Wikipedia:Kandidaturen von Artikeln, Listen und Portalen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Wikipedia:KEA)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:KALP, WP:KEA
Autorenportal < Bewertungsprozess < Kandidaturen von Artikeln, Listen und Portalen

Auf dieser Seite werden Artikel nominiert und diskutiert, die möglicherweise exzellent oder lesenswert sind, sowie Listen oder Portale, die möglicherweise informativ sind. Während einer Kandidatur wird entschieden, ob sie eine entsprechende Auszeichnung verdienen.

Die Auszeichnungen sollen qualitativ hochwertiges Schreiben kennzeichnen und belohnen. Durch Nominierung und Abstimmung sollen Seiten gesammelt werden, die Leser leicht als überdurchschnittlich oder hervorragend identifizieren und Autoren sich zum Vorbild nehmen können. Sie sollen Mitarbeiter motivieren, auch noch den letzten Schritt zur Verbesserung eines Artikels, einer Liste oder eines Portals zu gehen, und ihnen dafür eine kleine Anerkennung der Community zukommen lassen. Bitte beachte beim Ausarbeiten von Kritik den Kritik-Knigge. Beachte ihn auch, wenn du auf Kritik antworten willst.

Artikel, die gezielt für lesenswert kandidieren, können auch unter Wikipedia:Kandidaten für lesenswerte Artikel eingetragen werden. Das Verfahren ist dort beschrieben. Kandidaturen für exzellente Bilder finden sich unter Wikipedia:Kandidaten für exzellente Bilder.

Vorgehen

Jeder kann einen Kandidaten zur Wahl stellen und sich an der Bewertung beteiligen. Wie du dafür vorgehst, erfährst du hier im Detail. Ein Review vor der Kandidatur ist empfehlenswert. Alle Benutzer, auch unangemeldete (IP-Benutzer), sind stimmberechtigt. Jeder hat ein Votum. Man stimmt ab, indem man seinen Diskussionsbeitrag auf dieser Seite mit einer der Bewertungen „keine Auszeichnung“, „lesenswert“ oder „exzellent“ (für Artikel) oder „informativ“ (für Listen und Portale) kennzeichnet. Die Kennzeichnungen „abwartend“ und „neutral“ sind auch möglich. Die Begründung seines Votums hinsichtlich der Qualitäten der bewerteten Seite wird empfohlen, damit der Auswerter die Entscheidungen nachvollziehen und der Autor die Kritikpunkte aufgreifen kann. Es existieren folgende unverbindliche Vorlagen zur Stimmabgabe:

Wenn du eine bestehende Auszeichnung eines Artikels, einer Liste oder eines Portals aufgrund von Mängeln nicht mehr für berechtigt hältst, kann diese in einer neuen Kandidatur überprüft werden. Das ist frühestens 14 Tage, nachdem die Mängel auf der Diskussionsseite benannt und seitdem nicht behoben wurden, erlaubt. Eine genaue Erläuterung der Richtlinien für Bewertungen von Artikeln mit Auszeichnungsstatus findet sich hier.

 Informativ
{{BE|i}}
 Lesenswert
{{BE|l}}
 Exzellent
{{BE|e}}
 keine Auszeichnung
{{BE|k}}
 Neutral
{{BE|n}}
 Abwartend
{{BE|a}}
Kriterien

Alle Kandidaten müssen fachlich korrekt sein und dürfen keine gravierenden Fehler enthalten. Artikel mit Lücken in Kernbereichen sind auch dann nicht auszeichnungswürdig, wenn die Lücken auf nicht existierende Literatur zurückzuführen sind. Alle vorgeschlagenen Seiten halten sich an Wikipedia-Richtlinien und -Standards für gute Artikel, Listen oder Portale. Eine detaillierte Darstellung der unterschiedlichen Bewertungsstufen findet sich in der Kriteriendarstellung, folgende Tabelle gibt einen Überblick über die wichtigsten Punkte.

Informative Listen und Portale
  • decken ihren Informationsbereich gut strukturiert und im Wesentlichen vollständig ab
  • sind optisch und sprachlich ansprechend sowie übersichtlich und nicht überladen
  • Listen haben zudem eine Einleitung
  • Portale haben ein passendes Layout, regen zur Mitarbeit an und werden aktiv betreut
Lesenswerte Artikel
  • sind Artikel überdurchschnittlicher Qualität
  • besitzen eine verständliche Einleitung, können jedoch aufgrund tolerierter Fachsprache im Detail für Laien unverständlich sein,
  • können inhaltliche Lücken außerhalb der Kernbereiche aufweisen
Exzellente Artikel
  • sind besonders herausragende Artikel
  • sind hervorragend geschrieben und angemessen illustriert
  • behandeln ihr Thema vollständig ohne gravierende Auslassungen
  • wirken weder einschläfernd noch anbiedernd
Auswertung

Die Kandidatur wird frühestens am 10. Tag (für exzellent am 20. Tag) nach dem Einstellungsdatum ab 0:00 Uhr ausgewertet (d. h. bei einer Nominierung am 7. kann am 17. ab 0:00 Uhr ausgewertet werden, für exzellent am 27. ab 0:00 Uhr). Abgegebene Stimmen zählen bis zum Zeitpunkt der Auswertung. Die Auswertung erfolgt primär durch eine Gewichtung und Wertung der für oder gegen die Auszeichnung vorgebrachten Argumente. Sollten keine gravierenden Mängel festgestellt worden sein, gilt folgendes Auswertungsschema: Ein Artikel ist mit einer „Lesenswert“-Auszeichnung auszuwerten, wenn die Summe aus „Exzellent“- und „Lesenswert“-Stimmen mindestens drei Stimmen mehr ergibt als die Zahl der Stimmen „keine Auszeichnung“.

Gibt es am 10. Tag mehr „Exzellent“-Stimmen als „Lesenswert“-Stimmen und „Keine Auszeichnung“-Stimmen zusammengenommen, so wird die Kandidatur zur Überprüfung des Exzellent-Status um 10 auf insgesamt 20 Tage verlängert. Hat der Artikel am 20. Tag insgesamt mindestens fünf „Exzellent“-Stimmen und mindestens doppelt so viele „Exzellent“-Stimmen wie „Lesenswert“-Stimmen und „Keine Auszeichnung“-Stimmen zusammengenommen, dann gilt er als „exzellent“.

Als vorzeitig exzellent können Kandidaturen ausgewertet werden, die nach mindestens 10 Tagen mindestens zehn „Exzellent“-Stimmen und keine einzige „Keine Auszeichnung“-Stimme erhalten (wenn es zugleich mindestens doppelt so viele „Exzellent“-Stimmen wie „Lesenswert“-Stimmen gibt).

Eine Liste oder ein Portal ist nach 10 Tagen als „informativ“ auszuwerten, wenn bis dahin mindestens drei „Informativ“-Stimmen mehr als „Keine Auszeichnung“-Stimmen abgegeben wurden.

Enthält eine Seite auch nur einen nachgewiesenen gravierenden inhaltlichen Fehler, so ist sie unabhängig vom Abstimmungsergebnis nicht oder nur mit einem begründeten niedrigeren Status auszuzeichnen. Wahlen mit geringer Beteiligung oder uneindeutigem Votum werden als „ergebnislos“ gewertet, so dass der Status vor der Kandidatur bestehen bleibt. Offensichtliche Unsinnskandidaten können sofort entfernt werden. Weist eine Kandidatur ab 24 Stunden nach Beginn fünf Voten „ohne Auszeichnung“ mehr als Auszeichnungsstimmen auf, ist die Kandidatur sofort gescheitert.

Weitere Details siehe unter Wahlmodus und Auswertung. Technische Hinweise für den Auswertenden gibt es hier.

Review des Tages

Kandidaturen sind erfolgreicher, wenn die Artikel vorher ein Review durchlaufen. Dieses bedarf aber der Mitarbeit von Wikipedianern, die sich Zeit dafür nehmen. Beteilige dich zum Beispiel am Review des Tages:


Langdon Winner

Langdon Winner (* 1944 in San Luis Obispo, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Technikphilosoph und Professor am Rensselaer Polytechnic Institute in Troy, New York. Größere Bekanntheit erlangte Winner durch Publikationen wie Autonomous Technology (1977), The Whale and the Reactor (1986) und seinem Aufsatz Do Artifacts Have Politics? (1980). Winner vertritt die These, dass technische Artefakte eine inhärent politische Wirkmächtigkeit besitzen und weder sozialkonstruktivistisch noch technikdeterministisch hinreichend erklärbar sind.

11. April[Quelltext bearbeiten]

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 21. April/1. Mai.

Tomb Raider (2013)[Quelltext bearbeiten]

Tomb Raider ist ein Videospiel aus dem Action-Adventure-Genre. Es ist der zehnte Teil der Tomb-Raider-Serie und der vierte Titel dieser Reihe, der von dem US-amerikanischen Studio Crystal Dynamics entwickelt wurde. Das Spiel wurde offiziell erstmals am 5. März 2013 vom japanischen Konzern Square Enix für PlayStation 3, Xbox 360 und Windows veröffentlicht.

Tomb Raider wurde als ein Neubeginn der Tomb-Raider-Serie konzipiert. Das Spiel beleuchtet die Ursprünge der Hauptfigur der Spielreihe, Lara Croft. Dazu erzählt es deren erste Abenteuerreise, die Entdeckung des japanischen Königreichs Yamatai. Das Spiel ist der erste Tomb-Raider-Titel, der von der USK und PEGI mit einer Altersfreigabe ab 18 Jahren eingestuft wurde.

Nach einem Review stelle ich diesen Artikel zur Kandidatur. VG Chewbacca2205 (D) 22:30, 11. Apr. 2016 (CEST)

Also ein  Lesenswert ist das auf alle fälle. Guter Artikel. Louis Wu (Diskussion) 15:56, 15. Apr. 2016 (CEST)

Also ich weiß nicht so recht. Ich habe bislang nur die Einleitung und den Handlungsteil gelesen und bin nicht so recht begeistert, was nicht zuletzt an den schlechten Formulierungen liegt. Die Handlung liest sich wie die direkte Übersetzung eines englischen Textes. Einleitung und ersten Abschnitt habe ich schonmal überarbeitet, damit man sieht, was ich meine. Soviel erstmal von mir dazu, Knurrikowski (Diskussion) 20:49, 15. Apr. 2016 (CEST)

Ich sag jetzt mal knapp  Exzellent. Ein Artikel über ein Spiel, das ich selber sehr gerne gespielt habe, (auch wenn es mich Schisshasen psychisch ganz schön mitgenommen hat ;) und ich hoffe mal, dass ich den Artikel trotzdem objektiv beurteile. Sicher könnte man sprachlich an der einen oder anderen Stelle noch feilen, aber es ist alles klar und verständlich geschrieben und ich habe viele neue interessante Aspekte über das Spiel erfahren. Ein Analyseabschnitt ist auch vorhanden, wenn dort vielleicht noch ein, zwei weitere Aspekte aufzutreiben wären (was ich mir bei einem Tomb-Raider-Teil schon vorstellen könnte), wäre der Artikel für mich noch deutlicher exzellent. Noch eine Frage zur Handlung: „Dabei entdecken letztere, dass die Insel von einem japanischen Stamm bewohnt wird“. Kann man das so sagen? Ich hab es selbst nicht mehr so präsent: Der Kult ist natürlich „japanisch“, aber die Solarii sind doch eher Gestrandete wie Mathias, dachte ich. Grüße -- HilberTraum (d, m) 20:08, 17. Apr. 2016 (CEST) P.S.: enwp schreibt auch „the Solarii Brotherhood, a violent cult of criminals, mercenaries and shipwreck survivors“.
Du hast Recht. Ist erledigt Erledigt. Ich habe die Formulierungen der Abschnitte Handlung und Spielprinzip Allgemein überarbeitet. Ich versuche, weitere Analyse ausfindig zu machen. Gruß Chewbacca2205 (D) 22:36, 17. Apr. 2016 (CEST)
1) Beim Satzbau kann man noch einiges verbessern. Beispiel: Nachdem sich Lara in die Basis der Solarii hineingeschlichen hat, beobachtet sie ein Ritual, bei dem Mathias Sam Himiko opfern will, in der Hoffnung, dass dies die Stürme beendet, die auch seine Flucht von der Insel verhindern. Daraus, dass das Ritual durch einen Sturm vereitelt wird, schlussfolgert Mathias, dass er Himiko Sams Körper übernehmen lassen muss, wozu ein anderes Ritual notwendig ist. Zwei Sätze mit zusammen neun Kommas - das muss nicht sein. erledigt Erledigt für das Beispiel. --Chewbacca2205 (D) 21:55, 20. Apr. 2016 (CEST)
2) Auch fände ich es im Sinne eines besseren Überblicks gut, den Handlungsabschnitt mit Zwischenüberschriften (Episoden) zu versehen und den Technikteil aus dem Entwicklungsabschnitt herauszulösen. In diesem neuen Abschnitt sollten dann auch die Unterschiede in der Umsetzung für die verschiedenen Plattformen, so es welche gibt, erwähnt werden.
Ich habe die Technik vom übrigen Entwicklungsprozess getrennt. Der markante Unterschied zwischen den Plattformen ist TressFX, das nur bei der Windows-Version zum Einsatz kommt. VG Chewbacca2205 (D) 22:38, 22. Apr. 2016 (CEST)
3) Tomb Raider kombiniert Elemente der beiden Genres Action-Adventure und Jump ’n’ Run. In der Einleitung steht, dass es ein Action-Adventure ist. Welcher Beleg wird für diese Einordnung herangezogen? In [6] steht nichts von Jump 'n' Run. erledigt Erledigt
Viele Grüße, Knurrikowski (Diskussion) 13:49, 20. Apr. 2016 (CEST)
So ganz gefällt mir die Handlungsbeschreibung immer noch nicht: sie ist viel zu konfus und verliert sich in unwichtigen Einzelheiten. Manches wird inhaltlich nicht klar. Daher habe ich nochmal nachgebessert. Ich hoffe, die richtigen Worte gefunden zu haben. Viele Grüße, Knurrikowski (Diskussion) 18:15, 21. Apr. 2016 (CEST)

