Wikipedia:Kandidaturen von Artikeln, Listen und Portalen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Wikipedia:KEA)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:KALP, WP:KEA
< Autorenportal < Bewertungsprozess < Kandidaturen von Artikeln, Listen und Portalen

Auf dieser Seite werden Artikel nominiert und diskutiert, die möglicherweise exzellent oder lesenswert sind, sowie Listen oder Portale, die möglicherweise informativ sind. Während einer Kandidatur wird entschieden, ob sie eine entsprechende Auszeichnung verdienen.

Die Auszeichnungen sollen qualitativ hochwertiges Schreiben kennzeichnen und belohnen. Durch Nominierung und Abstimmung sollen Seiten gesammelt werden, die Leser leicht als überdurchschnittlich oder hervorragend identifizieren und Autoren sich zum Vorbild nehmen können. Sie sollen Mitarbeiter motivieren, auch noch den letzten Schritt zur Verbesserung eines Artikels, einer Liste oder eines Portals zu gehen, und ihnen dafür eine kleine Anerkennung der Community zukommen lassen. Bitte beachte beim Ausarbeiten von Kritik den Kritik-Knigge. Beachte ihn auch, wenn du auf Kritik antworten willst.

Artikel, die gezielt für lesenswert kandidieren, können auch unter Wikipedia:Kandidaten für lesenswerte Artikel eingetragen werden. Das Verfahren ist dort beschrieben. Kandidaturen für exzellente Bilder finden sich unter Wikipedia:Kandidaten für exzellente Bilder.

Vorgehen

Jeder kann einen Kandidaten zur Wahl stellen und sich an der Bewertung beteiligen. Wie du dafür vorgehst, erfährst du hier im Detail. Ein Review vor der Kandidatur ist empfehlenswert. Alle Benutzer, auch unangemeldete (IP-Benutzer), sind stimmberechtigt. Jeder hat ein Votum. Man stimmt ab, indem man seinen Diskussionsbeitrag auf dieser Seite mit einer der Bewertungen „keine Auszeichnung“, „lesenswert“ oder „exzellent“ (für Artikel) oder „informativ“ (für Listen und Portale) kennzeichnet. Die Kennzeichnungen „abwartend“ und „neutral“ sind auch möglich. Die Begründung seines Votums hinsichtlich der Qualitäten der bewerteten Seite wird empfohlen, damit der Auswerter die Entscheidungen nachvollziehen und der Autor die Kritikpunkte aufgreifen kann. Es existieren folgende unverbindliche Vorlagen zur Stimmabgabe:

Wenn du eine bestehende Auszeichnung eines Artikels, einer Liste oder eines Portals aufgrund von Mängeln nicht mehr für berechtigt hältst, kann diese in einer neuen Kandidatur überprüft werden. Das ist frühestens 14 Tage, nachdem die Mängel auf der Diskussionsseite benannt und seitdem nicht behoben wurden, erlaubt. Eine genaue Erläuterung der Richtlinien für Bewertungen von Artikeln mit Auszeichnungsstatus findet sich hier.

 Informativ
{{BE|i}}
 Lesenswert
{{BE|l}}
 Exzellent
{{BE|e}}
 keine Auszeichnung
{{BE|k}}
 Neutral
{{BE|n}}
 Abwartend
{{BE|a}}
Kriterien

Alle Kandidaten müssen fachlich korrekt sein und dürfen keine gravierenden Fehler enthalten. Artikel mit Lücken in Kernbereichen sind auch dann nicht auszeichnungswürdig, wenn die Lücken auf nicht existierende Literatur zurückzuführen sind. Alle vorgeschlagenen Seiten halten sich an Wikipedia-Richtlinien und -Standards für gute Artikel, Listen oder Portale. Eine detaillierte Darstellung der unterschiedlichen Bewertungsstufen findet sich in der Kriteriendarstellung, folgende Tabelle gibt einen Überblick über die wichtigsten Punkte.

Informative Listen und Portale
  • decken ihren Informationsbereich gut strukturiert und im Wesentlichen vollständig ab
  • sind optisch und sprachlich ansprechend sowie übersichtlich und nicht überladen
  • Listen haben zudem eine Einleitung
  • Portale haben ein passendes Layout, regen zur Mitarbeit an und werden aktiv betreut
Lesenswerte Artikel
  • sind Artikel überdurchschnittlicher Qualität
  • besitzen eine verständliche Einleitung, können jedoch aufgrund tolerierter Fachsprache im Detail für Laien unverständlich sein,
  • können inhaltliche Lücken außerhalb der Kernbereiche aufweisen
Exzellente Artikel
  • sind besonders herausragende Artikel
  • sind hervorragend geschrieben und angemessen illustriert
  • behandeln ihr Thema vollständig ohne gravierende Auslassungen
  • wirken weder einschläfernd noch anbiedernd
Auswertung

Die Kandidatur wird frühestens am 10. Tag (für exzellent am 20. Tag) nach dem Einstellungsdatum ab 0:00 Uhr ausgewertet (d. h. bei einer Nominierung am 7. kann am 17. ab 0:00 Uhr ausgewertet werden, für exzellent am 27. ab 0:00 Uhr). Abgegebene Stimmen zählen bis zum Zeitpunkt der Auswertung. Die Auswertung erfolgt primär durch eine Gewichtung und Wertung der für oder gegen die Auszeichnung vorgebrachten Argumente. Sollten keine gravierenden Mängel festgestellt worden sein, gilt folgendes Auswertungsschema: Ein Artikel ist mit einer „Lesenswert“-Auszeichnung auszuwerten, wenn die Summe aus „Exzellent“- und „Lesenswert“-Stimmen mindestens drei Stimmen mehr ergibt als die Zahl der Stimmen „keine Auszeichnung“.

Gibt es am 10. Tag mehr „Exzellent“-Stimmen als „Lesenswert“-Stimmen und „Keine Auszeichnung“-Stimmen zusammengenommen, so wird die Kandidatur zur Überprüfung des Exzellent-Status um 10 auf insgesamt 20 Tage verlängert. Hat der Artikel am 20. Tag insgesamt mindestens fünf „Exzellent“-Stimmen und mindestens doppelt so viele „Exzellent“-Stimmen wie „Lesenswert“-Stimmen und „Keine Auszeichnung“-Stimmen zusammengenommen, dann gilt er als „exzellent“.

Als vorzeitig exzellent können Kandidaturen ausgewertet werden, die nach mindestens 10 Tagen mindestens zehn „Exzellent“-Stimmen und keine einzige „Keine Auszeichnung“-Stimme erhalten (wenn es zugleich mindestens doppelt so viele „Exzellent“-Stimmen wie „Lesenswert“-Stimmen gibt).

Eine Liste oder ein Portal ist nach 10 Tagen als „informativ“ auszuwerten, wenn bis dahin mindestens drei „Informativ“-Stimmen mehr als „Keine Auszeichnung“-Stimmen abgegeben wurden.

Enthält eine Seite auch nur einen nachgewiesenen gravierenden inhaltlichen Fehler, so ist sie unabhängig vom Abstimmungsergebnis nicht oder nur mit einem begründeten niedrigeren Status auszuzeichnen. Wahlen mit geringer Beteiligung oder uneindeutigem Votum werden als „ergebnislos“ gewertet, so dass der Status vor der Kandidatur bestehen bleibt. Offensichtliche Unsinnskandidaten können sofort entfernt werden. Weist eine Kandidatur ab 24 Stunden nach Beginn fünf Voten „ohne Auszeichnung“ mehr als Auszeichnungsstimmen auf, ist die Kandidatur sofort gescheitert.

Weitere Details siehe unter Wahlmodus und Auswertung. Technische Hinweise für den Auswertenden gibt es hier.

