UTC+11

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
UTC+111Name

Zonenmeridian 165° O

Vorlage:Infobox Zeitzone/OFFSET

NATO DTG L (Lima)

Zeitzonen
Standardzeit[A 1]
  • Kosrae Standard Time (KOST)
  • Srednekolymsk Time (SRET)
  • New Caledonia Time (NCT)
  • Pohnpei Standard Time (PONT)
  • Solomon Island Time (SBT)
  • Vanuatu Time (VUT)
  • Norfolk Time (NFT)
Sommerzeit
  • Australian Eastern Daylight Time (AEDT)
  • Lord Howe Daylight Time (LHDT)

Vorlage:Infobox Zeitzone/Alt


  1. timegenie.com – Zeitzonen
UTC+11:
  • Süd-Sommer-/Nord-Normalzeit
  • Seegebiet
  • Nord-Sommer-/Süd-Normalzeit
  • Standardzeit ganzjährig
  • UTC+11 ist eine Zonenzeit, welche den Längenhalbkreis 165° Ost als Bezugsmeridian hat. Auf Uhren mit dieser Zonenzeit ist es elf Stunden später als die Koordinierte Weltzeit und zehn Stunden später als die MEZ.

    Geltungsbereich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Ganzjährig[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Am 4. Oktober 2015 wurden die Uhren auf der Norfolk-Insel um 14:00 Uhr auf 13:30 Uhr zurückgestellt.[1][2]

    Sommerzeit (Südliche Hemisphäre)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Norfolk Island Changes Time Zone (englisch), abgerufen am 4. Oktober 2015
    2. Info auf www.worldtimezone.com (englisch), abgerufen am 4. Oktober 2015