Ich würde auch zu  Exzellent tendieren, jedoch würde den Tabellen ein wenig rowspan gut tun. Weiter frag ich mich, ob das Lemma nicht eher Tomb Raider (Computerspiel, 2013) heißen sollte, da das Komma i. R. genutzt wird, z. B. bei Chandler Jones (Footballspieler, 1990).--JTCEPB (Diskussion) 19:52, 20. Apr. 2016 (CEST) erledigt Erledigt

Frage: Was erschien 2013 denn noch unter dem Titel Tomb Raider? Sonst kann man das Lemma einfach Tomb Raider (2013) nennen, so auch bei Filmen, z.B. Alice im Wunderland (2010). Auch die einzelnen Abschnitte des Kapitels "Handlung" benötigen mMn keine eigene Überschriften. --Wikiolo (D) 10:41, 22. Apr. 2016 (CEST)
Das mit den Zwischenüberschriften im Handlungskapitel ist sehr sinnvoll: 1) es liest sich leichter 2) man kann sich nur anhand der Zwischenüberschriften einen Schnellüberblick verschaffen, ohne den gesamten umfänglichen Text lesen zu müssen. Ob die Zwischenüberschriften im Inhaltsverzeichnis auftauchen müssen, das ist eine andere Frage. Viele Grüße, Knurrikowski (Diskussion) 16:32, 22. Apr. 2016 (CEST)
1) Nein, eben nicht: Es liest sich sperriger: Durch die Zwischenüberschriften wird die flüssige Inhaltszusammenfassung ständig unterbrochen. 2) Das trifft hier nicht zu: Wer das Spiel nicht kennt, kann trotz Zwischenüberschriften sich keinen Schnellüberblick verschaffen; die, die das Spiel kennen (oder den Artikel gelesen haben), wissen ja selbst, wo das im Spiel vorkommt. --Wikiolo (D) 16:41, 22. Apr. 2016 (CEST)
Quark. Natürlich erleichtern Zwischenüberschriften das Lesen. Schau mal in einen Ratgeber für gutes Schreiben oder benutze Google mit den Suchworten "Zwischenüberschriften erleichtern das lesen". Ob die Zwischenüberschriften optimal gewählt sind, ist allerdings eine andere Frage. Viele Grüße, Knurrikowski (Diskussion) 18:22, 22. Apr. 2016 (CEST)
Dass Zwischenüberschriften das Lesen vereinfachen, will ich im allgemeinen nicht wiedersprechen. Dein Quark auf meine Begründung, wieso es hier nicht angebracht ist, ist jedoch völliger papperlapapp. Da du meine Arguemtation offensichtlich nicht vollständig gelesen hast, hier der Service und nochmal der zweite Teil der Teilantwort: Wer das Spiel nicht kennt, kann trotz Zwischenüberschriften sich keinen Schnellüberblick verschaffen; die, die das Spiel kennen (oder den Artikel gelesen haben), wissen ja selbst, wo das im Spiel vorkommt. --Wikiolo (D) 22:30, 22. Apr. 2016 (CEST)
Ich habe sehr wohl gelesen was du zum Besten gegeben hast - deine ganz persönliche Meinung zum Thema. EOD. Viele Grüße, Knurrikowski (Diskussion) 10:31, 23. Apr. 2016 (CEST)
Nein, eine subjektive, sachliche und logische Meinung. Wenn du die Disk für beendet erklärst, gehe ich davon aus, dass man die umstrittenen Überschriften entfernen kann. --Wikiolo (D) 08:48, 24. Apr. 2016 (CEST)

Mich interessieren hierzu weitere Meinungen. Soll der Abschnitt Handlung durch Überschriften untergliedert werden oder nicht? VG Chewbacca2205 (D) 19:59, 24. Apr. 2016 (CEST)

Aus meiner Sicht lohnen die sich bei der Länge des Textes nicht besonders. Bei längeren Unterabschnitten wären sie angemessener.--Stegosaurus (Diskussion) 21:13, 25. Apr. 2016 (CEST)
Ich würde nur dann Zwischenüberschriften nehmen wenn sich diese direkt aus dem Spiel ableiten. Wenn also die Kapitel in 3 Akte gegliedert sind kann man das übernehmen. Oder wenn nur an wenigen Punkten prägnante Cutscenes/Videos sind. Wenn sich keine Gliederung anbietet einfach so lassen statt was ausdenken. Ich bin noch  Abwartend:
  • Stimmt der Satz „Diese kann der Spieler dazu nutzen, seine Figur neue Fähigkeiten erlernen lassen[...]“ grammatikalisch? Ich hätte „Diese kann der Spieler dazu nutzen, seine Figur neue Fähigkeiten erlernen zu lassen[...]“ genommen. Vielleicht liegts an mir. erledigt Erledigt
  • Bei der 1.89 Bewertung von ComputerBildSpiele ist der Bezug nicht klar, bei den anderen schon (durch /10 oder /100 oder %). Was hälst du von 1,89? Außerdem steht auf der Seite (Ref 103) nicht keine Angabe sondern „gut“ für die PC-Version. (Oder zählt das nicht als vollwertiger Test wenn keine Note da steht?)
erledigt Erledigt Aber das war nur eine vorläufige Einschätzung der Zeitschrift und kein Test. --Chewbacca2205 (D) 20:08, 28. Apr. 2016 (CEST)
  • Ref 13 und 51 (beide YouTube) sind unterschiedlich formatiert. Regeln für Refs kenne ich nicht so gut, aber 13 finde ich schöner. erledigt Erledigt Ref13 wurde inzwischen ersatzlos gestrichen und #51 umformatiert --Gruß, --Nfreaker91 11:34, 29. Apr. 2016 (CEST)
  • Bei den Tabellen in Auszeichnungen, Ton und der Infobox wird links ausgerichtet, aber bei Bewertungen zentriert? Links-Ausrichtung finde ich übersichtlicher. erledigt Erledigt
  • „Am 8. Februar 2013 erreichte das Spiel den Gold-Status. Damit war es bereit für die Veröffentlichung.“ Besteht hier ein kausaler Zusammenhang? Wäre es sonst erst später veröffentlich worden? Der Einzelnachweis belegt dass der Hersteller einen Termin und Gold-Status verkündet, ich halte „damit“ für etwas suggestiv (vllt: Zeitgleich?; Nachdem Gold[...] wurde Termin?; Bei der Veröffentlichung des Erscheinungsdatums war bereits Gold[...]?). Weil Vorbestellungen erst später erwähnt werden kommt „Gold“ ohnehin unerwartet. Gold-Status könnte auch einen Link oder eine Erklärung wert sein, ich z.B weiß nicht auswendig was das für Spiele heißt. Der Absatz verdient mMn ein,zwei Sätze mehr. Ideal wäre auch eine Ergänzung irgendwo vorher: „Ab dem xx.Monat 20xx war eine Vorbestellung möglich.“
erledigt Erledigt Ich habe den Begriff Gold-Status zwecks besserer Verständlichkeit entfernt (er meint, dass das Produkt vollendet und veröffentlichungsreif ist). VG Chewbacca2205 (D) 22:03, 28. Apr. 2016 (CEST)
Das sind natürlich alles nur Kleinigkeiten. Ich schau nochmal vorbei und überlege dann ob l oder e. Gruß, --Nfreaker91 23:08, 25. Apr. 2016 (CEST)
Das hatte ich anscheindend völlig falsch interpretiert, ich hielt Gold für eine Auszeichnung wie bei Musik (10.000 Exemplare verkauft oder so). Schon wieder was gelernt. Fragen sind bei der Lektüre des Artikels keine offengeblieben, Layout und Bebilderung sind schön so, sprachlich alles ok, ich halte ihn jetzt für  Exzellent. Gruß, --Nfreaker91 11:34, 29. Apr. 2016 (CEST)

Insgesamt finde ich den Artikel sehr gut. Ein Satz verwirrt mich jedoch im Abschnitt Entwicklung: "Die zweite Gruppe wurde mit der Entwicklung einer neuen Ableger-Serie mit Namen Lara Croft betraut." Wenn ich den restlichen Artikel richtig verstanden habe, handelt es sich jedoch weniger um ein Ableger, als viel mehr um ein Reboot/Prequel. Ein weiterer Punkt "Am 8. Februar 2013 erreichte das Spiel den Gold-Status" - Was ist das? OMA! Und was soll eigentlich das hier sein: [117][118][119][120][121][122]? Die beiden genannten Magazine sollten ausreichen, evtl. noch eine Quelle dazu. Wenn du unbedingt alle nennen willst, würde ich soe unter einem EN (<br) aufzählen. So ist es aber sehr unschick.

Insgesamt finde ich, dass es viele Ausschweifungen gibt (z.B. muss man wirklich erwähnen, dass der Entwickler auf Twitter sagte, wie lange das Spiel etwa dauern wird?). Außerdem frage ich mich, wieso der Vorname der Kritiker häufig (oder immer?) verschluckt wurde. Punkte wie Comic und Analyse sind hingegen in meinen Augen ein wenig ausbaubar. Insgesamt schwanke ich zwischen lesenswert und exzellent (mit Tendenz zu ersterem), wenn die Kleinigkeiten des oben genannten Abschnitts ausgemärzt wurden. Grüße, --Wikiolo (D) 20:28, 28. Apr. 2016 (CEST)

  • Stimmt. Aber die Gruppe, die Tomb Raider entwickelt hat, war die erste. Die Gruppe, die du ansprichst, entwickelte Lara Croft and the Guardian of Light und dessen Nachfolger, das waren die Ableger.
  • Den begriff habe ich entfernt.
  • Ich habe es optisch etwas entzerrt. Ist das so in Ordnung? VG Chewbacca2205 (D) 22:23, 28. Apr. 2016 (CEST)
Zwar stimmt etwas mit ref 123 nicht, insgesamt erachte ich den Artikel jetzt für mindestens  Lesenswert. Ich werde jedoch in den nächsten Tagen nochmal draufschauen. Grüße, --Wikiolo (D) 22:49, 28. Apr. 2016 (CEST)
Der Einzelnachweis funktioniert wieder. VG Chewbacca2205 (D)

Okay, mMn weist besonders der Abschnitt Entwicklung noch einige Schwächen auf, die ein knappes Exzellent verhindern:

  • Als Inspirationsquellen für den Entstehungsprozess von Tomb Raider gab Gallagher unter anderem die Filme Stirb Langsam, The Descent, Alien und Rambo an. Daneben befassten sich die Entwickler mit einigen realen Ereignissen, die einen Bezug zum Überleben in der Wildnis besaßen, etwa die Geschichten des Bergsteigers Aron Ralston und des Absturzes der Fuerza-Aérea-Uruguaya-Flug 571. - Inwiefern waren - besonders der Flug und der Bergsteiger - Inspirationen? Ist es nicht eher ein Abschnitt für die Analyse?
Das führt Gallagher nicht näher aus. Zur Analyse würde ich es nicht zählen, da es keine Untersuchung des Werks durch Dritte sondern eine Angabe des leitenden Entwicklers ist. --Chewbacca2205 (D) 22:34, 29. Apr. 2016 (CEST)
Gibt es andere, die durch dieses Zitat etwas analysieren? Aber nein, auch der Entwickler kann etwas analysieren. --Wikiolo (D) 09:10, 30. Apr. 2016 (CEST)
  • Dieser wurde von Square Enix’ Studio Visual Works mithilfe der CGI-Technik produziert. - Auch wenn verlinkt, hier bitte OMA-tauglicher formulieren. erledigt Erledigt
  • Im März 2012 wurde das Entwicklerteam um Cory Barlog, Entwicklungsleiter des 2007 erschienenen God of War II, erweitert. - vielleicht istes tatsächlich nicht schlecht, zu erwähnen, dass es ein Leiter mit Erfahrung ist; ist aber die Jahresangeabe wirklich notwendig? erledigt Erledigt
  • Insgesamt fällt mir auch auf, dass der Vermarktungsabschnitt in den Entwicklungsabschnitt reingerutscht ist. Soll es so sein? Ich erachte es besser, wenn die Abschnitte getrennt wären.
Die Abschnitte Entwicklung und Veröffentlichung sind chronologisch aufgebaut. Alles, was bis zur Veröffentlichung geschah, habe ich in bei Entwicklung einsortiert, alles spätere bei Veröffentlichung. VG Chewbacca2205 (D) 23:32, 29. Apr. 2016 (CEST)
Das ist vermutlich Geschmacksfrage. --Wikiolo (D) 09:10, 30. Apr. 2016 (CEST)
  • Auf die von Spielern häufig gestellte Frage, ob Tomb Raider für Nintendos Wii U erscheinen werde, - Hmm, das ist mMn nicht ganz rund formuliert. Besser: Eine Veröffentlichung des Spiels für Nintendos Wii-U-Konsole war gemäß Stewart nicht in Planung. - so braucht man die Spielerphrase nicht, sodass man flüssiger weiterlesen kann. erledigt Erledigt
  • Im November 2010, noch vor einer offiziellen Bestätigung der Entwicklung des neuen Spiels, ließ Square Enix den späteren Untertitel des sich in Entwicklung befindenden Tomb-Raider-Titels, A Survivor is Born (dt.: Ein Überlebenskünstler wird geboren), als Marke eintragen.[23] Am 6. Dezember 2010 bestätigte Square Enix, dass sich Tomb Raider seit zwei Jahren bei Crystal Dynamics in Entwicklung befinde.[24] Der Leiter des Studios, Darrell Gallagher, kündigte dabei eine Handlung an, die die Hauptfigur auf eine Weise definieren werde, wie es kein anderer Teil zuvor vermochte. - hier sollte man lieber ein paar Wörter mehr verwenden, um den Text flüssiger zu machen. So sind die Infos einfach aneinandergereiht. erledigt Erledigt