Review des Tages

Kandidaturen sind erfolgreicher, wenn die Artikel vorher ein Review durchlaufen. Dieses bedarf aber der Mitarbeit von Wikipedianern, die sich Zeit dafür nehmen. Beteilige dich zum Beispiel am Review des Tages:


William Hogarth: A Rake's Progress, Bild 8 (Öl auf Leinwand; Sir John Soane's Museum, London). Ausschnitt: Der Wüstling und seine trauernde Ex-Freundin im Irrenhaus

A Rake’s Progress („Der Werdegang eines Wüstlings“) ist eine Serie von Gemälden und Kupferstichen des englischen Künstlers William Hogarth, entstanden zwischen 1733 und 1735. Die Originalgemälde befinden sich in Sir John Soane’s Museum in London. Die acht Bilder des Zyklus zeigen den Abstieg und Fall von Tom Rakewell, der, nachdem er das Erbe seines Vaters, eines reichen, aber extrem geizigen Kaufmanns, angetreten hat, sich als verschwenderischer Sohn entpuppt, der ein extravagantes Leben führt, in Bordellen und Spielhöllen sein Geld verprasst, schließlich im Schuldgefängnis landet und im Irrenhaus endet.

5. August[Quelltext bearbeiten]

Diese Kandidatur läuft mindestens bis zum 25. August.

Turbinen-Strahltriebwerk[Quelltext bearbeiten]

Wurde 2005 als exzellent ausgezeichnet. Ich stelle ihn hier zur Neubewertung.

Ein wenig zur Artikelhistorie:

  • Der Artikel wird Dezember 2003 angelegt von Benutzer:Petwoe (Seit 2012 praktisch nicht mehr aktiv) "Unvollständige Übersetzung aus en" unter dem Lemma "Strahltriebwerk" Anfang 2004 erfolgt ein starker Ausbau.
  • Im Oktober wird der Artikel erstmals kritisiert: "Kann einer eben mit anpacken? Da ist eine Grundsanierung nötig...."
  • Nach weiteren Arbeiten sieht der Artikel dann im März 2005 so aus (beliebiger Zeitpunkt)
  • Am 7. September 2005 wird der Artikel zur Kandidatur gestellt [1]
    • Im Laufe der Kandidatur wird ein Abschnitt "Aktuelle zivile Entwicklung" ohne jeden Beleg eingestellt [2]
    • Auszeichnung als Exzellenter [3] am 23. September. Review, Kandidatur-Diskussion Einige teile waren damals schon umstritten.

Auf der Disk hab es im Laufe der Jahre immer wieder Kritik am Artikel. Es folgten auch einige Verschlimmbesserungen.

Anfang dieses Jahres wollte ich mich mal ein wenig über Strahltriebwerke informieren. Zuerst hab ich dazu die Fachliteratur genommen (genaugenommen wollte ich wissen was sie Fachliteratur so zu bieten hat). Nach einiger Recherche hab ich mir als braver Wikipedianer den zugehörigen Artikel angesehen und war ziemlich enttäuscht über den Inhalt und verwundert dass es sich um einen exzellenten handeln soll:

  • Das fing schon an beim Abschnitt "Aktuelle zivile Entwicklung" ohne jegliche Jahresangabe aber mit Beleg von 2009.
  • Als Vergleich mit der Literatur muss ich sagen: wenig fundiert und chaotisch.
  • Ich hab die letzten Monate versucht am Zustand etwas zu verbessern und hab einiges gestrichen, ergänzt umgebaut und belegt.

Das Review der letzten Monate ist hier

Jetzt bitte ich um eine Neubewertung.

--DWI (Diskussion) 18:40, 5. Aug. 2016 (CEST)

Seit 5 Tagen keine Kommentare. Was ist denn los? Schaut euch doch einfach mal die Abschnitte Turbinen-Strahltriebwerk#Parameter und Turbinen-Strahltriebwerk#Funktionsweise an. @KaiMartin: die Neubewertung hier hast du mitbekommen? --DWI (Diskussion) 16:36, 9. Aug. 2016 (CEST)

ja, ich würde mich freuen, ihn als  Exzellenten wiederbegrüßen zu dürfen. Es ist schon alles da, der Artikel ist logisch strukturiert und aufgebaut, gute Bebilderung mit Fotos und Zeichnungen. Hm, der Artikel gilt in meinen Augen als Exzellent. Viel Glück, – Doc TaxonDisk.WikiMUCWikiliebe?!16:45, 10. Aug. 2016 (CEST)

Der Abschnitt Wirkungsprinzip ist komplett unbelegt, ebenso die Abschnitte Militärische Weiterentwicklung und Zivile Weiterentwicklung. Die letzten beiden Abschnitte sind zumindest rein deskriptiv, also müssten wohl nicht zwingend belegt werden. Du belegst abschnittsweise, also FN 31 in Militärische Entwicklung während des Zweiten Weltkrieges belegt den ganzen Abschnitt? Im Abschnitt Schubdüse sind zwei BKLs. Bitte anpassen. Die Literatur könnte sich noch etwas stärker in den Fußnoten widerspiegeln. In der Gliederung ist nicht sofort klar, auf welchen Zeitraum sich militärische Entwicklung bezieht, wenn vorher Militärische Entwicklung während des Zweiten Weltkrieges und nachher aktuelle Entwicklung besprochen wird. Ggf. sollte man hier in Klammern Jahreszahlen in der Abschnittsüberschrift einfügen. Oder eine Abschnittsüberschrift finden, der den Abschnitt anschaulicher beschreibt. Inhaltlich kann ich hier keine Stellungnahme abgegeben. Bitte die zuständigen Experten im Portal/Redaktion ansprechen. --Armin (Diskussion) 10:26, 21. Aug. 2016 (CEST)

Die Experten wurden angesprochen, haben aber kein Interesse gezeigt. [4] In den Geschichtsabschnitten hab ich alles belegt was ich belegen konnte. Einzelne Details (insb. Technische Daten, Typenbezeichnungen etc.) hab ich aber nicht überprüft falls die verlinkt waren. Vor meiner Überarbeitung gab es im ganzen Artikel fast gar keine Fußnoten, daher hab ich die Abschnittsweise angehängt. Der Abschnitt Wirkungsprinzip ist so dermaßen chaotisch geschrieben, da müsste man glatt ein ganzes Buch angeben so viele verschiedene Seiten wären das. Bei den beiden BKLs finde ich nichts was auch nur annährend passen würde. Ich weis über Schubdüsen aber auch zu wenig um etwas passendes in die Seiten einzubauen. Auf der Diskussionsseite finden sich noch weitere detailliertere Kommentare von mir aus dem Review. --DWI (Diskussion) 15:22, 22. Aug. 2016 (CEST)

7. August[Quelltext bearbeiten]

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 17. August/27. August.

Fresh Fruit for Rotting Vegetables[Quelltext bearbeiten]

Fresh Fruit for Rotting Vegetables ist das Debütalbum der kalifornischen Politpunk-Band Dead Kennedys aus dem Jahr 1980. Es erschien über das britische Independent-Label Cherry Red Records und war im Heimatland der Band zunächst nur als Import erhältlich.

Das Album gilt heute als einer der Meilensteine der US-amerikanischen Punkgeschichte und eines der frühen stilprägenden Hardcore-Punk-Alben. Es ist einerseits geprägt durch das für das Erscheinungsjahr sehr hohe Tempo der enthaltenen Musikstücke, andererseits durch die satirischen, gesellschaftskritischen Texte von Jello Biafra. In den durchweg polemischen Songtexten kritisieren und karikieren die Dead Kennedys soziale Ungleichheit.

