Deutscher Entwicklerpreis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Deutsche Entwicklerpreis ist eine deutschlandweit verliehene Auszeichnung für erfolgreiche Entwicklerstudios von PC-Spielen und anderer digitaler Unterhaltungssoftware. Veranstalter der Preisverleihung ist die Aruba Events GmbH.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Deutsche Entwicklerpreis wurde erstmals am 12. November 2004 in Essen verliehen. Zwischen 2005 und 2010 wurde der Preis im ältesten deutschen Premierenkino, der Lichtburg in Essen verliehen. In den Jahren 2011 bis 2013 fand die Preisverleihung im Alten Kesselhaus in Düsseldorf statt. Im Jahr 2014 fand der Deutsche Entwicklerpreis erstmals im Dock.One in Köln statt.[1] Das Programm rund um die Preisverleihung wurde erweitert. So findet am Abend vorher der „Game Music Jam“ statt. Zudem wird mit dem „Entwicklerpreis Summit“ eine Konferenz veranstaltet mit Themen, die die deutsche Gamesbranche beschäftigen. Der Deutsche Entwicklerpreis wird gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW. Der „Entwicklerpreis Summit“ wird gefördert durch die Staatskanzlei NRW.

Aktuell werden 23 Preise vergeben, davon 10 Fach-, 4 Spezial- und 9 Publikumspreise. 2006 wurden erstmals die mit jeweils 10.000 Euro dotierten Preise „Förderpreis des Deutschen Entwicklerpreises“ und der „Gamesload Nachwuchsaward“ vergeben.

Eine aus knapp 30 Personen bestehende Jury trifft eine Vorauswahl aus allen in Deutschland produzierten Mobile-, Konsolen- und PC-Spielen und stellt diese dem Publikum zur Wahl. Die Kategorien sind in Publikums- und Jury-Kategorien etwa im Verhältnis 2:1 aufgeteilt. Der Zeitraum für die Wahl der Publikumskategorien beträgt etwa sechs Wochen und wird online in Kooperation mit verschiedenen Medienpartnern durchgeführt. Ab 2012 wurde die Publikumswahl durch die Akademiewahl ersetzt, bei der alle Mitglieder der Akademie des Deutschen Entwicklerpreises und der Jury stimmberechtigt sind. In Kooperation mit Ubisoft / Blue Byte wird zusätzlich der Ubisoft Blue Byte Newcomer Award vergeben, der die besten Nachwuchskonzepte auszeichnet.

An der Publikumswahl 2004 nahmen genau 432 Teilnehmer teil. 2005 waren es bereits ca. 5800 und 2006 knapp 8400 Wähler.

2006 wurde erstmals ein neuer Award überreicht, der von dem Essener Künstler Peter Reichenbach in Handarbeit angefertigt wurde.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Preisträger 2004[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie 1. Platz 2. Platz 3. Platz
Charakter Singles – Flirt Up Your Life Sacred The Moment of Silence
Sound SpellForce: The Breath of Winter Sacred The Moment of Silence
Interface Sacred SpellForce: The Breath of Winter Port Royale
Cutscenes SpellForce: The Breath of Winter SpellForce: The Order of Dawn Far Cry
Grafik Far Cry SpellForce: The Breath of Winter Sacred
Community Fußball Manager 2004 Sacred und Söldner X²: Die Bedrohung
Technik CryEngine Vision 4.0 Nebula Device
Innovation Arena Wars
Gamedesign Far Cry Fußball Manager 2004 Sacred
Story X²: Die Bedrohung The Moment of Silence Far Cry
Mobile Das Schwarze Auge: Dämonenfluch Sacred 7 Zwerge – Männer allein im Wald
Casual Crazy Machines Ogallala Ballance
Midprice Singles – Flirt Up Your Life Arena Wars SpellForce – The Breath of Winter
Vollpreis Far Cry X²: Die Bedrohung Sacred

Preisträger 2005[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie 1. Platz 2. Platz 3. Platz
Bester Soundtrack/In-Game Sound Ankh Legend of Kay SpellForce: Shadow of the Phoenix
Bestes Deutsches Spiel 2005 Ankh Legend of Kay Die Siedler: Das Erbe der Könige
Mobile/Bestes Actionspiel national The Great Giana Sisters The Crow Autobahn Raser
Bestes PC-Spiel 2005 international Battlefield 2
Mobile/Bestes Rollenspiel Das Schwarze Auge: Krieg um die Krone Ancient Ruins 4 Sven 004
Beste Community-Betreuung EA Community Team Fußball Manager 2006 Das Schwarze Auge: Krieg um die Krone
Bestes Sportspiel PC Fußball Manager 06 World Racing 2 Pinguin versus Yeti
Beste Story/Spielewelt Legend of Kay Ankh SpellForce: Shadow of the Phoenix
Bestes Game-/Leveldesign Legend of Kay SpellForce: Shadow of the Phoenix Gem Jam Fever (Handy)
Beste Ingame Grafiken Legend of Kay World Racing 2 Singles 2: Wilde Zeiten
Bestes PC Spiel/Casual Leisure Suit Larry: Kühle Drinks und heiße Girls Pinguin versus Yeti Sven Kommt!
Innovativste Technik Marble Revolution Fritz9/Trinigy Vision 5.0 GFX Engine Speedchaser 3D
Bestes Konsolenspiel 2005 international Nintendogs
Bestes PC-Spiel/Midprice & Add-on Sacred Underworld Die Siedler: Das Erbe der Könige - Nebelreich Singles 2: Wilde Zeiten

