UEFA-Futsal-Champions League

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Logo des Vorgängerwettbewerbs

Die UEFA-Futsal-Champions League, bis zur Saison 2017/18 UEFA-Futsal-Cup, ist ein seit 2001 jährlich unter Schirmherrschaft der UEFA ausgetragenes Futsal-Turnier für Vereinsmannschaften. Startberechtigt sind die Meister der nationalen Verbände sowie der Titelverteidiger. Das Turnier ersetzte das seit 1984 stattfindende Futsal European Clubs Championship, der vom europäischen Dachverband nicht anerkannt wurde.

Das Finale des UEFA-Futsal-Pokals wurde 2001/02 in einem Spiel ausgetragen, zwischen 2002 und 2006 mit Hin- und Rückspiel, und seit der Saison 2006/07 schließlich als Final-Four-Turnier.

Der Gewinner des Bewerbes qualifiziert sich für den von der FIFA organisierten Futsal-Weltpokal.

Der Universitäts-Futsal-Club Münster qualifizierte sich als erste deutsche Vereinsmannschaft für den UEFA-Futsal-Pokal (Saison 2006/07). In der Vorrunde erreichte der deutsche Vertreter ein Remis gegen den österreichischen Vertreter (USC Eugendorf), ein weiteres Unentschieden und eine Niederlage. In der Abschlusstabelle belegten die Münsteraner den dritten Platz, verpassten aber die nächste Runde. USC Eugendorf (A) belegte mit einem Punkt den letzten Platz in der Gruppe.

In der Saison 2007/08 wurde Deutschland durch FV Eppelborn in der Gruppe C, die Schweiz durch Uni Futsal Team Bulle in der Gruppe A und Österreich durch Stella Rossa tipp3 in der Gruppe D vertreten. Stella Rossa war zugleich Gastgeber in der Gruppe D. Stella Rossa verpasste mit zwei Siegen und einer Niederlage knapp den Aufstieg in die Hauptrunde. FV Eppelborn konnte in der Gruppe A keinen Punkt erzielen, Uni Futsal Club Bulle konnte sich hingegen mit einem Sieg in der Abschlussbegegnung aus dem Bewerb verabschieden.

Die Turniere im Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Austragungsort (Endrunde) Finale Spiel um Platz 3
Sieger Ergebnis Finalist 3. Platz Ergebnis 4. Platz
2001/02 Lissabon SpanienSpanien Playas de Castellón FS 5:1 BelgienBelgien Action 21 Charleroi nicht ausgetragen
2002/03 Hin- u. Rückspiel SpanienSpanien Playas de Castellón FS 1:1 / 6:4 BelgienBelgien Action 21 Charleroi nicht ausgetragen
2003/04 Hin- u. Rückspiel SpanienSpanien Boomerang Interviú 4:1 / 4:3 PortugalPortugal Benfica Lissabon nicht ausgetragen
2004/05 Hin- u. Rückspiel BelgienBelgien Action 21 Charleroi 4:3 / 6:6 RusslandRussland MFK Dynamo Moskau nicht ausgetragen
2005/06 Hin- u. Rückspiel SpanienSpanien Boomerang Interviú 6:3 / 4:3 RusslandRussland MFK Dynamo Moskau nicht ausgetragen
2006/07 Murcia RusslandRussland MFK Dynamo Moskau 2:1 SpanienSpanien Boomerang Interviú BelgienBelgien Action 21 Charleroi 1:1, 4:3 i.6mS. SpanienSpanien ElPozo Murcia FS
2007/08 Moskau RusslandRussland MFK Viz-Sinara 7:6, 3:2 i.6mS. SpanienSpanien ElPozo Murcia FS RusslandRussland Dynamo Moskau 5:0 KasachstanKasachstan MFK Kairat Almaty
2008/09 Jekaterinburg SpanienSpanien Interviú FS 5:1 RusslandRussland MFK Viz-Sinara KasachstanKasachstan MFK Kairat Almaty 1:0 RusslandRussland MFK Dynamo Moskau
2009/10 Lissabon PortugalPortugal Benfica Lissabon 3:2 n. V. SpanienSpanien Interviú FS AserbaidschanAserbaidschan Araz Naxçivan 2:2, 5:4 i.6mS. ItalienItalien Luparense Calcio a 5
2010/11 Almaty ItalienItalien Montesilvano Calcio a 5 5:2 PortugalPortugal Sporting CP KasachstanKasachstan MFK Kairat Almaty 3:3, 5:3 i.6mS. PortugalPortugal Benfica Lissabon
2011/12 Lleida SpanienSpanien FC Barcelona 3:1 RusslandRussland MFK Dynamo Moskau ItalienItalien Marca Futsal 3:3 n. V., 4:3 i.6mS. PortugalPortugal Sporting CP
2012/13 Tiflis KasachstanKasachstan MFK Kairat Almaty 4:3 RusslandRussland MFK Dynamo Moskau SpanienSpanien FC Barcelona 4:1 GeorgienGeorgien Iberia Star Tbilisi
2013/14 Baku SpanienSpanien FC Barcelona 5:2 n. V. RusslandRussland MFK Dynamo Moskau AserbaidschanAserbaidschan Araz Naxçivan 6:4 KasachstanKasachstan MFK Kairat Almaty
2014/15 Lissabon KasachstanKasachstan MFK Kairat Almaty 3:2 SpanienSpanien FC Barcelona PortugalPortugal Sporting CP 8:3 RusslandRussland MFK Dynamo Moskau
2015/16 Guadalajara RusslandRussland TTG-Ugra Yugorsk 4:3 SpanienSpanien Inter FS PortugalPortugal Benfica Lissabon 2:2 n. V., 2:0 i.6mS. ItalienItalien Pescara Calcio a 5
2016/17 Almaty SpanienSpanien Inter FS 7:0 PortugalPortugal Sporting CP KasachstanKasachstan MFK Kairat Almaty 5:5 n. V., 3:2 i.6mS. RusslandRussland TTG-Ugra Yugorsk
2017/18 Saragossa SpanienSpanien Inter FS 5:2 PortugalPortugal Sporting CP SpanienSpanien FC Barcelona 7:1 UngarnUngarn Győri ETO Futsal Club
2018/19 Almaty PortugalPortugal Sporting CP 2:1 KasachstanKasachstan MFK Kairat Almaty SpanienSpanien FC Barcelona 3:1 SpanienSpanien Inter FS

Ranglisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

nach Klubs
Rang Klub Titel Jahr(e)
1 Escudo Inter Fútbol Sala.png Inter FS (Boomerang Interviú) 5 2004, 2006, 2009, 2017, 2018
2 Playas de castellon logo.jpg Playas de Castellón 2 2002, 2003
Coats of arms of None.svg MFK Kairat Almaty 2 2013, 2015
Fc barcelona.svg FC Barcelona 2 2012, 2014
5 MFK Dynamo logo.gif Dynamo Moskau 1 2007
Sporting Lissabon.svg Sporting CP 1 2019
Action 21 charleroi logo.jpg Action 21 Charleroi 1 2005
Coats of arms of None.svg MFK Viz-Sinara 1 2008
Logo Benfica Lissabon.svg Benfica Lissabon 1 2010
Coats of arms of None.svg Montesilvano Calcio a 5 1 2011
Coats of arms of None.svg TTG-Ugra Yugorsk 1 2016
nach Ländern
Rang Land Titel
1 SpanienSpanien Spanien 9
2 RusslandRussland Russland 3
3 PortugalPortugal Portugal 2
KasachstanKasachstan Kasachstan 2
5 BelgienBelgien Belgien 1
ItalienItalien Italien 1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]