Mein Beitrag zum letzten Schreibwettbewerb und Platz 6 in der Sektion Kultur. Ein Review verlief leider ohne Ergebnis beziehungsweise ohne Wortmeldung, also stelle ich es mal hier zur Diskussion und hoffe, das ich noch ein bisschen was dran machen kann. Viele Grüße, --Gripweed (Diskussion) 09:50, 7. Aug. 2016 (CEST)

hm, darf man fragen, warum du ausschließlich aus dem fünften und letzten Kapitel der Foley-Monographie zu dem Album schöpfst? Steht auf den ersten 113 der 132 Seiten der Schwarte denn gar nix verwertbares? --Edith Wahr (Diskussion) 23:29, 7. Aug. 2016 (CEST)
Jupp, es hat mich auch etwas verwundert, aber rund dreiviertel des Buches handeln gar nicht vom Album, sondern stellen Vorgeschichte und spätere Geschichte der Band dar. --Gripweed (Diskussion) 21:51, 8. Aug. 2016 (CEST)

 Exzellent Meine Kritikpunkte wurden abgearbeitet, sonst habe ich nix zu mäkeln gefunden. Gruß, Siechfred (Diskussion) 16:04, 8. Aug. 2016 (CEST)

Neben dem frühen Punkrock wurden auch Elemente des Garage Rock, insbesondere der Sonics, des Surf und des Rockabilly in die Musik aufgenommen. Dadurch entstand eine für damalige Verhältnisse ungewöhnliche Mischung aus traditionellen Rockelementen und Punkrock.
Die Sätze sind Teil einer bekannten Legende, aber als solche nicht ganz unumstritten. Bands wie the Cramps, the Misfits oder 45 Grave etc. (Eben die Horrorpunk/Deathrock/Hardcore-Ursuppe), waren zur gleichen Zeit, zum Teil sogar früher aktiv und mischten da schon ähnliche Stileelemente miteinander. In den Staaten gab es zu der Zeit ein paar größere Punkszenen die jenseits des CBGBs und der Szene in New York, besonders auf den Tourneen der Sex Pistols und der Damned fußten. Da waren New York und New Jerseys, die Metropolregionen von Kalifornien (LA und Frisco) sowie Washington. In den wenigen vorhandenen Clubs lief auch viel Rockabilly und Surfrock, was sich bei vielen auf den gespielten Stil niederschlug.
Surfmusik war allerdings zuvor auch schon bei den Ramones ein wichtiger Einfluss der schon für ihre Anfangstage verbrieft ist.(Vgl. Everett True: Hey Ho Let's Go: The Story Of The Ramones) Und so war Punk in den Anfangstagen der Musik eben auch ein Rockstil, der sich nicht zuletzt auf einfache schnelle Rockmusik wie Surf- und Garage-Rock berief.
Dead Kennedys waren da mit der Fresh Fruits keine Innovatoren einer neuen damals besonders ungewöhnlichen Stilausprägung, sie entsprachen vielmehr einer vorhandenen aktuellen Strömung und brachte sie zu eigener Qualität und Popularität insbesondere in der Kombination mit den sarkastischen und politischen Texten.
Dave Thompson nennt diesen Modus Operandi der Gruppe pur Sex Pistols. (Vgl. Dave Thompson: Alternative Rock. Third Ear − The Essential Listening Companion. Miller Freeman Books, 2000, ISBN 978-0-87930-607-6, Performers: Dead Kennedys, S. 318.) Ganz so neu und innovativ sollte die Platte also nicht ohne weiteres da stehen. Dennoch, dass sind zwei kleine Sätze in einem exzelenten Artikel.  Exzellent Gruß--Fraoch Give Blood transparent.png 15:19, 10. Aug. 2016 (CEST)
Naja, ich kann ja auch nur das wiedergeben, was ich gefunden habe und das war so ziemlich die Quintessenz aus einer ganzen Reihe von Reviews. --Gripweed (Diskussion) 21:13, 10. Aug. 2016 (CEST)
Wie gesagt, es ist eine bekannte Legende, die besonders in Deutschland, wo DK ja populärer als in ihrer Heimat sind, verbreitet ist. Die Quelle die Du zu der Aussage nutzt, sagt allerdings auch, dass DK mit der Fresh Fruits neben den Kollegen von MDC, den Bad Brains und den Misfits den Punk mit ihrem härteren und wilderen Klang in seiner logischen Konsequenz weiterentwickelten. Ich würde es an dieser Stelle etwas relativieren indem ein „Dadurch entstand laut xy eine für…“ und eventuell die Ergänzung, dass die DK den Punk laut Deller neben MDC, den Bad Brains und den Misfits mit einem härteren und wilderen Klang in seiner logischen Konsequenz weiterentwickelten.
Um das allerdings auszuführen (weitere Anmerkungen und Bezugspunkte wie der Thompsonverweis auf die Sex Pistols sind hier ja durchaus denkbar) gehört es dann meinem Verständnis nach eher in den Rezeptionsteil. Gruß---Fraoch Give Blood transparent.png 12:02, 11. Aug. 2016 (CEST)
Nachgefragt: was meint Ihr, sollte man den Abschnitt Entstehungsgeschichte noch einmal in Unterabschnitte aufteilen? – Doc TaxonDisk.WikiMUCWikiliebe?!16:47, 10. Aug. 2016 (CEST)
Ich kaue mich gerade durch und das ist auch einer meiner Vorschläge, denn es ist der massigste Paragraph. Unterteilung mit geeigneten UP-Überschriften würde den Abschnitt leichter verständlich machen. Mehr auf der Disk.! Bikkit ! (Diskussion) 10:41, 11. Aug. 2016 (CEST)
Es ist auf meinem Monitor eine Scrollseite. Das kann man unterteilen (Vorgeschichte, Aufnahme, Veröffentlichung), man muss es allerdings nicht machen, so viel Text ist dass mMn nicht.--Fraoch Give Blood transparent.png 12:02, 11. Aug. 2016 (CEST)

 Lesenswert, obendrein mit einigen Bauchschmerzen: Mir fehlen Angaben zu Musik. Das ist ja schließlich kein Spoken-Word-Album. Da gibt es unterschiedliche Tempi, verschiedene Tonarten, mehr oder weniger ausschwingende Melodiebögen, Akkorde, Kakofonien, Riffs, Strumming, Synkopen, Gitarrenverzerrer, u.v.a.m., aber im Artikel ist pauschal von „schnell gespieltem Punkrock“ die Rede.

Die Formulierung von der „relativ dünnen Produktion, die im Zusammenspiel mit der Musik jedoch einen besonderen Klang hervorbrachte, der zum Markenzeichen der Dead Kennedys wurde“, kann ich nicht nachvollziehen. Was soll denn das heißen, bitte? --Φ (Diskussion) 18:21, 10. Aug. 2016 (CEST)

Geändert. Was die Musik angeht, nun ja, ich habe ja bei den Liedern etwas ausführlicher die Musik mit aufgenommen. Ich werde jedenfalls nicht anfangen, das selbst zu interpretieren und irgendeinen Quatsch von Kakofonien zu schreiben, was sich nirgendwo sonst findet. --Gripweed (Diskussion) 21:13, 10. Aug. 2016 (CEST)

Bin noch nicht durch. Ich hoffe, es ist okay, wenn ich währenddessen sprachlich manchmal etwas drüberbügle bzw. Kleinigkeiten korrigiere. Eine Unterteilung des Enstehungsabschnittes würde ich auch befürworten. Die Gestaltung der Tracklist finde ich etwas zu unauffällig, aber sieht wenigstens im Quelltext aufgeräumt aus und ist natürlich für eine Bewertung völlig unwichtig. Mehr, wenn ich durch bin! Gruß--XanonymusX (Diskussion) 13:26, 11. Aug. 2016 (CEST)