Preisträger 2006[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jurypreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie 1. Platz 2. Platz 3. Platz
Bestes Deutsches Spiel Anno 1701 SpellForce 2: Shadow Wars Gothic 3
Bestes Deutsches Kinderspiel 2006 Urmel – Das Partyspiel Colorelli / Crazy Machines (Punktgleichstand) Wildlife Park 2
Bestes Deutsches Mobile Game Bobby Carrot 4 Die drei ??? und das Haus der Angst Anno 1701 mobile
Bestes Deutsches Browsergame 2006 X-Blaster Seafight goalunited
Innovationspreis .kkrieger

Publikumspreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bestes Deutsches Rollenspiel: Gothic 3
  • Bestes Deutsches Actionspiel: Darkstar One
  • Bestes Deutsches Sportspiel: Fußball Manager 07
  • Bestes Deutsches Adventure: Geheimakte Tunguska
  • Bestes Deutsches Strategiespiel: ANNO 1701
  • Bestes Internationales PC-Spiel: Gothic 3
  • Bestes Next Gen Game: Oblivion
  • Beste Community Betreuung: Gothic 3
  • Bestes Deutsches Casual-Game: Crazy Machines - Neues aus dem Labor
  • Bestes Deutsches Midprice-Game: Gunship Apocalypse
  • Bestes Internationales Konsolenspiel: Ghost Recon Advanced Warfighter
  • Bestes Internationales Online-Game: Battlefield 2142
  • Bestes Deutsches Browserspiel: XBlaster.de
  • Bestes Deutsches Handheld Game: Crazy Frog
  • Bestes Mobile Actionspiel:Werner - Haat am Ball
  • Bestes Mobile RPG/Adventure Spiel: Die drei ??? und das Haus der Angst
  • Bestes Mobile Strategiespiel: ANNO 1701 mobile

Preisträger 2007[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bestes Deutsches Spiel 2007: Die Siedler – Aufstieg eines Königreichs (PC) (Blue Byte GmbH)
  • Bestes Deutsches Mobile Game 2007: Blades & Magic (FISHLABS Entertainment GmbH)
  • Bestes Deutsches Jugendspiel 2007 – USK max. 12: Crazy Machines II (PC) (Fakt Software GmbH)
  • Bestes Deutsches Kinderspiel 2007 – USK 0-6: Simon the Sorcerer (PC) (Silverstyle)
  • Bestes Deutsches Handheld-Game: Anno 1701 – Dawn of Discovery (NDS) (keen games GmbH & Co. KG)
  • Bester Soundtrack In-Game Sound: Die Siedler – Aufstieg eines Königreichs (PC) (Blue Byte GmbH)
  • Bestes Game-Leveldesign: Die Siedler – Aufstieg eines Königreichs (PC) (Blue Byte GmbH)
  • Beste Story Spielewelt: Jack Keane (PC) (DECK13 Interactive GmbH)
  • Beste Spiele-Grafiken: Die Siedler – Aufstieg eines Königreichs (PC) (Blue Byte GmbH)
  • Beste Cutscenes/Intros: Die Siedler – Aufstieg eines Königreichs (PC) (Blue Byte GmbH)
  • Bestes Interface: Die Siedler – Aufstieg eines Königreichs (PC) (Blue Byte GmbH)
  • Bester Support: KnightFight (Browser Game) (RedMoonStudios)
  • Spezialpreis der Jury: Games Academy (Innovationsprojekt)

