UTC+13

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
UTC+131Name

Zonenmeridian 165° W

Vorlage:Infobox Zeitzone/OFFSET

NATO DTG M+

Zeitzonen

Standardzeit

  • Phoenix Island Time (PHOT)
  • Tonga Time (TOT)

Sommerzeit

auch M*[1] oder M0[2] notiert
UTC+13:
  • Süd-Sommer-/Nord-Normalzeit
  • Seegebiet
  • Nord-Sommer-/Süd-Normalzeit
  • Standardzeit ganzjährig
  • UTC+13 ist eine Zonenzeit, welche wie UTC−11 den Längenhalbkreis 165° West = 195° Ost als Bezugsmeridian hat. Die Uhrzeit ist deshalb in beiden Zonen gleich, allerdings unterscheidet sich das Datum um einen Tag. Auf Uhren mit dieser Zonenzeit ist es dreizehn Stunden später als die Koordinierte Weltzeit und zwölf Stunden später als die MEZ.

    Geltungsbereich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Ganzjährig[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Normalzeit (Südliche Hemisphäre)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Sommerzeit (Südliche Hemisphäre)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. World Map of Time Zones – Standard Time Zones – Welt-Zeitzonenkarte, U.S. Naval Observatory (Zonen dort mit umgekehrtem Vorzeichen notiert: UTC = ZT + Offset)
    2. Hermann Mucke: Astronomische Grundlagen der Sonnenuhren. In: Hermann Mucke (Hrsg.): Sonnenuhren. 19. Sternfreunde-Seminar, 1991. Planetarium der Stadt Wien und Österreichischer Astronomischer Verein, Wien 1991, 1.3.4. Uhrzeit und Beobachtungsort; Zonenzeiten, S. 8 (29−48) (Weblink Index).