So, jetzt bin ich durch (auch bald mit Hören ;) ), ich hoffe, ich habe mit meinen Korrekturen nichts kaputt gemacht. Was mir bei den Belegen aufgefallen ist: Weder Internetquelle noch Literatur-Vorlage wurden einheitlich verwendet, womit auch die Ausgabe immer mal wieder unterschiedlich ist. Könnte da noch etwas Einheitlichkeit rein? Speziell sollte meines Wissens jede Quellenangabe mit einem Punkt am Ende formatiert sein, ob Vorlage oder nicht ist letztlich natürlich egal. Außerdem vermisse ich bei übersetzten Zitaten die Angabe des Originaltextes, das erschwert die Nachvollziehbarkeit etwas. Was mich jetzt inhaltlich im Gesamtbild noch etwas stört, sind die etwas anekdotenhaft gehaltenen Songbeschreibungen; aber okay, man kann halt nicht zu jedem Albumtrack so viel schreiben … Bewertung folgt!--XanonymusX (Diskussion) 15:24, 12. Aug. 2016 (CEST)
Habe mal den Punkt gesetzt. Viel übersetzt wurde ja eigentlich nicht, immer nur einzelne Wörter, da finde ich, reicht das aus. Danke für die Verbesserungen. --Gripweed (Diskussion) 19:28, 12. Aug. 2016 (CEST)
  • von der artikelstruktur/aufbau, sprachlich und soweit ich das nachvollziehen kann inhaltlich nichts problematisches gefunden  Exzellent Bunnyfrosch 15:51, 11. Aug. 2016 (CEST)

Ich habe den Artikel durchgelesen, finde ihn einen guten und auch angenehm kompakten Musikalbenartikel, der aber vielleicht ein bisschen wenig zur Musik selbst sagt, auch wenn es sicher nicht so ausführlich sein muss wie weiter oben ausgeführt.  Exzellent und mit den White Night Riots gerade noch ne Artikelidee entdeckt. fundriver Was guckst du?! Winterthur! 23:31, 11. Aug. 2016 (CEST)

Nach drei intensiven Tagen (1, 2, 3) mit den Dead Kennedys bin ich abwartend. Argumente dafür sind:
(a) Es geht um das Album, aber zum Namen findet man nichts (auch wenn es wirklich nichts dazu zu sagen gibt, sollte das in einem Satz festgehalten werden).
(b) Die Einleitung ist angenehm frei von Fussnoten, aber den Rechtsstreit (und evtl. die später beigelegte Dokumentation) sollte man noch aufnehmen.
(c) "Gestaltung" (als Überschrift; wörtlich "Gestalt geben") ist mir zu brav für Punker. Coverartwork oder ähnliches?
(d) Begriffe I: Das ist schwierig, da ich die Hintergrundliteratur nicht kenne. Beispiel Kill the Poor ist das satirisch oder ironisch - oder eher zynisch usw. In der Einleitung ist alles "durchweg polemisch". Gibt es für die einzelnen Song belegbare "Analysen"?
(d') Begriffe II: Beispiel: "Schizophrener" (Ill in the head) oder "Psychopath" (warum nicht "Soziopath"?). Das sind definierte Krankenbilder. Trifft das wirklich zu? Die Lyrics von Ill in the head könnten auch auf einen unsicheren, frustrierten Teenager passen. Sind diese "harten" Begriffe zu belegen? Ich weiss, es ist schwierig, aber...
(e) Wie oben erwähnt: Die "Entstehungsgeschichte" sollte unbedingt segmentiert werden. (Eventuell auch "Gestaltung" und "Rezeption". Der Artikel ist lang - und das ist Okay - aber Unterparagraphen erlauben schnelles Auffinden von gesuchten Informationen. Ein Artikel mit Auszeichnung sollte das bieten.)
 Abwartend Das Lesen hat Spass gemacht! Bikkit ! (Diskussion) 09:55, 13. Aug. 2016 (CEST) (P.S. Heute abend ist Punk-Night auf ARTE... )
Setze mich morgen Abend dran. --Gripweed (Diskussion) 00:13, 14. Aug. 2016 (CEST)
Erstmal: Wenn sich ein paar Leute mehr mit dem Album beschäftigen habe ich ja schon mal ein Ziel erreicht ;-)
a) Habe ich tatsächlich nichts finden können.
b) Finde ich ehrlich gesagt nicht so wichtig.
c) Gestaltung empfinde ich als passende Überschrift, da will ich eigentlich nix dran ändern.
d) Ich habe die Begriffe verwendet, die ich in der Literatur gefunden habe. Ausnahme ist Ill in the Head, das stammt aus einer früheren Version des Artikels. gehe ich noch mal drüber.
e) Segmentierung habe ich jetzt drin. --Gripweed (Diskussion) 22:57, 14. Aug. 2016 (CEST)

 Abwartend Mir hat das Lesen keinen Spaß gemacht. Zuviel Umgangsdeutsch und auch englische Direktübersetzungen ("Vereinigten Königreich") lassen den Artikel eher wie eine Fan-Reportage anmuten. Beispiele aus dem Abschnitt zur Entstehungsgeschichte sind:

"Dieser hatte die Singles sowie die drei Lieder Police Truck, Short Song und Straight A von der Kompilation Live at the Deaf Club gehört. Auch John Peel hatte Stücke der Band in seiner Show gespielt. Gilliam hätte die Band gerne gebucht, doch ohne Album sah er keine Möglichkeit.",
"Um McNay die Dead Kennedys schmackhaft zu machen, schickte ihm die Band eine frühe Fassung ihres Songs Holiday in Cambodia, der als nächste Single geplant war.",
"Geld, das Cherry Red Records eigentlich nicht hatte.",
"Darauf ließ sich McNay ein und der Vertrag war unter Dach und Fach".

Und so geht das munter weiter. Es sind einfach zuviele Formulierungen, um sie hier alle aufzählen zu können. Sowas ist beim besten Willen nicht exzellent. Inhaltlich schließe ich mich der Bewertung von Benutzer Phi an: es fehlt eine Analyse der eingesetzten musikalischen Stilmittel. Viele Grüße, Knurrikowski (Diskussion) 12:05, 13. Aug. 2016 (CEST)

Naja, soweit ich weiß, heißt der Artikel bei uns Vereinigtes Königreich, also ist das wohl kaum eine Direktübersetzung, sondern der hier favorisierte Ausdruck. Sicherlich gebe ich dir recht, das sich noch etwas Umgangssprache im Artikel findet, aber so krass wie du es darstellst, sehe ich es nicht. Zudem sehe ich bei zwei deiner vier Beispiele eigentlich kein Problem. --Gripweed (Diskussion) 00:13, 14. Aug. 2016 (CEST)
Es ist sicherlich gut, jede Formulierung genau zu überlegen. Dennoch: Es ist nicht ganz falsch, den Stil dem Thema anzupassen. Zu akademische Sätze sollten wir vermeiden. Der Artikel zu einer Punk-Platte darf etwas anders daherkommen als ein Artikel zu einem Vatikanischen Konzil. Bei sinnvoller Unterteilung bleibe ich adamant: Punker wollens schnell (finden)! Bikkit ! (Diskussion) 17:32, 14. Aug. 2016 (CEST)
Für Punker, die es kurz wollen: Ich mag dieses sich anbiedernde Reportagegelaber in schlechtem Deutsch einfach nicht, schon gar nicht in einem Lexikon. Das hat nichts mit dem Thema zu tun. @Gripweed:
"Gilliam hätte die Band gerne gebucht, doch ohne Album sah er keine Möglichkeit." Es fehlt das Wörtchen dazu.
"Um McNay die Dead Kennedys schmackhaft zu machen," Umgangsdeutsch vom feinsten.
"Geld, das Cherry Red Records eigentlich nicht hatte." Eigentlich? Hatten sie es nun, ja oder nein? Offensichtlich schon.
"Darauf ließ sich McNay ein und der Vertrag war unter Dach und Fach." Umgangsdeutsch vom feinsten.
Viele Grüße, Knurrikowski (Diskussion) 18:13, 14. Aug. 2016 (CEST)
Die Formulierungen habe ich abgeändert. Und nein, das Geld hatte die Plattenfirma nicht, das wird zwei Sätze später erläutert. „anbiedernde Reportagegelaber in schlechtem Deutsch“ empfinde ich im Übrigen als kein besonders tolles Statement. --Gripweed (Diskussion) 22:57, 14. Aug. 2016 (CEST)
Den ersten Abschnitt habe ich überarbeitet, nur damit man sieht, was ich meine. Viele Grüße, Knurrikowski (Diskussion) 11:48, 15. Aug. 2016 (CEST)
Mit deiner zweiten Überarbeitung bin ich weniger einverstanden, bei der ersten habe ich zwei-drei kleine Änderungen vorgenommen, fand ich aber in Ordnung. --Gripweed (Diskussion) 01:49, 18. Aug. 2016 (CEST)
Sprache hin oder her, der eigentliche Knackpunkt ist die fehlende musikalische Analyse. Ein Artikel über Musik, ohne auf die Musik selbst einzugehen, ist nicht vollständig und kann damit auch nicht exzellent sein - egal wie gut oder schlecht die sprachliche Präsentation ist. Deshalb nur  Lesenswert, da sich bezüglich der Analyse rein gar nichts getan hat und vermutlich bis zum Ende der Kandidatur auch nichts mehr tun wird. Viele Grüße, Knurrikowski (Diskussion) 13:14, 19. Aug. 2016 (CEST)

