Till Firit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Till Firit (* 10. März 1977 in Leipzig) ist ein deutscher Schauspieler, Hörbuchsprecher und -produzent.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Till Firit erhielt seine Ausbildung an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart. Er schloss dort 2003 sein Studium ab und spielte anschließend im Ensemble des Düsseldorfer Schauspielhauses. Seit 2006 war er Ensemblemitglied des Wiener Volkstheaters. Ab Spielzeit 2016/17 ist er festes Ensemble-Mitglied des Residenztheaters München.

Neben seinem Wirken als Schauspieler ist er Sprecher von Hörbüchern. 2008 gründeten er und sein Bruder Ben Firit den Mono Verlag, einen Hörbuchverlag mit Sitz in Wien. Er ist dort nicht nur als Sprecher tätig, sondern auch als Produzent und Regisseur. Till Firit ist außerdem Schlagzeuger der Band „Digitale Immigranten“.

Seit 2012 spricht Till Firit die Podcasts für die deutsche Vertretung von Amnesty International.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theaterarbeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]