Wikipedia:WikiProjekt Computerspiel/Arbeitshilfen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
WikiProjekt Computerspiel

Auf dieser Seite werden Ressourcen gesammelt, die beim Erstellen von Artikeln über Computerspiele und bei der Darstellung ihrer Relevanz hilfreich sein können. Dies beinhaltet beispielsweise Literatur über Computerspiele, Bestenlisten von Spielemagazinen oder online abrufbare Spielkritiken.

Verkaufszahlen[Quelltext bearbeiten]

Verkaufszahlen werden nur selten von den Verlagen veröffentlicht. Dienste wie Media Control (DE), Media Create (JP) oder die NPD Group (US) kommen für Privatpersonen nicht in Betracht.

Anhaltspunkte für hohe Verkaufszahlen können bestimmte Label sein, unter denen vor allem Konsolenhersteller Spiele vermarkten.

Die Website vgchartz.com listet eine Reihe von geschätzten Verkaufszahlen auf. Das heißt, die Verkaufszahlen sind, sofern auf der Website keine konkreten Quellen für die Zahlen angegeben sind, nur als grobe Schätzung einzustufen und dürfen in Artikeln auch nur als solche bezeichnet werden. Nach eigenen Angaben sammeln die Personen hinter vgchartz weltweit Verkaufsdaten von Einzelhändlern und erstellen dann Hochrechnungen. Auf die Zahlen von vgchartz greifen u. a. Websites wie golem.de und heise.de zurück.

Bis 2004 verlieh der Verband der Unterhaltungssoftware Deutschland sogenannte VUD Awards für 100.000, 200.000 und 500.000 verkaufte Spiele.

Nutzerzahlen für Online- und Browserspiele, siehe unten bei weitere Quellen.

Nach Börsen- oder Unternehmensrecht können Publikationspflichten bezüglich der Bilanz vorgeschrieben sein oder ähnliches, s. a. Geschäftsbericht.

Auszeichnungen[Quelltext bearbeiten]

Literatur[Quelltext bearbeiten]

Interviews[Quelltext bearbeiten]

  • James Hague: Halcyon Days. Interviews with Classic Computer and Video Game Programmers. 1997. 2002 online wiederveröffentlicht.
  • Interviews. Digital Press, 2000-2009.

Zeitschriften - spezifisch[Quelltext bearbeiten]

Wissenschaftliche Veröffentlichungen mit Peer-Review[Quelltext bearbeiten]

Dissertationen etc.[Quelltext bearbeiten]

Zeitungen und Zeitschriften - allgemein[Quelltext bearbeiten]

Literaturlisten[Quelltext bearbeiten]

Websites[Quelltext bearbeiten]

Bestenlisten[Quelltext bearbeiten]

Viele Computerspielzeitschriften und Spielportale haben Bestenlisten veröffentlicht.

Halls of Fame[Quelltext bearbeiten]

In solchen Ruhmeshallen tragen Redaktionen im Lauf der Zeit herausragende Spiele zusammen.

Negativlisten[Quelltext bearbeiten]

Spielkritiken[Quelltext bearbeiten]

Computerspielmagazine[Quelltext bearbeiten]

Archive antiquarischer Zeitschriften

in kommerzielle Datenbanken

  • ebscohost.com (CGW ab 03/01 -> GfW ab 01/07, EGM ab 12/00)
  • lexisnexis.com (Div. Zeitschriften v. Ziff Davis ab 06/2004: CGW (12/06) -> Games for Windows, EGM, Xbox Nation (->02/05), Official US Playstation (->12/06))

Sites mit aktuellen Reviews[Quelltext bearbeiten]

Metascore-Sites[Quelltext bearbeiten]

Rückblicke[Quelltext bearbeiten]

Retrospektive Betrachtungen sind besonders relevanzstiftend und setzen oft auch inhaltlich andere Schwerpunkte.

Weitere Quellen[Quelltext bearbeiten]

(für Artikelerstellung, Wikipedia:Recherche)

Kontaktpersonen[Quelltext bearbeiten]

  • Benutzer:Suit hat sich angeboten, über seine Kontakte zu Entwicklern Informationen für Artikel zu beschaffen. Beschränkung: „die infos die ich liefern kann/könnte belaufen sich hauptsächlich eben auf kult und klassiker (al lowe, ron gilbert, tim schafer usw) oder indie entwickler (zb chronic logic, introversion usw)“ (Suit).
  • Hier haben Benutzer ihre Favoriten unter Computerspielen gelistet und lassen sich diesbezüglich eventuell zu individuellen Hilfestellungen breitschlagen.