4 Bezunesh Bekele Athiopien 1996Äthiopien ETH 1:08:07 (NR)
5 Atsede Habtamu Athiopien 1996Äthiopien ETH 1:08:29
6 Everline Kemunto Kimwei KeniaKenia KEN 1:08:39 (PB)
7 Chisato Osaki JapanJapan JPN 1:08:56 (PB)
8 Luminița Talpoș RumänienRumänien ROU 1:09:01 (PB)

Von 67 gemeldeten Athletinnen gingen 66 an den Start und erreichten 56 das Ziel. Nationale Rekorde wurden erzielt von Furtuna Zegergish aus Eritrea (Platz 21, 1:11:03), Angeline Nyiransabimana aus Ruanda (Platz 31, 1:12:44), Lucia Kimani aus Bosnien und Herzegowina (Platz 36, 1:12:55) und Shermin Lasaldo aus Trinidad und Tobago (Platz 54, 1:25:37).

Teamwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land und Athletinnen Zeit (h)
1 KeniaKenia Kenia
Mary Jepkosgei Keitany (2.)
Pamela Chepchumba (3.)
Everline Kemunto Kimwei (6.)
3:23:33
1:06:48
1:08:06
1:08:39
2 Athiopien 1996Äthiopien Äthiopien
Bezunesh Bekele (4.)
Atsede Habtamu (5.)
Atsede Baysa (11.)
3:25:51
1:08:07
1:08:29
1:09:15
3 JapanJapan Japan
Chisato Osaki (7.)
Akane Taira (12.)
Yoshimi Ozaki (13.)
3:27:39
1:08:56
1:09:17
1:09:26

Insgesamt wurden acht Teams gewertet.

Abkürzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • WR = Weltrekord
  • AR = Kontinentrekord (area record)
  • NR = Nationaler Rekord
  • PB = Persönliche Bestleistung

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]