Tess Harper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tess Harper (* 15. August 1950 als Tessie Jean Washam in Mammoth Spring, Arkansas) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Harper studierte an der Arkansas State University, später spielte sie diverse Rollen in Vergnügungsparks. Ihr Schauspieldebüt hatte sie an der Seite von Cheryl Ladd und Ned Beatty in dem Fernsehdrama Aufruhr unter Tage (1983). In dem Filmdrama Comeback der Liebe (1983) spielte sie neben Robert Duvall eine der größeren Rollen, für die sie 1984 für einen Golden Globe nominiert war. Für die Rolle in der Filmkomödie Verbrecherische Herzen (1986), in der sie an der Seite von Diane Keaton, Jessica Lange und Sissy Spacek auftrat, war sie 1987 für den Oscar als beste Nebendarstellerin nominiert.

Sie spielte in dem Thriller Der Schakal (1997) die Rolle der First Lady, die der Killer Schakal (Bruce Willis) zu töten versucht. Zwischen 1998 und 2000 war sie in einigen Folgen der Fernsehserie Allein gegen die Zukunft zu sehen. Für ihre Rolle in dem Kurzfilm Lonely Place (2004) gewann sie 2004 einen Preis des kalifornischen Method Fest Independent Film Festivals.

Tess Harper war von 1971 bis 1976 mit Ken Harper verheiratet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]