Ich hoffe, hier noch ein paar Punkte für den nötigen Feinschliff angeregt zu haben. Grüße, --Wikiolo (D) 09:40, 29. Apr. 2016 (CEST)

Nachtrag: Ich sehe gerade, dass du den Abschnitt In einer Frage- und Antwortrunde mit Fans auf Twitter sagte Markendirektor Karl Stewart, dass die Haupthandlung des Spiels etwa 12 bis 15 Stunden dauern würde. Neben der Haupthandlung wird der Spieler die Gelegenheit haben verschiedene Nebenaufgaben zu lösen, die Insel zu erforschen, Orte wieder zu besuchen und Grabstätten zu finden. - gemeint war nur dass das Frsge. und Antwortzeug sowie die Sache mit Twitter raus soll. Sprich: Markendirektor Karl Stewart meinte, dass die Haupthandlung des Spiels etwa 12 bis 15 Stunden dauern würde. Neben der Haupthandlung werde der Spieler die Gelegenheit haben, verschiedene Nebenaufgaben zu lösen, die Insel zu erforschen, Orte wieder zu besuchen und Grabstätten zu finden. --Wikiolo (D) 09:51, 29. Apr. 2016 (CEST) erledigt Erledigt
Nun kann ich ohne Bauchschmerzen ein  Exzellent vergeben. Grüße, --Wikiolo (D) 23:09, 30. Apr. 2016 (CEST)

22. April[Quelltext bearbeiten]

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 2. Mai/12. Mai.

Dry-Creek-Sprengstofflager[Quelltext bearbeiten]

Sprengstofftransport mit zwei von Pferden gezogenen Schmalspurloren

Das Dry-Creek-Sprengstofflager war ein Gefahrstofflager bei Port Adelaide in Australien. Es war von 1903 bis 1995 in Betrieb und lagerte zivile Sprengstoffe hauptsächlich für den Bergbau und das Bauwesen.

Der Artikel hat in seiner jetzigen Form nun bald ein einjähriges Jubiläum. Ist er bereits Lesenswert oder sogar schon Exzellent? --NearEMPTiness (Diskussion) 07:55, 22. Apr. 2016 (CEST) (Service: Damit auf einen Blick klar wird: Hier fehlen noch Bewertungen. --Jbergner (Diskussion) 09:02, 29. Apr. 2016 (CEST))

Ein paar Vorworte von mir als zweiter Hauptautor. Sicherlich, es ist ein kurioses Lemma vom anderen Ende der Welt so hat es mich erstaunt wie viel Material wir letztendlich dazu gefunden haben. Vielen Dank an Benutzer:NearEMPTiness, der die Historikerin Bridget Jolly angeschrieben hat, sowie Benutzer:Chumwa für das Erstellen des Lageplans.--Avron (Diskussion) 13:18, 22. Apr. 2016 (CEST)

 Lesenswert für mich. Excellent müsste ich mir noch genauer anschauen. --V ¿ 20:49, 23. Apr. 2016 (CEST)

  • Für  Lesenswert reicht es. --Q-ßDisk. 11:31, 29. Apr. 2016 (CEST)
 Lesenswert --WissensDürster (Diskussion) 22:02, 30. Apr. 2016 (CEST)

Frankfurter Stadtwald[Quelltext bearbeiten]

Der Frankfurter Stadtwald grenzt südlich an die städtische Bebauung der Stadt Frankfurt am Main an. Im Vordergrund ein Teil des Oberwaldes, Ansicht von Süden

Zitat aus dem Einleitungsabsatz: „Der Frankfurter Stadtwald ist der kommunale Waldbesitz der Stadt Frankfurt am Main. Im engeren Sinne bezeichnet der Begriff ein 5785 Hektar großes Waldgebiet im Süden Frankfurts, wovon 3866 Hektar innerhalb der Stadtgrenzen liegen.“

Nach längerem Zögern und Zagen, sowie nach nicht wenigen kleineren und größeren Ausbau-Arbeiten in den vergangenen Wochen möchte ich diesen Artikel heute gerne für eine Auszeichnung als lesenswert vorschlagen (für die Auszeichnung als exzellent reicht es nach eigener, selbstkritischer Einschätzung noch nicht). Was ich meine, guten Gewissens sagen zu können ist, dass die Fachliteratur zum Thema weitgehend ausgeschöpft ist. Ich bitte Euch freundlich um Stimmabgabe, und besonders um Kritik. Als einer der Hauptbeteiligten am Artikel enthalte ich mich selbstverständlich der Stimme. Vielen Dank und ein Gruß, — frank (Diskussion) 16:09, 22. Apr. 2016 (CEST)

"Forstamtsleiter von 1726 bis 2002". Gibt es heute keine Forstamtsleiter mehr? --Jbergner (Diskussion) 16:31, 22. Apr. 2016 (CEST)
Danke für den Hinweis! Da hatte ich doch glatt etwas übersehen. Das Frankfurter Forstamt ist heute eine Unterabteilung des Grünflächenamtes mit mehreren Stadtförstern. Wenn meine Informationen zutreffen, gibt es keinen eigentlichen Forstamtsleiter mehr. Ich bau’s gleich in den Artikel ein. Gruß, — frank (Diskussion) 17:12, 22. Apr. 2016 (CEST)
Gibt es heute vielleicht so was wie einen Oberförster (als Funktion)? --Jbergner (Diskussion) 22:24, 22. Apr. 2016 (CEST)
Dazu ist mir leider nichts bekannt, und auch die offizielle Website der Stadt sagt nichts darüber. In den nicht wenigen vom Frankfurter Grünflächenamt herausgegebenen, recht umfangreichen Drucksachen zum Thema Stadtwald werden immer nur die einzelnen Revierförster erwähnt und zitiert. Deren Chef/in dürfte heute der Leiter/die Leiterin des örtlichen Grünflächenamtes sein. — frank (Diskussion) 22:38, 22. Apr. 2016 (CEST)
auf jeden Fall  Lesenswert, hab dank für den Artikel. --Jbergner (Diskussion) 18:31, 24. Apr. 2016 (CEST)
Die für den Stadtwald zuständige Behörde ist die Frankfurter "StadtForst". Sie ist zwar organisatorisch gesehen eine Abteilung des Grünflächenamts, aber das spielt in Sachen "Oberförster" keine Rolle. Denn als untere Forstbehörde ist sie den Regierungspräsidium als obere Forstbehörde unterstellt.vgl. Hessisches Forstgesetz § 48. Demnach ist also der Leiter der "StadtForst" als "Oberförster" anzusehen und nicht etwa der Leiter des Grünflächenamtes. Im Februar 2014 war es Tanja Baumann ("Früher hätte man Forstamtsleiterin gesagt, als es das Forstamt noch gab; ganz früher hätte man Oberförsterin gesagt.") --79.253.12.118 10:28, 25. Apr. 2016 (CEST)
Herzlichen Dank für die fundierten Informationen! — frank (Diskussion) 00:52, 27. Apr. 2016 (CEST)

 Lesenswert sehr schöner Artikel, wirkt auch recht vollständig. Wichtig wäre mir noch eine Karte, die die Waldgrenzen zeigt. --Agricolax (Diskussion) 12:15, 24. Apr. 2016 (CEST)

Eine sehr gute Anregung! Leider könnte ich sowas selbst „nur altmodisch“ von Hand zeichnen und einscannen; mal schauen, ob die Kartenwerkstatt das hinbekommt (woran ich nicht im mindesten zweifle).  :^) — frank (Diskussion) 00:52, 27. Apr. 2016 (CEST)
noch eine Kleinigkeit - der Satz zum Waldstadion klingt, als ob es nach 2005 verschwunden wäre, würde ich anders formulieren, da es ja nur umbenannt wurde. --Agricolax (Diskussion) 12:20, 24. Apr. 2016 (CEST)
Ich habe es anders formuliert – schat mal. --Baumfreund-FFM (Diskussion) 18:19, 24. Apr. 2016 (CEST)
Prima, vielen Dank! — frank (Diskussion) 00:52, 27. Apr. 2016 (CEST)

Ich finde eigentlich nichts, was gegen  Exzellent sprechen würde. Einzig das Kapitel "Freizeit und Erholung" ist ein bißchen lieblos aufgezählt. Vielleicht könnte man die Punkte wenigstens in eine logische Ordnung bringen (z. B. chronologisch oder nach Themengebieten). Im Abschnitt "Forstwirtschaft" sind zudem einige nicht ohne weiteres überprüfbare Angaben unbelegt. --RobNbaby (Diskussion) 23:48, 27. Apr. 2016 (CEST)

Ja, das Kapitel „Freizeit und Erholung“ sollte noch besser werden als diese Liste, darin stimme ich Dir uneingeschränkt zu. Seit einigen Tagen schwebt mir vor, für einen Teil davon („StadtWaldHaus“, Waldlehrpfade etc.) einen neuen Abschnitt „Bildungsangebote“ anzulegen; wie der Rest der Liste verbessert werden kann, weiß ich noch nicht. Nun ja, wie dem auch sei: Das Wochenende naht; Zeit genug, um den Artikel noch ein wenig auszubauen. Herzlichen Dank für Deinen Hinweis! — frank (Diskussion) 01:34, 29. Apr. 2016 (CEST)

Schöner Artikel, auf jeden Fall schon  Lesenswert. Ein paar Hinweise habe ich aber noch:

  • Im Kapitel "Fauna und Flora" steht in der Einleitung der Satz "Im Jahr 2000 wurden 700 verschiedene Arten von Pflanzen gezählt, davon gelten 45 Arten als gefährdet." Dafür wäre ein Einzelbeleg sicher sinnvoll. Auch beim Satz "...existiert ein Magistratsbeschluss, wonach keine Eingriffe in den Baumbestand vorgenommen werden dürfen, es sei denn, es würde anderswo nachgepflanzt." wäre ein EN hilfreich, ggf. gibt es ja auch das Jahr dieses Beschlusses?
  • Beim Kapitel "Verkehr" würde ich den Text hinsichtlich der Straßenbahn etwas anders formulieren - es sind ja nicht die Linien (die Linie 20 konnte ich übrigens auf dem aktuellen Traffiq-Netzplan nicht mehr entdecken) entscheidend, sondern die drei Strecken (Schwanheim, Stadion, Neu-Isenburg), die im Laufe der Jahre von unterschiedlichen Linien befahren wurden. Da derzeit die Linie 17 nach Neu-Isenburg fährt, sollte ggf. auch die Bildunterschrift angepasst werden.
  • Was mir hinsichtlich der Nutzungsgeschichte generell etwas zu kurz kommt, ist die Bedeutung als Naherholungsgebiet. Ab wann wandelte sich die Nutzung durch die Bevölkerung denn? Immerhin baute man schon Ende des 19. Jahrhunderts dafür die Waldbahnstrecken, die an einer Stelle für das Baujahr 1865 benannte Pferdebahn ist ja auch ein Indiz. Auch der Hinweis zum Ursprung des Wäldchestags im 18. Jahrhundert zeigt die Geschichte dieser Nutzung auf. Aber das alles wäre in einem zusammenhängenden Kapitel sicher noch besser darzustellen.

Soweit meine Anmerkungen. --Wdd (Diskussion) 12:02, 1. Mai 2016 (CEST) P.S. Zu "Exzellent" fehlt m.E. nicht mehr viel. --Wdd (Diskussion) 12:07, 1. Mai 2016 (CEST)

Das sind verdammt gute Anregungen, herzlichen Dank dafür! Ich schau mal, was ich noch rausholen kann.  :^) — frank (Diskussion) 16:28, 1. Mai 2016 (CEST)

23. April[Quelltext bearbeiten]

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 3. Mai/13. Mai.