 keine Auszeichnung primär als Gegenstimme zu den "exzellent Stimmen", das ist mir vollkommen unbegreiflich, zieht man die Kriterien heran, dann trifft es bei diesem Artikel nicht zu. Das selbe gilt für Lesenswert. Die Kriterien sind nicht erfüllt. Im Vergleich zu anderen Artikeln mit Prädikaten sehe ich hier kein passendes. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 12:39, 13. Aug. 2016 (CEST)

Ich bin mir ganz sicher, dass du das ganze objektiv bewertest und trotz unseres gut dokumentierten Dissens nicht als Rachebewertung vornimmst. daher danke für diese wirklich fantastische Rückmeldung, mit der ich ganz viel anfangen kann. --Gripweed (Diskussion) 00:13, 14. Aug. 2016 (CEST)
Rache? Wieso Rache? Hier geht es rein um meine Einschätzung des Lemmas und nichts anderes. Auch wenn Du das Inlay der Vinyl ausgabe noch genauer beschreiben würdest, auch dann sähe ich hier keinen exzellenten Artikel, auch keinen Lesenswerten. Nicht anhand der oben genannten Kriterien und auch nicht im Vergleich mit anderen. Meiner Meinung nach fehlt zur Auszeichnung so viel, dass dieser Artikel chancenlos ist, alles aufzuführen wäre länger als der Artikel selbst. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 13:48, 14. Aug. 2016 (CEST)
Als Mitlesender: Würdest du deine Kritikpunkte an diesem Artikel bitte konkretisieren? Mit der Aussage Die Kriterien sind nicht erfüllt. Im Vergleich zu anderen Artikeln mit Prädikaten sehe ich hier kein passendes und auch mit deinem zweiten Beitrag lässt sich wenig anfangen und vor allem lässt sich nicht erkennen, was dich an dem Artikel konkret stört und was zu verbessern wäre. Danke vorab, -- Achim Raschka (Diskussion) 14:06, 14. Aug. 2016 (CEST)
am Meisten stört mich der Druck, der hier aufgebaut wird. Das ist schon reichlich befremdlich. Und erstaunlich viele Admins mischen hier mit bei einem Artikel, der von einem Admin zur Kandidatur vorgeschlagen wurde. Hier wird offensichtlich nicht nahc objektiven Kriterien bewertet, das stört. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 14:30, 14. Aug. 2016 (CEST)
Ich halte fest: es hat bisher genau ein Admin abgestimmt und zwei Weitere haben sich zu Wort gemeldet. --Gripweed (Diskussion) 14:51, 14. Aug. 2016 (CEST)
weiters stört mich, dass die Einleitung (dieser Seite) nicht eingehalten wird, sprich das Regelwerk. Es ist keineswegs vorgeschrieben, dass man sich in der Auswertung ausführlich zum Thema melden soll/muss. Anscheinend sehen das manche hier anders. Die erste Stimme ist ein exzellent, da sehe ich die Gefahr, dass das Niveau der "exzellenten" fällt. Angesichts der Tatsache, dass hier auch IP´s abstimmen dürfen wäre ich davon ausgegangen dass es sich um eine möglichst breit gestreute und auch offene Abstimmung handelt, auch das bezweifle ich aufgrund der Reaktionen des Hauptautors. Soll ich nun für exzellent stimmen und dann lässt Ihr mich in Ruhe? Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 09:40, 15. Aug. 2016 (CEST)
Und mich stört die Herabwürdigung meines Votums („Die erste Stimme ist ein exzellent, da sehe ich die Gefahr, dass das Niveau der "exzellenten" fällt.“). Der erste Link im hiesigen Seitenintro führt übrigens zum Kritik-Knigge, schon gelesen? Siechfred (Diskussion) 15:46, 15. Aug. 2016 (CEST)
ich entschuldige mich in aller Form für diese Aussage, ich bin mir jetzt ganz sicher, dass Du diese aufgrund von objektiven Kriterien getroffen hast. Und nun mal Klartext: wenn hier ein Votum stattfindet und dann ein Riesentamtam um dieses Votum gemacht wird, dann entspricht das ganz sicher auch dem Knigge. Aus der Wissenschaft kenne ich das anders, aber diesen Masstab darf man hier vermutlich nicht anlegen. Lies die ganze Diskussion nach meinem Beitrag und falls Du einen Funken Anstand hast, dann entschuldige Dich beim mir. Zum Thema: jede Auszeichnung für diesen Artikel halte ich für Lesertäuschung. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 23:23, 17. Aug. 2016 (CEST)

Info: Oben steht: Die Kennzeichnungen „abwartend“ und „neutral“ sind auch möglich. Die Begründung seines Votums hinsichtlich der Qualitäten der bewerteten Seite wird empfohlen, damit der Auswerter die Entscheidungen nachvollziehen und der Autor die Kritikpunkte aufgreifen kann Es ist also zu verstehen: Eine Stimmabgabe erfordert keine Begründung. Wohingegen es keineswegs beschrieben steht, dass eine Stimme seitens des Hauptautors oder des Vorschlagenden zu kommentieren ist. Wenn hier also etwas anzukreieden wäre, dann sind es sämtliche Kommentare des Autors zu den Stimmen, die nicht seiner Vorstellung entsprechen. So gesehen kann man diese Kandidatur auch beenden, da die oben genannten Regeln nicht eingehalten wurden. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 00:02, 18. Aug. 2016 (CEST)

