Verbandsgemeinde Gau-Algesheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Verbandsgemeinde Gau-Algesheim
Verbandsgemeinde Gau-Algesheim
Deutschlandkarte, Position der Verbandsgemeinde Gau-Algesheim hervorgehoben
Koordinaten: 49° 57′ N, 8° 1′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Mainz-Bingen
Fläche: 60,61 km2
Einwohner: 16.612 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte: 274 Einwohner je km2
Kfz-Kennzeichen: MZ, BIN
Verbandsschlüssel: 07 3 39 5003
Verbandsgliederung: 8 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Hospitalstraße 22
55435 Gau-Algesheim
Website: www.gau-algesheimvg.de
Bürgermeister: Benno Neuhaus
Lage der Verbandsgemeinde Gau-Algesheim im Landkreis Mainz-Bingen
Breitscheid (Hunsrück)BacharachManubachOberdiebachOberheimbachNiederheimbachWeiler bei BingenTrechtingshausenWaldalgesheimMünster-SarmsheimBingen am RheinIngelheim am RheinBudenheimHeidesheim am RheinWackernheimGrolsheimGensingenHorrweilerAspisheimWelgesheimZotzenheimBadenheimSprendlingenSankt Johann (Rheinhessen)Wolfsheim (Gemeinde)OckenheimGau-AlgesheimAppenheimNieder-HilbersheimBubenheim (Rheinhessen)Ober-HilbersheimEngelstadtSchwabenheim an der SelzJugenheim in RheinhessenStadecken-ElsheimEssenheimOber-OlmKlein-WinternheimNieder-OlmSörgenlochZornheimBodenheimGau-BischofsheimHarxheimNackenheimLörzweilerMommenheim (Rheinhessen)HahnheimSelzenNiersteinOppenheimDienheimDexheimDalheim (Rheinhessen)KöngernheimFriesenheim (Rheinhessen)UndenheimUelversheimUelversheimLudwigshöheGuntersblumWeinolsheimDolgesheimEimsheimHillesheim (Rheinhessen)WintersheimDorn-DürkheimRhein-Lahn-KreisHessenMainzRhein-Hunsrück-KreisLandkreis Bad KreuznachDonnersbergkreisLandkreis Alzey-WormsKarte
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

Die Verbandsgemeinde Gau-Algesheim ist eine Verwaltungseinheit in der Rechtsform einer Gebietskörperschaft im Landkreis Mainz-Bingen in Rheinland-Pfalz. Der Verbandsgemeinde gehören die Stadt Gau-Algesheim sowie sieben eigenständige Ortsgemeinden an. Der Verwaltungssitz ist in der namensgebenden Stadt Gau-Algesheim.

Folgende Städte und Verbandsgemeinden grenzen an die Verbandsgemeinde Gau-Algesheim, sie werden im Uhrzeigersinn beginnend im Norden genannt: Ingelheim, Verbandsgemeinde Heidesheim am Rhein, Verbandsgemeinde Nieder-Olm, Verbandsgemeinde Wörrstadt (Landkreis Alzey-Worms), Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen, Bingen.

Verbandsangehörige Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsgemeinde, Stadt Fläche (km²) Einwohner
Appenheim 6,98 1.361
Bubenheim 4,38 839
Engelstadt 7,76 713
Gau-Algesheim, Stadt 13,99 6.840
Nieder-Hilbersheim 4,60 643
Ober-Hilbersheim 7,38 998
Ockenheim 6,03 2.632
Schwabenheim an der Selz 9,49 2.586
Verbandsgemeinde Gau-Algesheim 60,61 16.612

(Einwohner am 31. Dezember 2017)[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Entwicklung der Einwohnerzahl bezogen auf das Gebiet der heutigen Verbandsgemeinde Gau-Algesheim; die Werte von 1871 bis 1987 beruhen auf Volkszählungen:[2][1]

Jahr Einwohner
1815 5.318
1835 7.453
1871 7.766
1905 8.850
1939 9.421
1950 10.651
Jahr Einwohner
1961 10.825
1970 11.576
1987 12.726
1997 15.308
2005 15.931
2017 16.612

Verbandsgemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verbandsgemeinderat Gau-Algesheim besteht aus 32 ehrenamtlichen Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer personalisierten Verhältniswahl gewählt wurden, und dem hauptamtlichen Bürgermeister als Vorsitzendem.

Die Sitzverteilung im Verbandsgemeinderat:[3]

Wahl SPD CDU GRÜNE FDP FWG Gesamt
2014 8 13 4 1 6 32 Sitze
2009 8 13 3 2 6 32 Sitze
2004 8 14 3 2 5 32 Sitze
  • FWG = Freie Wählergruppe Verbandsgemeinde Gau-Algesheim e.V.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Bevölkerungsstand 2017, Gemeindeebene (Hilfe dazu).
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Regionaldaten
  3. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2014, Verbandsgemeinderatswahlen