Liste der Stolpersteine in Hallein[Quelltext bearbeiten]

Die Liste der Stolpersteine in Hallein enthält die Stolpersteine in der Stadtgemeinde Hallein, die an das Schicksal der Menschen erinnern, die während des Regimes des Nationalsozialismus in Österreich ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben worden sind. Die Stolpersteine wurden von Gunter Demnig verlegt.

Wir vom Wikipedia:WikiProjekt Stolpersteine in Österreich, Ungarn, Tschechien, Slowakei und Italien würden uns freuen über eine wohlwollende Betrachtung und Beurteilung dieses Lemmas – beantragt wird eine Auszeichnung als informative Liste.--Meister und Margarita (Diskussion) 17:21, 23. Apr. 2016 (CEST)

 Abwartend; Zu viele Rotlinks, die sich allerdings problemlos in schwarz ändern ließen. Mein Hauptproblem mit der Liste wäre, das die Abschnitte 2. und 3. viel zu ausufernd sind. Eine sinnvolle Einleitung zu einer Liste sollte mMn spezifisches zur Liste beinhalten und nicht wie in dieser Liste redundant über mehrere Bildschirmseiten allgemeines erklären, zu dem es längst eigene Artikel gibt. --V ¿ 20:53, 23. Apr. 2016 (CEST)

 keine Auszeichnung wegen eines gravierenden Mangels, wie er oben im Vorwort als Hinderungsgrund angeführt wird: Wie bereits bei der 2 Minuten nach dieser Kandidatur gescheiterten/abgebrochenen Kandidatur zur Liste der Stolpersteine in Kärnten erläutert und in Diskussion:Liste der Stolpersteine in Kärnten#Gescheiterte Kandidatur vom 12. April 2016 nachlesbar, ist mMn eine Stolpersteinliste, in der das WICHTIGSTE fehlt, der Originaltext des Künstlers Demnig, weder vorbildhaft noch auszuzeichnen. Weder kann der Text der Inschrift von Vorlesebrowsern vorgelesen werden noch ist er textlich von Leser zu lesen oder auszuwerten. Das ein Foto existiert, hilft textlich nicht weiter. Das es besser geht, zeigen die bisher als Informativ gewählten Stolpersteinlisten. --Jbergner (Diskussion) 22:39, 23. Apr. 2016 (CEST)

Finde es unfair, dass der Auftakt der Diskussion hier gesetzt wird von zwei Benutzern, die gerade bei der letzten Diskussion über die Auszeichnung der Liste der Stolpersteine in Kärnten mit nix zufrieden waren und immer wieder neue Contra-Argumente hervorgezaubert haben. Es wird nie eine Liste geben, die – von mir vorgeschlagen – von Verum oder Jbergner die Zustimmung erhalten wird. Jbergner hat sein Lob über die Kurzbiographien im Fall Dresden („insbesondere die kurzbiografien bringen einem nahe, worum es in dieser liste eigentlich geht“) betr. Kärnten glattweg in Tadel umgewandelt („Die Biografien als nicht notwendiges Anhängel von anderen Interessengruppen, die sich an Demnig anhängen, werden hier überproportieonal herausgestellt.“) So kann man eine Kandidatur killen, ehe sie noch so richtig begonnen hat.--Meister und Margarita (Diskussion) 23:35, 23. Apr. 2016 (CEST)
Du scheinst den Begriff KURZbiografien nicht zu kennen. Außerdem hat die Kandidatur begonnen, als du sie hier eingestellt hast; noch bevor du die andere, wo du auch nicht auf die Kritik reagiert hast, selbst auswertetest und oben herausgenommen hast. Reagiere dieses mal doch einfach auf die Kritik. --Jbergner (Diskussion) 23:40, 23. Apr. 2016 (CEST)
Du hast die letzte Kandidatur ruiniert (und wirst es wohl auch hier erreichen). Wir sind bei der letzten Kandidatur auf alle vernünftigen Vorschläge eingegangen (und das waren eine ganze Menge). Du verlangst, dass derselbe Text dreimal abgedruckt wird (und wir vom Projekt finden das nicht vernünftig, weil redundant). Suche Dir ein anderes Betätigungsfeld, als hier die wochenlange Arbeit von Mitarbeitern abzuwerten und herunterzureden. Deine Unterstellungen, wir hätten Steine beschädigt, waren der Gipfelpunkt von Non-AGF. Ich bin der Meinung, Du verfolgst hier eine Agenda.--Meister und Margarita (Diskussion) 23:49, 23. Apr. 2016 (CEST)
(BK!)::::jbergner, es wurde sehr viel auf dich eingegangen, aber das war recht sinnlos, da kann man dir beweisen, dass es in demnigs sinn ist, dass die steine gereinigt werden (ganz entgegen deiner persönliche annahme), aber dann reagierst lieber gar nicht mehr darauf. es wurde entsprechend in den bildern eingebaut, dass der text vorgelesen werden kann, hat dir auch nicht gepasst. deine listen, die du so anpreist, sind nicht so ideal. die mängel wurden aufgezeigt, angefangen bei so wichtigen dingen - wie den fotos vom stein - auch in deinen augen das wichtigste überhaupt. aber das wichtigste darf natürlich fehlen....--Gedenksteine (Diskussion) 23:50, 23. Apr. 2016 (CEST)
Stolperstein für Hans Pramer
Es wurde viel drumrumgeredet, aber auf das zentrale Manko, wenigsten einmal die Inschrift hinzuschreiben, seid ihr nicht eingegangen. Darauf hinzuweisen bedeutet in euren Augen, eine Kandidatur zu ruinieren? --Jbergner (Diskussion) 23:59, 23. Apr. 2016 (CEST)
befindet sich lesbar auf dem stein, hatten wir als vorlesemöglichkeit im bild (taugte dir nicht) und es steht alles in der biografie. das ist mehr als ausreichend. und du gehst im übrigen auf uns in keinster weise ein - der stein darf fehlen, aber die liste ist dann eine ganz tolle? wie war das mit dem verbotenen putzen? mir scheint, eigentlich magst du nur meckern, sonst nichts.--Gedenksteine (Diskussion) 00:04, 24. Apr. 2016 (CEST)
"befindet sich lesbar auf dem stein". Ich habe da so meine Probleme z.B. mit dem Todesdatum. Eine textliche Darstellung der Original-Inschrift wäre hilfreich. --Jbergner (Diskussion) 13:00, 24. Apr. 2016 (CEST)
Nachträgliche Einfügung: Von rund tausend von uns fotografierten Steinen den einzigen herauszugreifen, der so beschädigt ist, dass man das Todesdatum nicht mehr lesen kann, ist nur polemisch.--Meister und Margarita (Diskussion) 14:33, 24. Apr. 2016 (CEST) Du kannst Dich in dieser Causa wohl offensichtlich nicht zurückhalten und willst auf Biegen und Brechen erreichen, dass keine Liste unseres Projekts ausgezeichnet wird.
Das ist doch Quatsch: Mein Kriterium liegt völlig transparent auf dem Tisch, das hat mit eurem Projekt überhaupt nichts zu tun. Nur mit einer Stolpersteinliste, die als Vorbildlich (Informativ) ausgezeichnet werden soll, obwohl sie dieses Kriterium nicht erfüllt. Selbiges gilt auch für die Stolpersteinlisten, die sich gerade im Review befinden. Viele andere Listen erfüllen das wie selbstverständlich, z.b. Liste der Stolpersteine in Ascheberg, Liste der Stolpersteine in Dülmen, Liste der Stolpersteine in Emmerich am Rhein, Liste der Stolpersteine in Petershagen, Liste der Stolpersteine in Saalfeld, Liste der Stolpersteine in Eisenach, Liste der Stolpersteine in Neubrandenburg, Liste der Stolpersteine in Saarbrücken, Liste der Stolpersteine in München und noch viele Dutzend mehr, werden jetzt aber nicht auf Teufel komm raus zum Informativ-Status gepusht. VG --Jbergner (Diskussion) 14:54, 24. Apr. 2016 (CEST)

 Informativ Sehr informative, gut recherchierte Liste. Umfang und inhaltliche Präsentation der Kurzbiografien sehe ich als gelungen an. Ich sehe keinen Sinn darin, die Biographien zu kürzen. Im Gegenteil, Die einleitende Passage zur Ermordung politisch Andersdenkender halte ich für deutlich zu umfangreich, zumal im Gegensatz zur Passage über T4 nicht auf spezielle Vorkommnisse aus der beschriebenen Region eingegangen wird. --Agricolax (Diskussion) 11:44, 24. Apr. 2016 (CEST)

 Abwartend Wie schon in der Liste zu Kärnten, ist auch hier im ersten Satz in der Einleitung ein Zeitfehler. Es gehört hier Vergangenheit und nicht Mitvergangenheit. --Austriantraveler (talk) 12:17, 24. Apr. 2016 (CEST)

 keine Auszeichnung Ungeeignete Struktur hinsichtlich Abgrenzung zu anderen Inhalten. Die Stolpersteine haben keinen solchen Stellenwert, dass man die Textabschnitte hier unterbringen sollte. Das sollte an anderer Stelle unabhängig von dieser speziellen Form des Gedenkens stattfinden, weil damit eine Vereinnahmung stattfindet. Weiterhin halte ich es für Missbrauch, mit dieser Liste Biographien unterzubringen, für die ansonsten mangels Relevanz kein Platz wäre. MBxd1 (Diskussion) 12:31, 24. Apr. 2016 (CEST)

Die dann zusätzlich auch noch als eigenständige Artikel wie bei Richard Aspöck, Josefine Lindorfer, Edmund Molnar und Hans Pramer platziert werden. Also doppelt. --Jbergner (Diskussion) 12:56, 24. Apr. 2016 (CEST)

 keine Auszeichnung Die Kritik von Jbergner ist absolut gerechtfertigt. Die Inschriftstexte sind der zentrale Bestandteil der Liste und sollten leicht zugänglich sein. Dabei geht es auch nicht "nur" um Barrierefreiheit: Auf meinem relativ kleinen Laptopbildschirm sind die Inschriften kaum zu lesen und ich möchte auch nicht jedesmal auf den Stein klicken. Den Text der Steine könnte man auch unter das Bild packen, da durch die langen Biographien sowieso viel leerer Platz in den Spalten entsteht. Um Platz zu sparen, könnte man die Spalte Standort zusammenfassen (Link zu Koordinaten und Karte unter die Adresse). Diese Bewertung gilt auch für alle anderen Listen dieser Art, falls es bei der Auswertung knapp werden sollte. --RobNbaby (Diskussion) 22:42, 24. Apr. 2016 (CEST)edit: die Länge der Biographien halte ich für absolut ok. --RobNbaby (Diskussion) 22:47, 24. Apr. 2016 (CEST)

Der Artikel sollte sich mehr auf sein Lemma konzentrieren. Die Abschnitte Ermordung behinderter Kinder und Erwachsener durch das NS-Regime und Ermordung politisch Andersgesinnter durch das NS-Regime haben nur einen sehr indirekten Bezug zum Lemma, vor allem letzterer verliert sich in stark verallgemeinerter Erläuterung zur Verbreitung des Nationalsozialismus in Deutschland und Österreich, ohne direkten Bezug auf die Region Hallein. Beide Themen werden an anderer Stelle umfassender dargestellt, entsprechende Querverweise wären ausreichend. Die umfangreiche und aufwändig recherchierte Darstellung biografischer Details ist grundsätzlich eine begrüßenswerte Stärke des WikiProjekts Stolpersteine in Österreich, Ungarn, Tschechien, Slowakei und Italien. Dennoch bietet sich hier an einigen Stellen eine Straffung an, unwesentliche Details hemmen den Lesefluss. Zudem ist, auch wenn es schwer fällt, auch bei diesem Themenbereich WP:NPOV zu beachten. WP:Verlinken wurde auch in mehrerlei hinsicht nicht beachtet, viele Lemmata sind mehrfach verlinkt. Ein Review wäre vor der Kandidatur sinnvoll und notwendig gewesen, zwei Schreibfehler habe ich mir erlaubt gleich im Artikel zu korrigieren.  Abwartend, nur meine Wertschätzung für das Projekt und seine Mitstreiter hält mich von keine Auszeichnung ab. --Dk0704 (Diskussion) 05:53, 25. Apr. 2016 (CEST)

  •  Informativ --Krächz (Diskussion) 00:18, 26. Apr. 2016 (CEST)
  • Nach bearbeitungen {{|l}}  Informativ (weil es hier wirklich Informatives zur Geschichte zu lesen gibt)--Fiona (Diskussion) 11:23, 26. Apr. 2016 (CEST)
@Fiona B.: Da es sich um eine Liste handelt, meinst du wsl. "informativ", oder? --Austriantraveler (talk) 13:19, 26. Apr. 2016 (CEST)
Aha, Listen dürfen nicht als "lesenswert" beurteilt werden, auch wenn es darin Lesenswertes zu lesen gibt? Nun gut, danke für den freundlichen Hinweis.--Fiona (Diskussion) 23:18, 26. Apr. 2016 (CEST)

Irgendwie verfehlt der Artikel/die Liste das durch das Lemma vorgegebene Thema. Eigentlich handelt es hier sich um eine Liste von Personen, derer in Hallein mittels eines Stolpersteins gedacht wird. Die Stolpersteine als solche werden kaum thematisiert, nicht einmal der eingravierte Text wird dargestellt. Jedenfalls insofern ist es keine informative Liste:  keine Auszeichnung --Q-ßDisk. 13:14, 26. Apr. 2016 (CEST)

  •  keine Auszeichnung die Abschnitte zur Aktion T4 und der Ermordung politisch Andersgesinnter weisen keinen speziellen Bezug zu Hallein auf. Die Biographien der Personen sind viel zu stark ausgewalzt, ausserdem unnötige Doppelungen, da zu einigen Personen schon Artikel existieren. --Diorit (Diskussion) 10:41, 28. Apr. 2016 (CEST)

24. April[Quelltext bearbeiten]

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 4. Mai/14. Mai.

