UTC+5:30

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
UTC+5:301Name

Zonenmeridian 82° 30' O

Vorlage:Infobox Zeitzone/OFFSET

NATO DTG fehlt0DTG

Zeitzonen
  • Indian Standard Time
  • Sri Lanka Time

Vorlage:Infobox Zeitzone/Alt

UTC+05:30:
  • Süd-Sommer-/Nord-Normalzeit
  • Seegebiet
  • Nord-Sommer-/Süd-Normalzeit
  • Standardzeit ganzjährig
  • UTC+5:30 ist eine Zonenzeit, welche den Längenhalbkreis 82°30' Ost als Bezugsmeridian hat. Auf Uhren mit dieser Zonenzeit ist es fünfeinhalb Stunden später als die Koordinierten Weltzeit und viereinhalb Stunden später als die MEZ. UTC+5:30 wird in Indien und Sri Lanka verwendet.

    Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Indien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    UTC+5:30 wurde in Indien am 1. September 1947 nach der Unabhängigkeit landesweit als Indian Standard Time eingeführt. Seitdem gab es wiederholt Bestrebungen insbesondere in Nordostindien, sich aus der gemeinsamen Zeitzone herauszulösen und eine eigene Zeitzone für den indischen Nordosten einzuführen. Gedacht war an die zu Zeiten der britischen Kolonialzeit dort geltende Chaibagaan- oder Bagaan-Zeit, die der Zeitzone UTC+6:30 entspräche.[1][2] Im März 2016 lehnte der Gauhati High Court, das Obergericht des Bundesstaats Assam eine entsprechende Eingabe ab.[3]

    Sri Lanka[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Sri Lanka (damals noch unter dem Namen Ceylon) trat nach der Unabhängigkeit 1946 ebenfalls der Zeitzone UTC+5:30 bei. Seit den 1980er Jahren gab es Überlegungen, die Sri Lanka Time zu ändern um damit das Tageslicht besser zu nutzen und Energie zu sparen. Im Mai 1996 wurde die Zeitzone Sri Lankas auf UTC+6:30 geändert, d. h. die Uhren wurden eine Stunde vorgestellt. Damit wollte die Regierung einer gravierenden Energiekrise begegnen. Im Oktober 1996 erfolgte die Umstellung auf UTC+6, d. h. die Uhren wurden wieder eine halbe Stunde zurückgestellt.[4] Am 15. April 2006 trat Sri Lanka dann wieder der Zeitzone UTC+5:30 bei, d. h. synchronisierte seine Zeit mit der Indischen Standardzeit. In den von den Tamil Tigers kontrollierten Landesteilen im Nordosten Sri Lankas war die Zeitumstellung von 1996 ohnehin nie umgesetzt worden.[5]

    Geltungsbereich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. After 66 years of IST, Assam decides to go back to ‘chaibagaan time’. Hindustan Times, 14. Januar 2014, abgerufen am 21. Oktober 2017 (englisch).
    2. India to get a second time zone. timeanddate.com, 3. Januar 2014, abgerufen am 21. Oktober 2017 (englisch).
    3. Arunabh Saikia: How smart is the old idea of a new time zone for the North East, really? scroll.in, 15. Juni 2017, abgerufen am 21. Oktober 2017 (englisch).
    4. Brian Tissera: Man who changed the time. The Island, 1. April 2006, abgerufen am 21. Oktober 2017 (englisch).
    5. V. S. Sambandan: Sri Lanka reverses time by 30 minutes. The Hindu, 16. April 2006, abgerufen am 21. Oktober 2017 (englisch).