Survival (Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Survival ist ein Reggae-Album von der jamaikanischen Reggaelegende Bob Marley und seiner Band The Wailers. Es wurde am 2. Oktober 1979 veröffentlicht. Marley ruft im Song Africa Unite zur panafrikanischen Solidarität auf. Zimbabwe ist eine aufwühlende Hymne für das wenig später befreite Rhodesien. Der Song wurde an der Unabhängigkeitsfeier von Simbabwe 1980 von Marley aufgeführt, unmittelbar nach der offiziellen Unabhängigkeitserklärung. Somit gilt Marleys Zimbabwe als inoffizielle Nationalhymne Simbabwes.

Survival hieß zuerst Black Survival, um die Dringlichkeit der afrikanischen Einheit zu unterstreichen, aber der Name wurde gekürzt, um Fehlinterpretationen des Albumthemas zu verhindern. Marley plante ursprünglich, Survival als ersten Teil einer Trilogie zu veröffentlichen, gefolgt von Uprising (1980) und Confrontation (1983, posthum).

Das Album wurde in Afrika teilweise zensiert (so wurden die Platten mit Messern auf Anordnung der Regierung zerkratzt). Die Koloniemächte, vor allem Großbritannien und Frankreich, wollten damit verhindern, dass die kämpferischen Texte die schwarzen Einheimischen zu Revolten und Aufständen verleiten.

Titelliste[Bearbeiten]

  1. So Much Trouble in the World – 4:00
  2. Zimbabwe – 3:49
  3. Top Rankin' – 3:09
  4. Babylon System – 4:21
  5. Survival – 3:54
  6. Africa Unite – 2:55
  7. One Drop – 3:52
  8. Ride Natty Ride – 3:53
  9. Ambush in the Night – 3:14
  10. Wake Up and Live – 4:55

Bonus-Track von 2007:

  1. Ride Natty Ride (12″ Mix)

Weblinks[Bearbeiten]