Liste der Stolpersteine in der Emilia-Romagna[Quelltext bearbeiten]

Die Liste der Stolpersteine in der Emilia-Romagna enthält die Stolpersteine in der italienischen Region Emilia-Romagna, die an das Schicksal der Menschen aus dieser Region erinnern sollen, die während des Regimes des Nationalsozialismus ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben worden sind. Die Stolpersteine wurden von Gunter Demnig verlegt.

Bitte um AGF und wohlmeinende Beurteilung der geleisteten Arbeit.--Meister und Margarita (Diskussion) 14:53, 24. Apr. 2016 (CEST)

 keine Auszeichnung wegen eines gravierenden Mangels, wie er oben im Vorwort als Hinderungsgrund angeführt wird: Wie bereits weiter oben nachlesbar, ist mMn eine Stolpersteinliste, in der das WICHTIGSTE fehlt, der Originaltext des Künstlers Demnig, weder vorbildhaft noch auszuzeichnen. Weder kann der Text der Inschrift von Vorlesebrowsern vorgelesen werden noch ist er textlich vom Leser zu lesen oder auszuwerten. Das ein Foto existiert, hilft textlich nicht weiter. Insbesondere nicht bei diesen fremdsprachigen Inschriften, wo das Argument, das stehe doch alles in der Biografie, gar nicht zieht, da diese auf Deutsch verfasst ist. Das es besser geht, zeigen viele andere Listen, die das wie selbstverständlich erfüllen, z.b. Liste der Stolpersteine in Ascheberg, Liste der Stolpersteine in Dülmen, Liste der Stolpersteine in Emmerich am Rhein, Liste der Stolpersteine in Petershagen, Liste der Stolpersteine in Saalfeld, Liste der Stolpersteine in Eisenach, Liste der Stolpersteine in Neubrandenburg, Liste der Stolpersteine in Saarbrücken, Liste der Stolpersteine in München und noch viele Dutzend mehr. VG --Jbergner (Diskussion) 15:00, 24. Apr. 2016 (CEST)

Die Liste befindet sich laut Wikipedia:Review/Listen und Portale noch im Review. --Jbergner (Diskussion) 15:03, 24. Apr. 2016 (CEST)
Auch die {Review|L} befindet sich noch in der Liste, sodass der Leser zum Review und nicht zur KALP geleitet wird. --Jbergner (Diskussion) 15:04, 24. Apr. 2016 (CEST)

Was soll das denn jetzt werden? Werden die jetzt als Serie zur Kandidatur gestellt, obwohl es generelle Kritikpunkte gibt? Das kanns ja wohl nicht sein. MBxd1 (Diskussion) 15:07, 24. Apr. 2016 (CEST)

Den Kritikpunkt von Jbergner hat bislang niemand anderer unterstützt. Ich bin der Meinung, dass hier unfair umgegangen wird, polemisch und manchmal sogar mit Untergriffen und habe den Eindruck, dass einige Argumente bei den Haaren herbeigezogen werden. Beispielsweise wird oben kritisiert (und als Argument für abwartend gewertet), dass es Rotlinks gibt. Dann wird ein Artikel gebläut und dann werden Redundanzen zwischen Liste und Artikel kritisiert. Gleichgültig, wie man es macht, es passt nicht. Und dass Jbergner schon wieder als erster seine Stimme abgibt, halte ich für unverfroren und unfair. Denn das ist keine neutrale Bewertung, sondern Polemik pur.--Meister und Margarita (Diskussion) 15:12, 24. Apr. 2016 (CEST)
Wer hier als Erster eine Bewertung abgibt, ist "unverfroren und unfair"? Oder gilt das nur, wenn diese Kritik dem Kandidierenden nicht passt? --Jbergner (Diskussion) 15:19, 24. Apr. 2016 (CEST)
Die Kandidatur ist sowieso ungültig, weil der Review noch läuft.
Es waren schon noch mehr Kritikpunkte, z. B. die für eine Liste unverhältnismäßig ausgebreiteten Biographien und die Textabschnitte, deren Bezug zu den Objekten der Liste begrenzt ist. Das Problem ist, dass hier Listen, deren Akzeptanz eh schon begrenzt ist, nun unbedingt auch noch durch eine Kandidatur geprügelt werden sollen. MBxd1 (Diskussion) 15:47, 24. Apr. 2016 (CEST)
Jetzt mach mal halblang. Deine Voreingenommenheit gegen Stolpersteinlisten breitet sich hier ungebrochen aus. Es gibt ein Meinungsbild dazu, klare Mehrheit. Von Prügeln keine Spur. Geprügelt werden hier allenfalls die Autoren der Liste. Der Umgang hier ist unter jeder Kritik.--Meister und Margarita (Diskussion) 15:50, 24. Apr. 2016 (CEST)
Dann zeig mir mal das Meinungsbild, das das Auswalzen der Biographien und die Vereinnahmung der gesamten örtlichen NS-Verbrechenshistorie durch die Stolpersteinlisten akzeptiert hat. MBxd1 (Diskussion) 15:55, 24. Apr. 2016 (CEST)
es wurde schon so viel und so oft darüber diskutiert https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Meinungsbilder/Listen_von_Stolpersteinen, gerne darfst du dich auch an miraki wenden, kann noch besser informationen zu den stattgefunden diskussionen geben. Nach dem gültigen Meinungsbild, das weißt du auch, sind über „Adresse und Inschrift [sind] hinausgehende Informationen erwünscht“ und diese liste ist nich von uns, sieht es aber genauso mit den biografien https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Stolpersteine_in_Berlin-Moabit. --Gedenksteine (Diskussion) 16:08, 24. Apr. 2016 (CEST)
dir ist schon klar, dass die von dir als Vorbild genannte Liste der Stolpersteine in Berlin-Moabit kein Informativ-Bapperl hat? --Jbergner (Diskussion) 16:19, 24. Apr. 2016 (CEST)
(BK) Aber doch nicht derart breitgetreten. Bei Miraki werde ich ganz sicher nicht nachfragen, der hat eh nix zu sagen. Das Beispiel aus Moabit interessiert auch nicht weiter, zumal es keine Auszeichnung hat. Wenn Ihr meint, Ihr könntet Eure Vergewaltigung des Listenprinzips mit Eurer sehr privaten Auslegung rechtfertigen, habt Ihr Euch vertan. MBxd1 (Diskussion) 16:23, 24. Apr. 2016 (CEST)
von privat kann da keine rede sein, aber die diskussion ist hier ist wohl mit dir und jbergner eher sinnfrei und zeitverschwendung. --Gedenksteine (Diskussion) 16:44, 24. Apr. 2016 (CEST)
OK, null Bereitschaft Kritik anzunehmen. Unter diesen Umständen ist eine Diskussion tatsächlich nutzlos. MBxd1 (Diskussion) 17:01, 24. Apr. 2016 (CEST)

 keine Auszeichnung Da der Formfehler des noch laufenden Reviews inzwischen beseitigt wurde, nun auch formell: Keine Auszeichnung, weil die Biographien großenteils irrelevanter Personen unverhältnismäßig ausgewalzt sind. MBxd1 (Diskussion) 17:01, 24. Apr. 2016 (CEST)

Mich würde interessieren, wie es zustande kommt, dass mehrere (zumindest 3) Benutzer die Bilder eines Fotografen hochladen? (Kann natürlich auch Namensgleichheit sein!) [1], [2] & [3] Komisch ist es für eine Artikelbewertung schon, auch die Beteiligung in den Diskussionen! --Austriantraveler (talk) 18:12, 24. Apr. 2016 (CEST)
beachte auch Hochladen durch Benutzer:Wiener Gedenksteine 2015. --Jbergner (Diskussion) 18:41, 24. Apr. 2016 (CEST)
die große verschwörung - das eine ist ein alter ungenutzer account von mir, was auch ersichtlich ist, dass da nichts passiert. das andere bin eindeutig ich und ansonsten sieht man eine klare aufgabenteilung - total mysteriös... schreibt artikel, statt euch unseren kopf zu zerbrechen, wie wir aufgaben verteilen und wer was macht.--Gedenksteine (Diskussion) 18:46, 24. Apr. 2016 (CEST)
@Gedenksteine: Mir ist es prinzipiell egal, wie ihr das aufteilt, hab auch gerade die Hintergründe gelesen. Es war nur im ersten Moment etwas verwirrend. --Austriantraveler (talk) 18:54, 24. Apr. 2016 (CEST)
wen meinst du mit dem "alten ungenutzen account"? den dauerhaft gesperrten Christian Michelides auf Wikipedia? oder den auf Commons aktiven Christian Michelides? Jedenfalls sieht für mich deine Antwort so aus, das es sich um eine gesperrte Socke von dir handelt? Oder du von ihm? --Jbergner (Diskussion) 19:01, 24. Apr. 2016 (CEST)
bitte, also das wird jetzt schon fad und hat mit kalp so gar nichts zu tun. ich meine klarerweise gedenksteine2015, was auch zumindest von austriantraveler gleich verstanden wurde.... und jetzt zurück zum thema bitte.--Gedenksteine (Diskussion) 19:09, 24. Apr. 2016 (CEST)
@Jbergner: Hab dir ne E-Mail geschrieben. --Austriantraveler (talk) 19:14, 24. Apr. 2016 (CEST)

@Meister und Margarita: könnten wir das mit dem kandidaturen bitte lassen? es war schon bei der ersten misslungen klar, dass es auch mit weiteren nichts wird. es bindet wieder unnütz zeit um sich prügel einzuholen - anderes lese ich hier nicht. ich bitte um das zurückziehen sämtlicher kandidaturen, damit hier nicht noch mehr negative spannung aufgebaut wird, mich lenkt es zum beispiel vom schreiben ab vor lauter ärger--Gedenksteine (Diskussion) 19:19, 24. Apr. 2016 (CEST)

Finde es hochrepräsentativ für das Klima in der Wikipedia derzeit. Was das Hochladen von Fotografien mit einer Kandidatur als informative Liste zu tun habe soll, möge man mir bitte genau erklären. Es scheint derzeit unmöglich, eine Arbeit als solche unvoreingenommen anzusehen (und zu beurteilen), weil da vorgefasste Meinungen durchschlagen (gegen Stolpersteine, gegen M&M etc.)--Meister und Margarita (Diskussion) 19:24, 24. Apr. 2016 (CEST)
gar nichts. unvoreingenommenheit gibts hier nicht (mehr), daher raus mit den listen zum schutz der mitarbeiter, damit die arbeitsmotivation durch so etwas nicht noch mehr sinkt.--Gedenksteine (Diskussion) 19:29, 24. Apr. 2016 (CEST) hier kann man die stimmung nicht mehr drehen, ab und an möge meister und margarita mir bitte auch glauben. es ist sinnlos!!
(BK) Ja, es ist wohl hochrepräsentativ für das Umfeld der Stolpersteinlisten, wo schnell mal grundsätzliche Ablehnung unterstellt wird und zwanghaft alles, wirklich alles, auf eine persönliche Ebene gebracht wird. Es ist völlig legitim, auch formale Aspekte eines Auszeichnungskandidaten zu prüfen. Und die genannten Bilder haben allesamt keine korrekten Urheberangaben. Wenn der Urheber nicht erkennbar der Hochlader ist, ist eine Erlaubnis der Urhebers erforderlich. Das muss auf Commons nachgetragen werden. MBxd1 (Diskussion) 19:32, 24. Apr. 2016 (CEST)
yepp, da habe ich eigentlich alles antsprechend vorab eingestellt und die bilder hätten vom system mit der lizenz verknüpft werden müssen sollen. habe gerade meine einstellungen diesbezüglich nachgeschaut, da wird hoffentlich commons freundlich weiterhelfen können, warum die lizenz nicht, wie eingestellt, automatisch eingetragen wird.--Gedenksteine (Diskussion) 19:39, 24. Apr. 2016 (CEST)

{{|l}}  Informativ Die Liste bietet genau das, was Wikipedia im besten Fall leisten kann: gesichertes Wissen über Gedenkaktionen und das im Zusammenhang damit erarbeitete historische Wissen über die Opfer der NS-Zeit. Die z.T. polemisch vorgebrachte Ablehnung von Jbergner und MBxd1 ist nicht nachvollziehbar, insb. nicht, dass Biografien "ausgewalzt" seien. Der aggressiven Vorwurf "Vergewaltigung des Listenprinzips" an die AutorInnen, die diese Arbeit geleistet haben, ist nicht kompatibel mit WP:KPA und einem wertschätzenden Umgang mit der Arbeit von Mitarbeitern ebenso nicht das Abgleiten in Verdächtigungen. Sehr häßlich.--Fiona (Diskussion) 21:36, 24. Apr. 2016 (CEST)