Wo steht hier irgendwo geschrieben, das der Autor nichts kommentieren darf? Ich unterstelle dir unlautere Motive und die kann ich durchaus belegen. Ich erinnere mal vorsichtig an die Auseinandersetzung um einen Baustein im von mir überarbeiteten Artikel Jello Biafra and the Guantanamo School of Medicine. --Gripweed (Diskussion) 00:21, 18. Aug. 2016 (CEST)
wo steht hier, dass er es soll? Und wieso versuchst Du alles ad personam zu argumentieren, siehe: Ich bin mir ganz sicher, dass du das ganze objektiv bewertest und trotz unseres gut dokumentierten Dissens nicht als Rachebewertung vornimmst. daher danke für diese wirklich fantastische Rückmeldung, mit der ich ganz viel anfangen kann. und jetzt gleich weiter mit Jello Biafra and the Guantanamo School of Medicine? Hintergund: offensichtlich versuchst Du durch unsachliche und persönliche Kommentare die Abstimmung zu beeinflussen und die Abstimmenden unter Druck zu setzen. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 00:30, 18. Aug. 2016 (CEST)
Im Ergründen meiner Beweggründe bist du offensichtlich schlecht. Es geht mir darum, dass du hier meiner Meinung nach unsachlich und persönlich in eine Kandidatur eingreifst und für diese Behauptung habe ich gute Gründe, die ich mehrfach genannt habe. Es sind auch andere da, deren Meinungsäußerung mich wesentlich weniger stört. Ich kann mit Kritik leben, das was du hier bringst ist aber fern von jeder Sachlichkeit (falls Du einen Funken Anstand hast, dann entschuldige Dich beim mir, jede Auszeichnung für diesen Artikel halte ich für Lesertäuschung). Das sind aber jetzt meine letzten Worte an dich, hier wurde dir schon genug Raum gegeben. Eine Präzisierung der Gründe wird wohl kaum erfolgen. --Gripweed (Diskussion) 01:47, 18. Aug. 2016 (CEST)
nun ja, ich begründe mein Votum sachlich, aber Du antwortest mit "Racheakt" etc. Überlege mal, wo es beginnt persönlich zu werden. Richtig: Mit Deiner ersten Antwort. Und weiters empfinde ich es als befremdlich, wie hier versucht wird ein Votum zu beeinflussen. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 08:27, 18. Aug. 2016 (CEST)
@SlartibErtfass: das Problem ist, dass Dein Votum absolut schwammig ist. Du sagst, dass die Kriterien für eine Auszeichnung nicht erfüllt sind. Ok, aber wodurch sind sie nun nicht erfüllt? Ist der Artikel zu kurz oder zu lang, fehlt was wichtiges inhaltliches oder ist zu unwichtiges zu breit ausgebreitet, liegt es an den Quellen, an der Bebilderung oder sonst was? Wenn man hier gegen einen Artikel stimmt, sollte man dies so begründen, dass der Autor auch die Chance hat, den Artikel so zu verbessern, dass er die Einwände beseitigen kann (was aktuell bei Deinen Votum nicht geht). Ansonsten widerspricht das tatsächlich dem Intro und insbesondere wenn es eine Vorgeschichte zwischen Abstimmer und Autor gibt sollte so ein Votum dann in der Auswertung ignoriert werden. --Orci Disk 09:06, 18. Aug. 2016 (CEST)
@Benutzer:Orci, nein, meine Beurteilung ist keineswegs schwammig. Ich ziehe die oben genannten Kriterien heran und suche nach Treffern, finde keine, das ist die Aussage bei meinem Votum. Es ist keineswegs gefordert hier im Detail Stellung zu nehmen. Auch nicht im verlinkten Knigge, im Übrigen finde ich auch dort keinen Hinweis dass mein Votum irgendwie nicht entspräche. Verwunderlich jedoch die erste Antwort des kandidierenden Autors, das entspricht keineswegs dem Knigge. Gripweed hätte sich das besser sparen können, das ganze auf eine persönliche Schiene zu ziehen, aber auch dieser Versuch ist gescheitert, denn meine Wertung ist korrekt. Lange bevor dieser Artikel kandidierte habe ich mich mit Jello Biafra beschäftigt und ich kenne auch das Vinyl und die innere Hülle der Scheibe, die nicht angesprochen wird. Und vielleicht wäre es ratsam sich mit dem Reglement hier auseinanderzusetzen bevor man hier andere kritisiert. Vielleicht liest Du nochmals das Votum und wie das beurteilt wurde und vielleicht sprichst Du dann besser jemanden anderen an und ob Du Dich dann entschuldigst liegt an Dir. Viele Grüße SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 21:11, 18. Aug. 2016 (CEST)
Ich kenne die Kriterien und habe auch Dein Votum durchgelesen. Dein Votum ist im Grunde nur "entspricht nicht den Kriterien, also keine Auszeichnung". Nun sind die Kriterien sinnvollerweise sehr allgemein gehalten und darum eben die Nachfrage wie und wo der Artikel nicht den Kritierien entspricht. Wenn Du den Kritik-Knigge durchliest, findest Du dort als zweiten (also ziemlich wichtigen) Punkt "Kritisiere so konkret wie möglich." Es ist schlicht und einfach sehr unfair wenn man einen Artikel abqualifiziert aber nicht sagt, wie der Autor was dagegen machen kann und darum widerspricht Dein Votum (sofern Du es nicht konkretisiert) dem Kritik-knigge und sollte in der Auswertung nicht zählen. --Orci Disk 21:40, 18. Aug. 2016 (CEST)
unfair? Schlicht und einach unfair sind Eure Kommentare hier und es ist schlicht nicht zulässig eine Stimme zu entfernen, nur weil sie einem nicht gefällt. So etwas unsachliches habe ich bislang selten gelesen. Und das nochmals in aller Klarheit, die hier stattfindendente Manipulationsversuche des Votums enstprechen keineswegs einem objektiven Vorgehen. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 22:24, 18. Aug. 2016 (CEST)
  • In meinen Augen ist der Artikel  Exzellent - das habe ich bereits in meinem Votum zur Publikumsweertung des SW zum Ausdruck gebracht und seitdem wurde der Artikel weiter überarbeitet. Eine tatsächlich auch in meinen Augen vorliegende Lücke ist die fehlende bzw. sehr knapp gehaltene Darstellung der Musik, wobei selbige offensichtlich in der verfügbaren Literatur nicht weiter analysiert wurde. Die Beschreibung des Albums, der Hintergründe sowie der Einfluss und die Bedeutung sind in meinen Augen für einen Albenartikel gut herausgestellt, die (hier nicht zu bewertetenden) Artikel zu den Singles könnten jedoch noch reichlich Liebe vertragen. -- Achim Raschka (Diskussion) 08:40, 18. Aug. 2016 (CEST)
  • Exzellent primär als Gegenstimme zu einer bestimmten "keine Auszeichnung"-Stimme weiter oben, das ist mir vollkommen unbegreiflich, zieht man die Kriterien heran, dann treffen sie bei diesem Artikel voll zu. Die Kriterien sind voll erfüllt. Im Vergleich zu anderen Artikeln mit Prädikaten steht dieser Artikel sehr gut da. --Uwe (Diskussion) 00:03, 19. Aug. 2016 (CEST)
  • Exzellent. Ohne offenbar optionale Begründung. -- Oi Divchino 14:39, 19. Aug. 2016 (CEST) Aber danke für den Tipp, werde ich heute Abend mal wieder auflegen.
  • Bevor ich es vergesse, hier noch mein Votum (Ausführungen siehe weiter oben): Aufgrund leichter inhaltlicher Unausgewogenheit (vermutlich entschuldbar durch die Quellenlage) denke ich, dass der Artikel mit  Lesenswert nicht zu schlecht eingestuft wäre, bin aber auch für mehr offen, falls es nur an meiner Stimme scheitern sollte (dann eventuell nochmal anpingen bitte).--XanonymusX (Diskussion) 17:13, 22. Aug. 2016 (CEST)

9. August[Quelltext bearbeiten]

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 19. August/29. August.

