Strmilov

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Strmilov
Wappen von Strmilov
Strmilov (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Jihočeský kraj
Bezirk: Jindřichův Hradec
Fläche: 3061[1] ha
Geographische Lage: 49° 10′ N, 15° 12′ OKoordinaten: 49° 9′ 38″ N, 15° 12′ 7″ O
Höhe: 545 m n.m.
Einwohner: 1.401 (1. Jan. 2017)[2]
Postleitzahl: 378 53 – 378 59
Kfz-Kennzeichen: C
Verkehr
Straße: Jarošov nad Nežárkou - Studená
Struktur
Status: Stadt
Ortsteile: 5
Verwaltung
Bürgermeister: Jaromír Krátký (Stand: 2018)
Adresse: Náměstí 60
378 53 Strmilov
Gemeindenummer: 547239
Website: www.strmilovsko.cz

Strmilov (deutsch Tremles) ist eine Stadt in Tschechien. Sie gehört zum Okres Jindřichův Hradec und liegt 15 km östlich von Jindřichův Hradec in 545 m ü. M. an der Grenze zwischen Böhmen und Mähren. Durch den Ort fließt der Hamerský potok.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Erwähnung des Ortes stammt aus dem Jahre 1255.

Am 10. Oktober 2006 wurde Strmilov irrtümlich zum Městys erhoben. Am 17. Oktober wurde dieser Beschluss revidiert und Strmilov mit Wirkung vom 10. Oktober zur Stadt ernannt.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Strmilov besteht aus den Ortsteilen Česká Olešná (Böhmisch Woleschna), Leština (Leschtin), Malý Jeníkov (Kleinjenikau), Palupín (Palupin) und Strmilov[3], die zugleich auch Katastralbezirke bilden.[4]

Partnergemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schloss Česká Olešná
  • Ruine Tumaperk auf dem Tůmův vrch bei Česká Olešná
  • Schloss Palupín
  • Kirche des hl. Wenzel in Palupín
  • Kirche des hl. Ägidius in Strmilov
  • Evangelische Kirche in Strmilov
  • Webereimuseum Strmilov
  • Unterirdische Gänge von Strmilov

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • František Staněk (1867–1936), Politiker (Agrarpartei)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Strmilov – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.uir.cz/obec/547239/Strmilov
  2. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2017 (PDF; 371 KiB)
  3. http://www.uir.cz/casti-obce-obec/547239/Obec-Strmilov
  4. http://www.uir.cz/katastralni-uzemi-obec/547239/Obec-Strmilov