 Informativ „Miraki […] hat eh nix zu sagen.“ (MBxd1 16:23, 24. Apr. 2016). Ist das der neue sachorientierte Stil beim argumentativen Diskurs der Frage, ob eine Liste informativ ist oder nicht? Selbstverständlich sind nach dem gültigen Meinungsbild zu Stolpersteinen über die „Gedenksteine samt Adresse und Inschrift … hinausgehende Informationen erwünscht.“ Die Autoren/in haben nach meinem Dafürhalten wünschenswerte personenbezogene Informationen zu NS-Opfern angemessen dargestellt. Eine Exzellent-Wertung, die bei Listen eh nicht vorgesehen ist, würde ich nicht vergeben – für die Auszeichnung informativ reicht es aber imho. Die von Fiona eins über meinem Beitrag schon zitierten Ressentiments gegen solche Listen wie etwa, auf Basis einer „Vergewaltigung des Listenprinzips“ würden „ausgewalzte“ Personeninfos gegeben, sind eines humanen Diskurses unwürdig. -- Miraki (Diskussion) 11:09, 26. Apr. 2016 (CEST)

Es ist die passende Antwort darauf, wenn jemand meint, bestimmte Stellungnahmen diskreditieren zu können, indem der Zustand des Kandidaten als angeblich vom Meinungsbild vorgeschrieben hingestellt wird und man dann auch noch zu jemand anders geschickt wird, um nachzufragen. Wenn hier etwas unterirdischer Diskussionsstil ist, dann der Beitrag von Gedenksteine. Das Meinungsbild hat (im Sinne einer Sonderregelung) die Stolpersteinlisten legitimiert und auch die Ausgestaltung mit Angaben zu den Personen gebilligt. Aber mehr auch nicht. Es hat keine Aussagen zur exakten Ausgestaltung und zum Umfang der Tabelleneinträge gemacht. Dieses Meinungsbild hat mit seiner relativ knappen Zustimmung allerdings auch gezeigt, dass kein Konsens besteht. Somit ist es miesester Stil, Leuten, die begründet eine Auszeichnung ablehnen, das Meinungsbild entgegenzuhalten. Das Meinungsbild legitimiert die Listen, es zwingt nicht dazu, einer Auszeichnung zuzustimmen. MBxd1 (Diskussion) 22:35, 26. Apr. 2016 (CEST)
Sorry, aber ich halte eher Deinen Diskussionsstil für unterirdisch. Du wirfst hier mit Vorwürfen nur um Dich, von Assume good faith keine Spur. Miraki soll nix zum Sagen haben und Gedenksteine wird der Majestätsbeleidigung bezichtigt, weil sie auf ein Meinungsbild hinzuweisen wagt. Ja, es ist Dein Recht, eine Auszeichnung abzulehnen, aber Du hast kein Recht und keine Legitimität, fleißige Mitarbeiterinnen zu verunglimpfen. Hier immer wieder nachzukarten, nachdem Du bereits Dein negatives Votum abgegeben hast, lässt ein eifriges Interesse an einer Nicht-Auszeichnung vermuten. Und das ist dann schon eher eine Agenda, als sine ira et studio. --Meister und Margarita (Diskussion) 23:45, 26. Apr. 2016 (CEST)
Das hat mittlerweile schon Kopilotenniveau, was Du hier abziehst. Ich habe hier ein Statement (ohne Veto-Anspruch) abgegeben, warum diese Liste nicht ausgezeichnet werden sollte, und habe das auch begründet, und schon wird man angegiftet und es wird einem ein absolut nichts zum Thema beitragendes Meinungsbild um die Ohren gehauen und ich werde zum Fragen zu Miraki weitergeschickt. Verunglimpft werden hier nur diejenigen, die sich nicht als Jubelperser betätigen. Spekulationen zu meiner Motivation unterlässt Du gefälligst. Ich stelle fest, dass hier das Listenformat massiv überstrapaziert wird und Biographien weit überwiegend irrelevanter Personen in meiner Meinung nach deutlich unverhältnismäßiger Weise ausgewalzt werden (der Artikel oben hat zudem noch den Mangel, das er die gesamte Beschreibung der regionalen NS-Verbrechen vereinnahmt, das trifft hier nicht zu). Entweder Du hast dazu was sachliches zu sagen, oder Du kommentierst es gar nicht. Aber angreifen lassen werde ich mich für meine Stellungnahme bestimmt nicht. MBxd1 (Diskussion) 20:21, 27. Apr. 2016 (CEST)
du liest dich selber nicht und bekommst anscheinend überhaupt nicht mit,was du schreibst und wie das ankommt! erst willst du das meinungsbild sehen, ich schreibe den link her, dann schimpfst du darüber, was für einen "miesen stil" ich hier anwende. nein, es diente nicht dazu dich zu zwingen, für eine auszeichnung zu stimmen. du schimpfst über biografien, die hier keinen platz wegnehmen und über die schon an vielen stellen diskutiert wurde, es ist deine ansicht, dann lebe aber auch damit, dass man dir aufzeigt, dass an anderer stelle andere ansichten vertreten wurden, dass wir nicht unser "privates ding" hier tun, sondern es auch eine legitimation dafür gibt, nicht nur an dieser stelle, aber es bringt gar nichts, dir diese diskussionen rauszusuchen. deine wortwahl zu miraki ist unterirdisch (dass ich auf diesen nur verwies, weil er deutlich länger bei der thematik drin ist und mehr hintergrundinfos hat und schon viele diskussionen zum thema führte, ist wieder eine andere geschichte). dein diskussionstil ist angreifend und vorwurfsvoll, deine ablehnung aus jeder zeile rauszulesen, dass ist verletzend. jetzt stell dir vor, wie es wäre, wenn du viel zeit und herzblut in artikel steckst und dir wer erklärt, wie nutzlos und mies das ganze ist. und genau das lese ich bei dir raus. solltest du es anders gemeint haben: der sender ist bei einer kommunikation imemr dafür verantwortlich, wie etwas beim empfänger ankommt...wurdest du missverstanden, mehrfach, von verschiedenen personen, dann ändere was an deiner kommunikation. und miraki gegenüber könntest dich wenigstens entschuldigen, das wäre anständig, denn deine aussage klingt verächtlich--Gedenksteine (Diskussion) 21:12, 27. Apr. 2016 (CEST)
Liest Du vielleicht auch mal nach, wer was geschrieben hat, bevor Du derart rumbolzt? Ihr habt mit dem Meinungsbild angefangen um vorzutäuschen, es gäbe einen Beschluss oder Konsens zur hier vorliegenden Ausführung der Listen als Standard. Den gibt es aber nicht, die Listen wurden lediglich in ihrer Existenz legitimiert und die Erweiterung der Tabellenzeilen in nicht definiertem Ausmaß erlaubt. Mehr nicht. Mit "Frag doch Miraki" braucht man da auch nicht anzukommen. Das ist in jedem Fall daneben, weil das hier keine obrigkeitshörige Veranstaltung ist; dass ich mit Miraki ganz spezielle Erfahrungen habe, kommt nur noch obendrauf. Im übrigen kann ich sehr wohl damit leben, dass jemand eine andere Meinung hat als ich, nur handelt es sich hier um eine Auszeichnungskandidatur; es liegt also in der Natur der Sache, dass da Kritik kommt, und ebenso, dass diese Kritik nicht notwendigerweise beleidigte Kommentare der Artikelersteller braucht. Mobbing gegen Leute, die sich gegen eine Auszeichnung aussprechen, scheint hier aber leider schon hoffähig zu sein. MBxd1 (Diskussion) 21:55, 27. Apr. 2016 (CEST)

 Informativ. Ich finde die Liste sehr informativ. Den Text kann ich auf Grund der hervorragenden Fotos sehr gut lesen. Zum Textverständnis: In Italien sind die Text eben italienisch. Soll man jetzt im Ausland immer einen zweiten Stolperstein mit der deutschen Übersetzung eingraben, damit bestimmte Wikipedianer sie lesen können? Die Kritik an der Liste kann ich nicht nachvollziehen. Haben die Kritiker denn die oben als Beleg angeführten Listen erstellt? Ich bewundere vielmehr das Engagement und denextremen Arbeitseinsatz von Meister und Margerita und Gedenksteine bei ihren Listen. Orik (Diskussion) 00:44, 27. Apr. 2016 (CEST)

"Soll man jetzt im Ausland immer einen zweiten Stolperstein mit der deutschen Übersetzung eingraben..."? Nein, so ein Unsinn. Aber man soll hier wenigstens einmal die italienische Original-Inschrift hinschreiben. Aus dem Text rechts kann ich nicht entnehmen, was als Inschrift auf dem Stolperstein steht. Ist ja schließlich eine Liste der Stolpersteine, keine Liste von Biografien von Stolperstein-Geehrten. VG --Jbergner (Diskussion) 01:20, 27. Apr. 2016 (CEST)
Hinweis an @Jbergner: Du kannst keine zweite Negativ-Stimme abgeben. Bitte ziehe Dich hier zurück.--Meister und Margarita (Diskussion) 01:32, 27. Apr. 2016 (CEST)
Ich habe keine zweite Stimme abgegeben. Oder siehst du hier ein buntes Bapperl? --Jbergner (Diskussion) 08:23, 27. Apr. 2016 (CEST)

 keine Auszeichnung Sprachlich unzureichend, Bildprobleme vgl. oben. Ein Review nach sechs Tagen zu beenden halte ich wircklich für törricht.--JTCEPB (Diskussion) 00:00, 29. Apr. 2016 (CEST)

Sorry, aber derzeit  keine Auszeichnung. Eine Übersetzung des auf den Steinen vorhandenen Textes anzubieten wäre das mindeste. --Dk0704 (Diskussion) 22:14, 29. Apr. 2016 (CEST)

 keine Auszeichnung. Nicht nur aus den vorgenannten Gründen, sondern aufgrund erheblicher inhaltlicher Mängel: ich fand mehrmals in den Biographien Nach der Macht­ergreifung des NS-Regimes in Italien …, das ist natürlich Quatsch, denn politisch existierte nach 1943 die Sozialrepublik Italien unter milit. Schutz der Wehrmacht. Den Begriff "Machtergreifung" habe ich in diesem Zusammenhang noch nie gehört. Vollkommen unnötig ist es meines Erachtens, die biographischen Angaben irrelevanter Personen auch noch um unbekannte Familienmitglieder aufzublähen: Außerdem hatte sie eine Schwester Lucia, über die nichts bekannt ist. --Diorit (Diskussion) 07:06, 1. Mai 2016 (CEST)

 Abwartend Derzeit nicht auszeichnungswürdig. Der Text der Stolpersteine wäre in einer eigenen Spalte sinnvoll, ebenso auch eine Übersetzung. Die Kurzbiografien sind teilweise sehr ausufernd und ignorieren die Verweismöglichkeiten der Wikipedia. Ich muss nicht, um es am Beispiel der vier Stolperstein-Biografien aus Castelnovo ne’ Monti aufzuzeigen, viermal lesen, dass 15.000 Zwangsarbeiter nach Kahla verschleppt wurden, es muss auch nicht erläutert werden, dass dort an Me262 gearbeitet wurde. Dafür reicht der Link auf REIMAHG aus. Am Beispiel des ersten Steins - folgender Text würde locker ausreichen: "Inello Bezzi, geboren 1902, war Kommunist. Er wurde im Rahmen einer groß angelegten Razzia im Appennin am 8. Oktober 1944 festgenommen, ins Durchgangslager Fossoli verbracht und von dort nach Kahla in Thüringen deportiert. Dort musste er in einem der unterirdischen Rüstungsprojekte der REIMAHG arbeiten und wurde am 14. März 1945 ermordet." Im weiteren ist mir unklar, warum bei den ersten vier Steinen erwähnt wird, dass es Kommunisten waren, bei den nachfolgenden die jüdische Herkunft (und damit Verfolgungsursache) dagegen nicht oder nur indirekt im weiteren Text. Im Einleitungstext steht zwar die grundsätzliche Zuordnung, aber da steht ja auch, dass die vier Opfer aus Castelnovo Kommunisten waren, und es wird trotzdem bei jedem nochmals extra gleich zu Beginn erwähnt. Auch sonst sind manche Wiederholungen wenig hilfreich, lassen sich gemeinsame Schicksale nicht besser in einer Zeile zusammenfassen, bspw. bei den Schwestern Corinaldi? Bei der Familie Melli ist irritierend, dass die Details zum Schicksal des Sohnes (traumatisiert, Ende im Pflegeheim) mehrfach auftauchen, nicht nur bei seinem eigenen Stolperstein, auch bei denen seiner Eltern. Aber das sind alles behebbare Probleme, daher "abwartend". --Wdd (Diskussion) 12:33, 1. Mai 2016 (CEST)

25. April[Quelltext bearbeiten]

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 5. Mai/15. Mai.