Philosophie des Geistes[Quelltext bearbeiten]

Die Philosophie des Geistes beschäftigt sich mit der Natur geistiger oder mentaler Zustände, ihren Wirkungen und Ursachen. Zentral ist dabei die Frage nach dem Verhältnis von geistigen und körperlichen Zuständen. Neben diesen ontologischen Fragen befasst sich die Philosophie des Geistes auch mit den erkenntnistheoretischen Fragen nach der Erkennbarkeit des Geistes. Die Philosophie der Bewegung des Geistes durch die Geschichte (wie sie beispielsweise in Hegels Phänomenologie des Geistes einen besonderen Höhepunkt fand) wird thematisch davon getrennt. Geist wird in der Philosophie des Geistes als mind verstanden und nicht als Weltgeist.

 keine Auszeichnung Der Artikel hat eine Exzellent-Auszeichnung aus dem Jahr 2005. Der Artikel ist nach heutigem Maßstab nicht mehr exzellent. Beispiele: Jerry Fodor, einer der einflussreichsten Autoren in der Philosophie des Geistes, wird gar nicht behandelt. Die repräsentationale Theorie des Geistes: Fehlanzeige. Daniel Dennett völlig unzureichend dargestellt. Buddhismus-Abschnitt laienhaft und völlig ohne anerkannte Fachliteratur mit Überarbeiten-Baustein. Aktuelle Fachliteratur fehlt, keine korrekte Zitation in den Einzelnachweisen. Nicht einmal grundlegende Einführungsliteratur ausgewertet, z.B. empfehlenswert Ian Ravenscroft: Philosophie des Geistes. Eine Einführung. Reclam. Stuttgart 2008. Literaturangaben häufig veraltet, z.B. Ansgar Beckermann: Das Leib-Seele-Problem, liegt mittlerweile in 2. Auflage 2011 vor. Der Artikel wird offenkundig seit langer Zeit nicht mehr betreut und gewartet.--87.179.8.12 19:09, 9. Aug. 2016 (CEST)

Diese IP verstößt massiv gegen die Regeln für eine Neubewertung. Sie hat weder die Hauptautoren informiert noch auf der Diskussionsseite die zu behebenden Mängel dargestellt und Zeit zur Verbesserung gegeben. Sie hat auch nicht versucht, den Artikel zu verbessern. Also diverse Gründe, diese Abwahl wegen kWzeM sofort abzubrechen. --Jbergner (Diskussion) 19:16, 9. Aug. 2016 (CEST)
Die früheren Hauptautoren sind seit geraumer Zeit nicht mehr aktiv, sie können deshalb auch nicht mehr informiert werden. Das Portal „Geist und Gehirn“ ist seit zwei Jahren klinisch tot, siehe Portal Diskussion:Geist und Gehirn.--87.179.8.12 19:47, 9. Aug. 2016 (CEST)
(BK) Unsinn. Nur weil z.B. Benutzer:David Ludwig zuletzt im April aktiv editiert hat, heißt das nicht, dass er tot ist. Er könnte genauso gut derzeit nur mitlesen oder als IP beitragen. Von seiner Benutzerseite: "Leider bin ich hier derzeit nur sporadisch aktiv, aber das wird sich hoffentlich wieder irgendwann ändern." Fettung von mir. --Jbergner (Diskussion) 19:55, 9. Aug. 2016 (CEST)
Wir erwarten nicht dass du alleine den Artikel verbesserst, aber laut unseren Regeln muss man sich zumindest erkennbar(!) um Verbesserung bemühen. Das mindeste was man erwarten kann sind Hinweise auf der Artikeldiskussion und in passenden Portalen sowie das anschließende Abwarten auf Reaktionen (zwei Wochen sollten es schon sein). Wenn Geist und Gehirn inaktiv ist, kann man zumindest Portal:Psychologie verständigen. --DWI (Diskussion) 19:52, 9. Aug. 2016 (CEST)
oder Portal:Philosophie, letzte Disku vom 2.8. --Jbergner (Diskussion) 19:57, 9. Aug. 2016 (CEST)
Es fehlt der deutschsprachigen Wikipedia aufgrund der Ausblutung mittlerweile an Fachleuten, um derart anspruchsvolle Artikel zu betreuen. Da wird sich wohl nichts tun. Der (leider) inaktive David Ludwig und die beiden Portale wurden bereits benachrichtigt.--87.179.8.12 20:20, 9. Aug. 2016 (CEST)

Das ist schon in Ordnung so. Als Hauptautor unterstuetze ich den Abwahlantrag. Ich habe wesentliche Teile des Artikels vor mehr als 11 Jahren (!) angelegt. Das war z.B. eine ganze Weile bevor in Wikipedia Einzelnachweise eingefuehrt wurden. Nicht nur in Wikipedia sondern auch in Philosophy des Geistes hat sich zu viel getan. Die Struktur folgt wesentlich einem Seminar, das ich damals als unbeschwerter Studienanfaenger besuchte. Aus heutiger Perspektive, da hat die IP vollkommen, fehlt da z.B. Wesentliches im Grenzgebiet zur Philosophie der Kognitionswissenschaften. Exzellent ist das leider nur noch in Bezug auf seinen Nostalgiefaktor. Beste Gruesse, David Ludwig (Diskussion) 21:15, 9. Aug. 2016 (CEST)

so einfach gehts. --Jbergner (Diskussion) 21:19, 9. Aug. 2016 (CEST)
@Jbergner: Noch einen kleinen Verbesserungsvorschlag zu deinem Editierverhalten: Eine Abkürzung „kWzeM“ ist weder mir noch sonstigen Lesern der Wikipedia bekannt. Du solltest so etwas ausschreiben oder verlinken, zuvor aber ggf. auch nochmals über die Angemessenheit nachdenken. Ein Hinweis auf das Regelwerk ist natürlich immer berechtigt, sollte aber ebenfalls verlinkt werden. Ich finde hier auf dieser Seite leider kein Regelwerk zu einem Abwahlantrag. Habe ich einen Link übersehen? Wikipedia sollte für jeden Akademiker problemlos benutzbar sein, nicht nur für fachfremde „Insider“ mit Abkürzungsfimmel.--87.179.24.16 14:05, 10. Aug. 2016 (CEST)
Zitat aus dem Glossar: KWzeMe (auch KWZEM; selten kWzeA): „Kein Wille zur enzyklopädischen Mitarbeit erkennbar“, ist insbesondere eine #Sperrbegründung für Sperrungen von Benutzern, deren Beiträge keine konstruktive Mitarbeit erkennen lassen. --Josefma (Diskussion) 14:11, 10. Aug. 2016 (CEST)
Vielen Dank für den Hinweis. Wenn Jbergner das tatsächlich so gemeint haben sollte, wäre es eine ziemlich unakademische Art und Weise, einen fachlichen Diskurs zu führen. Für ein offenes Enzyklopädieprojekt befremdlich...--87.179.24.16 14:30, 10. Aug. 2016 (CEST)

 Lesenswert Neben dem genannten scheint mir der Artikel auch in anderer Hinsicht etwas kurzatmig (fehlende Kognitionswissenschaftsbezüge wurden genannt): Alles geht vom Leib-Seele-Problem aus. „Qualia“ und „Intentionalität“ haben dann als „Sonderprobleme“ eigene Abschnitte, ohne dass der Hauptteil des Artikels auch mit Hinblick auf diese Probleme entwickelt würde. Auch treten Sprachphilosophie und insb. die Philosophie in der Folge Wittgensteins ja nicht nur als grundsätzliche Kritik der Philosophie des Geistes auf, sondern haben wiederholt konkrete Ansatzpunkte für die Entwicklung der Philosophie das Geistes geliefert, für Kripke etwa ist das implizit erwähnt. Die Einleitung weist auf Ontologie und Erkenntnistheorie hin, aber auf die Entwicklung in Bezug zu anderen Disziplinen (die insbesondere in früheren Zeiten nicht selbstverständlich war), eben insb. der Metaphysik wird nicht weiter eingegangen (Fragen, aus Auseinandersetzungen von Idealismen und Materialismen etwa entstanden, bekommen in der Philosophie des Geistes eine ganz bestimmte Form). Zumindest Verweise auf Bergson und Husserl würde man sich auch wünschen. „Philosophie des Geistes im Buddhismus“ ist ein ganz seltsamer Abschnitt, das müsste erst einmal vermittelt werden, wie da Begriffe übertragen werden, wer das macht … Man fragt sich auch, wieso ausgerechnet Bezüge zu den abrahamitischen Religionen kaum thematisiert werden, die eindeutig bei manchem genannten wichtig sind. --Chricho ¹ ² ³ 15:13, 10. Aug. 2016 (CEST)

