Studánka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Studánka
Wappen von Studánka
Studánka (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Plzeňský kraj
Bezirk: Tachov
Fläche: 710,9214[1] ha
Geographische Lage: 49° 46′ N, 12° 35′ OKoordinaten: 49° 46′ 25″ N, 12° 35′ 27″ O
Höhe: 611 m n.m.
Einwohner: 525 (1. Jan. 2019)[2]
Postleitzahl: 347 01
Kfz-Kennzeichen: P
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 1
Verwaltung
Bürgermeister: Irena Zapletalová (Stand: 2011)
Adresse: Studánka 170
347 01 Tachov 1
Gemeindenummer: 561223
Website: www.studanka.eu

Studánka (deutsch Schönbrunn) ist eine Gemeinde mit 525 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) in Tschechien. Sie liegt zwei Kilometer südwestlich von Tachov in einer Höhe von 611 m ü. M. im Oberpfälzer Wald (Český les).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Erwähnung von Schönbrunn stammt aus dem Jahre 1407. Die Pfarrkirche befand sich in Tachau. Ab 1776 bis 1850 war Schönbrunn Teil der Grundherrschaft Tachau. Das ehemals im Ort gelegene Schloss ist heute nicht mehr erhalten; es diente im 19. Jahrhundert den jüdischen Einwohnern als Gebetshaus. Einige Skulpturen von Steinmetzmeister Georg Böhm sind bis heute erhalten geblieben, der hier in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts lebte und 1853 starb.

1939 wurden 147 Hausnummern gezählt und es lebten in dem Ort einschließlich des Ortsteils Helldroth 774 Menschen. Viele Häuser wurden bei der Besetzung des Ortes durch die amerikanische Armee Ende Mai 1945 zerstört. Die größtenteils deutschsprachige Bevölkerung wurde infolge der Beneš-Dekrete vertrieben.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studánka besitzt keine Ortsteile, auf den Fluren der Gemeinde liegt der nach 1945 aufgelassene Ort Pastvina (Helldroht).

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zdeněk Procházka: Tachovsko = Kreis Tachau (= Český les. Historicko-turistický průvodce. = Historisch-touristischer Führer. 2). Nakladatelství Českého Lesa, Domažlice 1994, ISBN 80-901122-2-6.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Studánka (Tachov District) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.uir.cz/obec/561223/Studanka
  2. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2019 (PDF; 0,8 MiB)