Werner Krämer (Fußballspieler)[Quelltext bearbeiten]

Werner „Eia“ Krämer (* 23. Januar 1940 in Duisburg; † 12. Februar 2010 ebenda) war ein deutscher Fußballspieler.

Krämer war 13-facher Nationalspieler, Vizeweltmeister 1966 und erlebte die Anfangsjahre der Fußball-Bundesliga. Er starb 2010 im Alter von 70 Jahren. Ich habe den Artikel grundlegend überarbeitet und erweitert, dazu wurden in den letzten zwei Wochen durch ein Review weitere Ergänzungen und Überarbeitungen vorgenommen. Neben der Darlegung seiner verschiedenen Karrierestationen wird am Ende auf seine Eigenschaften und die Rezeption seiner Person eingegangen. Ich freue mich über jede Bewertung und natürlich auch über Vorschläge zur weiteren Verbesserung. Als Hauptautor bin ich selbst  Neutral --Fußballfan1993 (Diskussion) 23:25, 25. Apr. 2016 (CEST)

Ich halte den Artikel für lesenswert. Einige Anmerkungen habe ich auch.

  • Unklarheiten:
    • Im Februar 1962 ... liest sich wie ein Gerücht, das sich nicht bestätigte. Warum wird es dann erwähnt?
    • ...aufgrund seines großen Rückhalts bei seinen Mannschaftskollegen... Wodurch hatte er sich den erworben? Oder anders gefragt: Warum war er für die Mannschaft so wichtig?
  • Drei meines Erachtens unglückliche Formulierungen:
    • ...blieb bei der 2:4-Endspielniederlage ohne eigenen Treffer. Folglich belegte er ... Das Wort folglich klingt hier so, als hätte der fehlende Treffer die Platzierung beeinflusst. Das folglich bezieht sich aber wohl mehr auf die Niederlage.
    • ... dem italienischen Gegner unter Mitwirkung Krämers ... Liest sich, als hätte Krämer für die Italiener gespielt.
    • Ein Jahr darauf wurde er hingegen durch die Mitglieder ... Liest sich, als hätten im Jahr zuvor nicht die Mitglieder abgestimmt.
  • Was mir fehlt:
    • Bei der Statistik ganz am Ende wären Angaben zu den Oberligaspielen und den Regionalligaspielen nett.
    • Zumindest bei mir beruht sein Ruhm auf dem Tor gegen Schweden 1965. Wenn das in der Literatur anderen so ähnlich geht, könnte Krämers Beitrag zur WM-Qualifikation auch noch in die Einleitung. (Vielleicht hat das Tor ja auch was mit dem großen Rückhalt bei seinen Mannschaftskollegen zu tun.)
  • Gruß --Geher (Diskussion) 15:18, 26. Apr. 2016 (CEST)
Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung und die umfangreichen Anmerkungen! Das Wechselgerücht habe ich erwähnt, weil es aufzeigt, dass seine Karriere auch anders hätte verlaufen können und seine Vereinstreue auch damals nicht unumstößlich war. Allerdings ist die Information wohl nicht handfest genug und somit nicht klar, ob er wirklich kurz vor einem Wechsel stand. Daher streiche ich die beiden Sätze. Bezüglich des Rückhalts handelt es sich um eine Mutmaßung von Ben Redelings, die aber nicht näher erläutert wird. Die von Dir genannte Mutmaßung klingt plausibel, lässt sich aus den zur Verfügung stehenden Quellen jedoch nicht belegen. Findest Du es in Ordnung, die Aussage mit Verweis auf Redelings beizubehalten? Die weiteren Anpassungsvorschläge habe ich umgesetzt, wobei ich die Oberliga-Einsatzdaten zusätzlich in den Fließtext eingearbeitet habe. Grüße --Fußballfan1993 (Diskussion) 22:44, 26. Apr. 2016 (CEST)
Noch zu seinem Tor gegen Schweden: Ich gebe Dir faktisch recht, dass dies seine bedeutendste Leistung für die Nationalelf war. Mit der Rezeption ist es allerdings relativ schwierig. Es müsste in den Quellen schon die verbreitete Auffassung geben, dass er den entscheidenden Unterschied hin zur Qualifikation machte. Es beginnt jedoch schon mit der angegebenen Quelle, in welcher der schlichtweg (noch) bekanntere Seeler in den Vordergrund gerückt wird. Dieser ZEIT-Artikel hebt z.B. auch eher Szymaniak und Seeler hervor. Auf Meidericher Seite fällt die Deutung natürlich anders aus, das dürfte aber klar sein. Ich sehe eine eindeutige Rezeption in diese Richtung nicht gegeben und bin skeptisch, ob es in weiteren Quellen der Fall wäre. Somit war es "nur" eins von wettbewerbsübergreifend rund 100 Toren seiner Laufbahn, auch wenn es ebenso wie sein Treffer gegen Hamborn hervorsticht. Grüße --Fußballfan1993 (Diskussion) 00:48, 27. Apr. 2016 (CEST)
Ich halte den Artikel für  Lesenswert. Die sportliche Laufbahn macht einen lückenlosen Eindruck, auch der Mensch "Eia" Krämer wird in stilistisch guter Form abgebildet.

Hinweisen möchte ich noch auf folgende Kleinigkeiten:

    • Im Abschnitt „Jugend und Oberligazeit“ wird in zwei folgenden Sätzen das Wort „darauffolgend“ verwendet.
    • Im Abschnitt „Erste BL-Jahre“ sollte man bei der Formulierung ... taktisch setzte der Trainer Gutendorf gestrichen werden.
    • Im Abschnitt „Zwischenstation in Hamburg und Bochum“ fehlt ein Wort im Satz ... Beim HSV nahm er in der Offensive. --Hans50 (Diskussion) 08:05, 28. Apr. 2016 (CEST)
  • von mir auch ein knappes  Lesenswert. Schade, dass es kein gemeinfreies Bild gibt, lässt sich keines aus dem Familienumfeld auftreiben? --Diorit (Diskussion) 11:01, 28. Apr. 2016 (CEST)
Danke für Eure Rückmeldungen, die Anmerkungen von Hans50 habe ich entsprechend umgesetzt. Bilder sind grundsätzlich ein Problem. Möglich wären Symbolbilder, wie z.B. die Wappen seiner jeweiligen Vereine. Unmittelbar zu ihm lässt sich nichts gemeinfreies finden, ABER es gibt möglicherweise Dateien, wo schlichtweg die Zuordnung zu seinem Namen fehlt. Ich mutmaße, bei dem hier zu sehenden HSV-Spieler könnte es sich um Krämer handeln. Kann das jemand verifizieren? Ich stelle auch eine entsprechende Nachfrage im Portal Fußball und werde am Wochenende weiter geeignete Bilder suchen. Grüße --Fußballfan1993 (Diskussion) 16:19, 28. Apr. 2016 (CEST)
Ich tippe bei dem zu sehenden HSV-Spieler eher auf Helmut Sandmann, nicht auf Werner Krämer. Tut mir leid. --Hans50 (Diskussion) 18:03, 28. Apr. 2016 (CEST)
Nun gibt es im Portal Fußball eine gegensätzliche Ansicht, laut der es Krämer wäre. Allein die Situation, dass sich offensichtlich ein verhältnismäßig einsamer Stürmer vor dem gegnerischen Tor befindet, spräche deutlich für Krämer und gegen Sandmann, „zumal Verteidiger damals eher noch weniger offensiv unterwegs waren als heute“. Ein abschließendes Urteil traue ich mir aber nicht zu. Gibt es weitere Meinungen? Ich habe versucht, vergleichbare Bilder aus dem Spiel zu finden, was mir aber bislang nicht gelungen ist. Grüße --Fußballfan1993 (Diskussion) 21:42, 28. Apr. 2016 (CEST)
Das mit, „zumal Verteidiger damals eher noch weniger offensiv unterwegs waren als heute“, das sollte nicht das überragende Argument sein. Sandmann war Rechtsaußen in der Jugendnationalmannschaft und Jürgen Kurbjuhn durfte nur nicht an der linken Flanke wegen des Vetos des reinen „Defensivdenkers“ Willi Schulz stürmen. Der junge Hartmut Heidemann war ein Offensivverteidiger, wie auch Johann Sabath beim MSV. Der Karlsruher SC, er kämpfte in den ersten fünf Jahren der BL wirklich nur gegen den Abstieg, hatte aber mit Eugen Ehmann und Helmut Kafka ein hundertprozentiges Offensivaußenverteidigerpaar. Die heutigen „selbsternannten Vordenker“ haben tatsächlich nicht den Fußball erfunden. Ich sage zu dem Bild nicht, es ist auf jeden Fall Sandmann, aber neige tatsächlich dazu, es ist nicht Krämer. Das Gesicht hat für mich keine Ähnlichkeit mit Krämer, denn eher mit Sandmann. --Hans50 (Diskussion) 10:52, 29. Apr. 2016 (CEST)

27. April[Quelltext bearbeiten]

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 7. Mai/17. Mai.

Schlacht bei Brienne[Quelltext bearbeiten]

  • Ich halte den Artkel für  Lesenswert, vielleicht sogar für  Exzellent, da er in Detail die Vorgeschichte zur Schlacht aufführt. Gut und gründlich recherchiert! Besser als die Artikel in den anders sprachigen Wikis--Lambiotte (Diskussion) 12:36, 27. Apr. 2016 (CEST)
Hallo Lambiotte, hast du die Hauptautoren des Artikels über die Kandidatur informiert? Und haben sie zugesagt, sich um eventuell während der Kandidatur gemachte Verbesserungsvorschläge und Kritiken zu kümmern? Sind die Hauptautoren überhaupt derzeit aktiv? Bei Eugen.Schwoerer (Diskussion • Beiträge • Hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • Globale Beiträge • Logbuch) z.B. habe ich meine Zweifel. VG --Jbergner (Diskussion) 17:40, 27. Apr. 2016 (CEST)
Ja, habe ich jetzt gemacht. Der Artikel ist gut geschrieben, dass steht über allem.--Lambiotte (Diskussion) 17:49, 27. Apr. 2016 (CEST)

Sorry, in der jetzigen Form sollte der Artikel eher ins Review statt in eine Kandidatur, hier nur einmal einige grundlegende Kritikpunkte:

  • Momentan ist der gesamte Artikel faktisch unbelegt. Die wenigen Anmerkungen, die wirklich zum Beleg des Textes verwendet werden, verweisen pauschal auf ganze Bücher ohne jede Seitenangabe. Die verwendete Literatur scheint zudem größtenteils aus dem vorletzten Jahrhundert zu stammen, falls man den spärlichen Einzelnachweisen glauben schenken kann. Rein formal sollte man auch Abkürzungen wie vgl. vermeiden, das gesamte Werk, mindestens wenigstens Titel und Erscheinungsjahr im Einzelnachweis angeben und die Nachweise hinter und nicht vor den zu belegenden Abschnitt setzen, aber das sind Kleinigkeiten. Eine weitere unschöne Formalie sind die Links auf Orte: Innerhalb eines Artikels erwarte ich Wikilinks auf die entsprechenden Ortsartikel, keine Links auf irgendwelche Kartendienste.
  • Unter Vorgeschichte erwarte ich in einem Schlachtenartikel eine knappe Darstellung der Ausgangslage und Einordnung in den Gesamtkonflikt, keine weitschweifigen Beschreibungen von Truppenbewegungen, die zu großen Teilen zudem rein listenartige Aufzählungen sind. Die Schilderung der eigentliche Schlacht fällt dagegen relativ knapp aus (was nicht unbedingt schlecht sein muss).
  • Die Folgen der Schlacht werden mit keinem Wort beschrieben, stattdessen beschränkt sich der Abschnitt "Die Tage danach" wie schon die "Vorgeschichte" auf eine reine Nacherzählung.
  • Schon in der Einleitung wird erwähnt, dass die Schlacht bei La Rothière häufig mit der Schlacht bei Brienne zu einem Ereignis zusammengezogen wurde. Die Gründe dafür werden nicht genannt (ich nehme an, es hatte propagandistische Gründe, um die Niederlage durch Verbindung mit dem nachfolgenden Sieg aufwerten zu können). Wenn das schon so prominent in der Einleitung erwähnt wird, erwarte ich auch dass es in einem Abschnitt zur nachfolgenden Bewertung und Forschungsgeschichte der Schlacht weiter ausgeführt wird, alles was momentan unter "Trivia" steht, wäre in so einem Abschnitt sicherlich gut aufgehoben.
  • Die Literaturliste ist viel zu lang und eine ungegleiderte und scheinbar wahllose Aufzählung von Werken, die größtenteils nicht einmal die Schlacht an sich behandeln und vielfach veraltet sind.

wenn Der Artikel wirklich verbessert werden soll, empfehle ich ein ausführliches Review. keine Auszeichnung --RobNbaby (Diskussion) 23:31, 27. Apr. 2016 (CEST)

Ein verspäteter Aprilscherz. Meilenweit von einer Auszeichnung entfernt. Siehe Vorredner.  keine Auszeichnung --Armin (Diskussion) 23:33, 27. Apr. 2016 (CEST)

+1. Habe den Artikel unter Beobachtung, weil er aufgrund seiner Schwächen aufgefallen ist (Struktur, Literatur, Textliches, fast bis zur Unlesbarkeit zugeballert mit Koordinatenmarkern). Eher ein Fall für ein Review, besser noch QS!  keine Auszeichnung Gruß, --Sebastiano Mugnaio (Diskussion) 08:45, 28. Apr. 2016 (CEST)

Nein, die verwendete Literatur ist genau und ich kann keine Mängel erkennen.--Lambiotte (Diskussion) 08:43, 29. Apr. 2016 (CEST)

 keine Auszeichnung, vieles unbelegt, die EN bestehen oft nur aus vgl. Autor X ohne Titel und Seitenangabe. Das Literaturverzeichnis sollte auf die wirklich verwendeten Werke zusammengestrichen werden. Ein Abschnitt Trivia hat m.E. in einem enzyklopädisch herausragenden Artikel nichts zu suchen, das sollte umbenannt werden. --Diorit (Diskussion) 11:12, 28. Apr. 2016 (CEST)

29. April[Quelltext bearbeiten]

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 9. Mai/19. Mai.