Vielleicht kann Benutzer:Nwabueze sich hierzu äußern? --Armin (Diskussion) 21:04, 10. Aug. 2016 (CEST)

Es lässt sich manches gegen die Auszeichnung des Artikels anführen, etwa der (sehr berechtigte) Baustein im Buddhismus-Abschnitt (unhaltbarer Zustand in einem exzellenten Artikel), die weithin fehlende Belegung auch bei gewichtigen Aussagen, eine Reihe von Sätzen in der unerwünschten Form direkter Fragen oder die zu knappe, den Artikel nicht zusammenfassende Einleitung. Es ist aber grundsätzlich ein missliches und sehr unerfreuliches Unterfangen, an einem 2005 ausgezeichneten Artikel aus heutiger Perspektive detailliert Kritik zu üben. Das macht niemand gern. Daher meine ich, dass wir uns das möglichst ersparen sollten und in diesem Fall glücklicherweise auch dürfen, da der Hauptautor bereits für Abwahl plädiert hat. Ich schließe mich seinem Votum an. Gänzlich freie Bahn für einen künftigen Neubeginn.  keine Auszeichnung Nwabueze 11:49, 11. Aug. 2016 (CEST)

 keine Auszeichnung per Ip und Nwabueze. Selbst der Hauptautor spricht sich für Abwahl aus. Die meisten Literaturangaben belegen leider gar nichts, da ohne konkrete Seitenzahl aufgeführt. Mängelbaustein ist für mich ein Ko-Kriterium. --Armin (Diskussion) 21:26, 15. Aug. 2016 (CEST)

Wir sollten den Artikel nicht nur kritisieren. Er ist gut, aber nicht ganz ausgereift. Ich kann die gegen die Exzellenz gerichteten Bedenken nachvollziehen. Aber es sollte nun nicht der Eindruck entstehen, als sei der Artikel nur schlecht. –– Franz Graf-Stuhlhofer, 21:46, 23. Aug. 2016 (CEST)
Leider liegt es in der Natur der Sache, dass bei Abwahldiskussionen leicht der Eindruck entsteht, der Artikel sei insgesamt schlecht - auch dann, wenn niemand das gemeint hat. Vielleicht können wir uns darauf einigen, dass der Artikel nach heutigem Standard weder auszeichnungswürdig noch schlecht ist. Es geht nur darum, dass Artikel mit Bapperl eine Musterfunktion haben und von heute schreibenden Autoren in jeder Hinsicht als Vorbild genommen werden. Diese Vorbildfunktion kann der Artikel in seinem gegenwärtigen Zustand nicht erfüllen, und Abhilfe ist nicht in Sicht. Daher sollten wir ihn nicht mehr gegenüber der Leserschaft als vorbildlich kennzeichnen. Das ist alles dazu. Eine Missachtung der damaligen Leistung ist damit nicht verbunden. Nwabueze 00:07, 24. Aug. 2016 (CEST)

19. August[Quelltext bearbeiten]

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 29. August/8. September.

Lews Castle[Quelltext bearbeiten]

Lews Castle ist ein Herrenhaus an der Ostküste der schottischen Hebrideninsel Lewis. Es geht zurück auf die Seaforth Lodge des Clans MacKenzie, die als Earls of Seaforth von diesem Standort aus über beinahe zwei Jahrhunderte die Geschicke von Lewis bestimmten. 1844 erwarb James Matheson die Insel. Er ließ die Seaforth Lodge zugunsten von Lews Castle abbrechen. William Lever, 1. Viscount Leverhulme kaufte die Insel im Jahre 1918. Wenige Jahre vor seinem Ableben schenkte er 1923 das Herrenhaus mit seinen Ländereien den Bürgern von Stornoway. In den 1950er Jahren wurde dort das Lews Castle College eingerichtet. Seit 2016 beheimatet es das Lews Castle Museum.

Nachdem ich nun seit über drei Jahren immer mal wieder an diesem Artikel arbeite, glaube ich, dass nun die Zeit für eine Kandidatur gekommen ist. Letztes Jahr hat er ein Review durchlaufen und wurde seitdem nicht mehr signifikant überarbeitet. Mein Ziel war es einen ausgewogenen Artikel über die Gesamtanlage zu erstellen ohne einen Einzelaspekt überhöht zu gewichten. --Eschenmoser (Diskussion) 21:56, 19. Aug. 2016 (CEST)

 Lesenswert Gut beschrieben und belegt. Aber ein Lageplan wäre sehr hilfreich und eein Fehlen verhindert IMHO eine bessere Bewertung. --79.240.224.166 22:29, 20. Aug. 2016 (CEST)

Karte ist seit etwa zehn Monaten gewünscht. Leider fehlen uns Mitarbeiter in der Kartenwerkstatt. --Eschenmoser (Diskussion) 01:17, 21. Aug. 2016 (CEST)

 Exzellent Wirklich umfangreich und detailliert.--Steffen 962 (Diskussion) 02:06, 24. Aug. 2016 (CEST)

22. August[Quelltext bearbeiten]

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 1. September/11. September.

Muhtasib[Quelltext bearbeiten]

Ein Muhtasib (arabisch محتسب, DMG muḥtasib) ist nach dem islamischen Recht eine Person, die die Hisba ausübt, also der religiösen Pflicht zum Gebieten des Rechten und Verbieten des Verwerflichen nachkommt. In den meisten islamischen Staaten des Mittelalters und der Frühen Neuzeit war diese Aufgabe in Form eines öffentlichen Amtes organisiert, das auch als Ihtisāb (iḥtisāb / احتساب) bezeichnet wurde. In Marokko, Pakistan und der indonesischen Provinz Aceh existiert dieses Amt in unterschiedlicher Ausprägung noch heute.

Der Artikel hat erst kürzlich die „Lesenswert“-Kandidatur durchlaufen und wurde ausgezeichnet, allerdings könnte man hier meiner Meinung nach auch über die Vergabe der „Exzellent“-Auszeichnung diskutieren. Daher stelle ich den Artikel hier zur erneuten Kandidatur. (Hauptautor ist PaFra.) --87.139.123.196 14:54, 22. Aug. 2016 (CEST)

 Exzellent Hüstl. Eigentlich wollte ich den ja vorschlagen ... Kurz: Ich habe den Artikel gestern mit seiner Entsprechung in der EI2 quergelesen. Letzterer stammt von ganz Großen des Faches (Claude Cahen, Robert Mantran, Ann Lambton usw.) und PaFras Artikel ist tatsächlich besser. Es wäre peinlich, ihm nicht dieses Bapperl zu verleihen. PaFras Zustimmung findet sich hier. --Baba66 (Diskussion) 10:19, 23. Aug. 2016 (CEST)

 Exzellent Na klar --Kpisimon (Diskussion) 12:19, 23. Aug. 2016 (CEST)

 Exzellent Ich habe diesen Artikel durchgeackert und vielleicht einen Tippfehler oder ein Komma korrigiert, ähm korrigieren können. Dieser Artikel ist in jeder Hinsicht vorbildlich. Ich verbeuge mich und denke, dass PaFras Studenten nicht die einzigen sind, die von diesem Artikel profitieren. Koenraad 16:30, 23. Aug. 2016 (CEST)

 Exzellent Auf jeden Fall und in jeder Hinsicht! :-) --Schwarz7201 (Diskussion) 21:57, 23. Aug. 2016 (CEST)

 Exzellent – Sehr gute Arbeit. --HГq (Diskussion) 00:29, 24. Aug. 2016 (CEST)

25. August[Quelltext bearbeiten]

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 4. September/14. September.