Burg Rothenstein[Quelltext bearbeiten]

Die Burg Rothenstein ist eine Burgruine oberhalb des Weilers Rothenstein, einem Ortsteil des Marktes Bad Grönenbach im schwäbischen Landkreis Unterallgäu in Bayern, Deutschland. Die erste Erwähnung der Burg fand 1037 statt, sie wurde in der Folge mehrfach aus- und umgebaut. Die Burg war der Stammsatz des Adelsgeschlechts der Rothensteiner. Diese konnten den Besitz jedoch nicht halten und er fiel an die Pappenheimer. Im 17. Jahrhundert kam die Burg in den Besitz des Fürststifts Kempten und wurde im Zuge der Säkularisation 1803 vom Bayerischen Staat annektiert. Ein Erdrutsch im Jahr 1873 führte zum Einsturz. Die ungesicherte Burg verfiel in den Folgejahren weiter. Erst in den 1970er und 1980er Jahren fand eine Sicherung der noch verbliebenen Mauerreste statt. Die Ruine ist Teil des LEADER-Plus-Projekts Burgenregion Allgäu.

Hallo, ich habe den Artikel die letzten Wochen überarbeitet, erweitert und mit aktuellen Bildern versehen. Die im Artikel genannte Literatur ist in den Artikel eingeflossen, darüber hinaus ist mir nichts neueres oder ausführlicheres, trotz Recherche, bekannt. Seit Anfang April war er im Review. Nun stelle ich den Artikel zur Kandidatur. Freue mich über Rückmeldungen. --Mogadir Disk. 20:21, 29. Apr. 2016 (CEST)

Was mich noch stört
  • Einleitung: Die Verlinkung auf Burgruine sieht nicht schön aus, besser ist mMn [[Ruine|Burgruine]]. ✔ Ok
  • Geschichte, Allgemein: Burgenbau ohne dass dabei ✔ Ok
  • Geschichte, Anfangszeit: Personen zu denen es Artikel gibt sollten verlinkt werden. ✔ Ok
  • Geschichte, Anfangszeit: Besitzübergang erscheint widersprüchlich zum Artikel Rothenstein (Adelsgeschlecht), hier Ludwig, dann sein Sohn Heinrich und dann desse Söhne Konrad und Ulrich. Bei Adelsgeschlecht steht das anders, bitte klären.
  • Geschichte, Pappenheimer Herrschaft: wo dieser umgangssprachlich, gibts da vllt eine bessere Formulierung? ✔ Ok
  • Beschreibung: Für die Inschrift wäre ein Einzelnachweis angebracht, ist schließlich ein Zitat. ✔ Ok
  • Literaturangaben: Sind die beiden Bücher ohne ISBN-Angabe die hier: OCLC 159881481, OCLC 633364235? Wenn ja, sollte die OCLC-Nummer angegeben werden damit man die auch findet. ✔ Ok
--Mehgot (Diskussion) 21:40, 29. Apr. 2016 (CEST)
Hallo Mehgot, Danke für deine Anmerkungen. Die mit ✔ Ok gekennzeichneten Punkte habe ich angepasst. Das Thema Besitzübergang muss ich mir noch in Ruhe ansehen, wenn ich mehr Zeit dafür habe. Auch bei den anderen Literaturangaben habe ich die OLC Angabe ergänzt. Viele Grüße --Mogadir Disk. 10:19, 30. Apr. 2016 (CEST)
Derzeit noch  Abwartend. Ich finde den Artikel zwar sehr knapp, aber inhaltlich und stilistisch gut. Das, was ich zu bemängeln habe, sind diverse layouttechnische und formelle Dinge:
  1. Durch die Anzahl und die Anordnung der Bilder ist das Layout des Artikels in meiner Auflösung sehr unschön und unruhig. Die beiden Wappenbilder stehen z. B. in keinem Zusammenhang mit der Burg und gehören imho deshalb nicht in den Artikel.
  2. Der Allgemeines-Abschnitt im Geschichtskapitel sollte mE gestrichen werden, wenn kein direkter Bezug zur Burg Rothenstein hergestellt werden kann. Anders sähe es aus, wenn die gesamte dort skizzierte Entwicklung von Burgen im Allgäu genau so auf Rothenstein zutreffen würde. Dann gehört der Text natürlich in den Artikel, sollte aber durch einen entsprechenden Hinweis auch explizit mit der Burg in Zusammenhang gesetzt werden. Derzeit trifft dies nur für den einen Satz zum fortifikatorischen Ausbau am Ende des 15. Jhs. zu.
  3. Ein-Satz-Abschnitte wie "Sage" sind ein formelles No-Go. Durch einen kleinen stilistischen Kniff könnte man ihn aber, denke ich, in den Beschreibungsabschnitt integrieren: Schreibt Nessler in seiner Publikation vielleicht etwas darüber, ob dieser Gang jemals gesucht, aber bisher nicht gefunden wurde? Mit einer solchen Ergänzung könnte ich mir den Hinweis auf den Gang gut als letzten Satz im Beschreibungsabschnitt vorstellen. Also so etwas wie Einer Sage nach soll Burg Rothenstein durch einen unterirdischen Gang mit dem rund 1,8 km entfernten Hohen Schloss in Bad Grönenbach verbunden sein, dieser Gang konnte bisher aber nicht gefunden werden. ✔ Ok
  4. Auch die Lagebeschreibung könnte ich mir besser unter dem Beschreibungsabschnitt vorstellen, aber das ist wohl Geschmackssache.
  5. Hast du das Bild in der Infobox absichtlich gewählt? Meines Erachtens würde sich dieses Foto besser eignen, weil keine Baumstämme die Sicht auf den Mauerrest stören. ✔ Ok
  6. Im Beschreibungsteil fände ich eine Bildergalerie am Fuße des Textes besser als die derzeitige Bilderanordnung. Eine Galerie hätte aus meiner Sicht zwei Vorteile: 1) Du könntest noch zwei/drei weitere Fotos aus dem Commons-Bildervorrat im Artikel präsentieren. 2) Der Grundriss könnte dann an den rechten Textrand verschoben werden, womit das Layout wieder ein Stück ruhiger würde. ✔ Ok
  7. Der Abschnitt mit dem Weblinks steht im Moment an einer nicht üblichen Stelle. Nach unseren Regeln (WP:WEB) sollte er unter halb der Literaturangaben stehen. ✔ Ok
  8. Wenn ich mir den Grundriss ansehe, kann die Bildunterschrift des derzeit letzten Fotos nicht stimmen, denn nach der Zeichnung gibt es keine Nordwestecke. Ich vermute einmal, dass die Nordecke gemeint ist. ✔ Ok
  9. Im Literatur-Abschnitt fehlen bei der Zeune-Publikation Verlag und Veröffentlichungsort. ✔ Ok
  10. Die derzeitigen Einzelnachweise 1 und 18 sollten zu einem zusammengefasst werden. ✔ Ok
-- Gruß Icone chateau renaissance 02.svg Sir Gawain Disk. 15:11, 1. Mai 2016 (CEST)
P. S.: Ich habe mal ein wenig herumexperimentiert, um zeigen zu können, was ich mir unter einem "ruhigeren" Artikel-Layout vorstelle: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Burg_Rothenstein&oldid=154001705
Hallo Sir Gawain, erstmal Danke für deine detaillierten und umfangreichen Anmerkungen. Viel habe ich davon bereits umgesetzt und im Artikel geändert.
  1. Was die Wappen angeht, habe ich das der Pappenheimer entfernt. Da es aber die Stammburg der Rothensteiner war, würde ich gerne das Wappen zumindest der Erbauer im Artikel belassen. Ich denke der Bezug ist gerechtfertigt. Die nachfolgenden Herren sind dann als Wappen nicht mehr erwähnt, das hätte neben den Pappenheimern, sonst konsequenterweise u.a. auch noch das Fürststift Kempten sein müssen. Aber das wäre dann wirklich zuviel.
  2. Die Bilder habe ich nun ebenfalls neu struktuiert und eine Galerie am Ende des Abschnitts Beschreibung hinzugefügt. Nun ist nur noch ein Bild links. Wenn ich das auch nach Rechts verschiebe, verschieben sich auch die nachfolgenden Bilder ungünstig. Ich hoffe der Textfluss beim Lesen ist somit schon deutlich ruhiger geworden.
  3. Den Allgemeinen Abschnitt würde ich gerne belassen. Dieser bietet eine Information zum Kontext des Burgenbaus im Allgäu und soll den Artikel entsprechend einleiten.
  4. Ebenso den Abschnitt Lage würde ich so belassen wollen. Der ist zum einen auch in der Formatvorlage Burg separat enthalten (auch wenn die nicht exakt verbindlich ist), aber auch des Öfteren in anderen Artikeln separat gehalten, daher würde ich es hier auch so handhaben.
Viele Grüße und nochmals danke für deine konstruktiven Anmerkungen. --Mogadir Disk. 17:39, 1. Mai 2016 (CEST)

30. April[Quelltext bearbeiten]

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 10. Mai/20. Mai.

Photochlorierung[Quelltext bearbeiten]

Die Photochlorierung ist ein photochemisch initiierter Prozess zur radikalischen Substitution von Wasserstoff durch Chlor in einem aliphatischen Kohlenwasserstoff, bei der als Koppelprodukt Chlorwasserstoff entsteht. Alternativ erfolgt eine radikalische Addition von Chlor an aromatische oder olefinische Kohlenwasserstoffe. Die bei der Photochlorierung entstehenden chlorierten Kohlenwasserstoffe sind oft nur Zwischenprodukte und reagieren mit einer Vielzahl von Grundchemikalien zu Folgeprodukten wie Alkoholen, Mercaptanen, Aminen und Carbonsäuren.

Den Artikel habe ich für den Schreibwettbewerb neu angelegt und würde ihn jetzt gerne hier vorstellen. --ZdBdLaLaLa (Diskussion) 12:17, 30. Apr. 2016 (CEST)

 Exzellent, weil sehr umfassend und verständlich. AAABBC (Diskussion) 15:08, 30. Apr. 2016 (CEST)

 Exzellent Hat mir sehr gut gefallen und wäre, wenn es nach mir gegangen wäre, im SW auch weiter vorn gelandet. --Uwe G. ¿⇔? RM 09:00, 1. Mai 2016 (CEST)

Schön, dass es jetzt einen guten Artikel für eine chemische Reaktion gibt, es als Vorbild für ähnliche dienen kann. Für mich  Exzellent. Beim Hintergrund fehlt noch die Definition für λ, ansonsten nichts negatives gefunden. --Orci Disk 11:33, 1. Mai 2016 (CEST)

  •  Exzellent - ich hätte ihm auch gern eine höhere Position gegönnt, selbst wenn mein Hörnchen in der Konsequenz aus den Top10 geflogen wäre. Sehr guter Artikel, gutes Thema - Fachsprache ist kaum zu vermeiden. -- Achim Raschka (Diskussion) 13:08, 1. Mai 2016 (CEST)
    Hallo Achim Raschka, also, das verbuch ich jetzt mal als GANZ großes Kompliment. Vielen Dank. --ZdBdLaLaLa (Diskussion) 14:48, 1. Mai 2016 (CEST)

1. Mai[Quelltext bearbeiten]

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 11. Mai/21. Mai.

Warttürme im Landkreis Fulda[Quelltext bearbeiten]

Die Warttürme im Landkreis Fulda sind eine Reihe von Warttürmen auf dem Gebiet des Altkreises Fulda. Die (vermutlich) ehemals neun Türme dienten der Beobachtung und haben eine weitgehend einheitliche Bauart. Heute sind fünf Türme weitestgehend vollständig erhalten, davon zwei im Originalzustand und drei umgebaut zu Aussichtstürmen. Nur der Turm auf dem Rauschenberg ist jederzeit und ohne Anmeldung begehbar. Von zwei weiteren Türmen sind Reste als Ruine erhalten.

Kandidatur als Liste. Sämtliche Literatur, die sich speziell auf die Türme um Fulda bezieht aus den letzten 75 Jahren dürfte enthalten sein - was allerdings nicht viel ist. Fragen und Anregungen werden gerne bearbeitet. --V ¿ 18:27, 1. Mai 2016 (CEST)