Preisträger 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bestes Deutsches Spiel 2008: Crysis (Crytek GmbH)
  • Bestes Deutsches Jugendspiel 2008: Edna bricht aus (Daedalic Entertainment GmbH)
  • Bestes Deutsches Kinderspiel 2008: Frag doch mal… die Maus! (Outline Development)
  • Bestes Deutsches Konsolenspiel 2008: Panzer Tactics DS (Sproing Interactive Media GmbH)
  • Bester Soundtrack: Das Schwarze Auge: Drakensang (Radon Labs GmbH)
  • Bestes Gamedesign: Crysis (Crytek GmbH)
  • Beste Story & Spielewelt: Das Schwarze Auge: Drakensang (Radon Labs GmbH)
  • Beste Ingame-Grafik: Crysis/Warhead (Crytek GmbH)
  • Bestes Deutsches Browserspiel: Das schwarze Auge: Verschwörung in Ferdok (Chromatrix GmbH)
  • Bestes Deutsches Adventure: Edna bricht aus (Daedalic Entertainment GmbH)
  • Bestes Deutsches Rollenspiel: Das Schwarze Auge: Drakensang (Radon Labs GmbH)
  • Bestes Deutsches Strategiespiel: Die Siedler – Aufbruch der Kulturen (Funatics Software GmbH)
  • Bestes Deutsches Sportspiel: Fußball Manager 2008 (Bright Future)
  • Bestes Deutsches Casual Game: Crazy Machines II – Zurück in die Werkstatt (FAKT Software GmbH)
  • Bestes Deutsches Actionspiel: Sacred 2 – Fallen Angel (Ascaron Entertainment)
  • Bestes Deutsches Mobile Game 2008: Gothic 3 – The Beginning (www.handy-games.com GmbH)
  • Bestes Internationales PC Spiel 2008: Sacred 2 – Fallen Angel (Ascaron Entertainment)
  • Bestes Internationales Konsolenspiel: Grand Theft Auto IV (Rockstar North)
  • Gamesload Newcomer Award
    • 1. Preis: Somersault (Studio: Enter-Brain-Ment)
    • 2. Preis: Blake White (Team: Plan B)
    • 3. Platz: Blockball (Team: 4 minds)
  • Spezialpreis der Jury
    • Hamburg @ Work: Achim Quinke / Stefan Klein (Hamburg@work e.V.)
    • Das Team der GC/DC
  • Förderpreis der Jury des Deutschen Entwicklerpreises: Chimera Entertainment
  • Studio of the Year 2008: Crytek GmbH
  • Ehrenpreis des Deutschen Entwicklerpreises: Malte Behrmann (G.A.M.E. Bundesverband e.V.)

Preisträger 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fachpreiskategorien 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spezialpreiskategorien 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sonderpreis des Deutschen Entwicklerpreises 2009: Making Games; Videospielkultur e.V.
  • Hall of Fame 2009: Armin Gessert
  • Förderpreis des Deutschen Entwicklerpreises 2009: Splitscreen Studios
  • Studio of the Year: Daedalic Entertainment

Publikumspreiskategorien 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie 1. Platz 2. Platz 3. Platz
Bestes Deutsches Adventure Black Mirror 2 (31,6 %) The Book of Unwritten Tales (23,2 %) The Whispered World (13,1 %)
Bestes Deutsches Rollenspiel Risen (60,2 %) Venetica (25,4 %) Pirate Galaxy (14,4 %)
Bestes Deutsches Strategiespiel Anno 1404 (42,9 %) BattleForge (12,5 %) Desert Operations (11,2 %)
Bestes deutsches Sportspiel Fußball Manager 09 (45,8 %) Goalunited 2009 (18,5 %) Summer Athletics 2009 (9,2 %)
Bestes Deutsches Casual Game Shakes & Fidget – The Game (28,5 %) Anno: Erschaffe eine neue Welt (27,1 %) Gehirntraining mit Dr. Kawashima (7,7 %)
Bestes Deutsches Actionspiel Venetica (58,3 %) Alarm für Cobra 11: Burning Wheels (13,4 %) Cursed Mountain (13,2 %)
Bestes deutsches Mobile Game Crazy Machines (iOS, 18,6 %) Dark Orbit Ground Forces (GPS Mission Pro, 14,1 %) Devils and Demons (11,2 %)
Bestes internationales PC Spiel Runes of Magic – Chapter II: The Elven Prophecy (30,1 %) Anno 1404 (28,5 %) Risen (21,0 %)
Bestes internationales Konsolenspiel Sacred 2: Fallen Angel (40,5 %) Prince of Persia (19,1 %) Call of Juarez: Bound in Blood (17,9 %)

Preisträger 2010[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fachpreis-Kategorien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gewinner wurden durch die Jury des Deutschen Entwicklerpreises gewählt.

  • Bestes Studio: Blue Byte GmbH
  • Bester Publisher: Ubisoft GmbH
  • Bestes Gamedesign: Anno 1404: Venedig (Blue Byte GmbH / Related Designs Software GmbH / Ubisoft GmbH)
  • Beste Story: A New Beginning (DAEDALIC Entertainment GmbH / Deep Silver)
  • Beste Grafik: Anno 1404: Venedig (Blue Byte GmbH / Related Designs Software GmbH / Ubisoft GmbH)
  • Bester Soundtrack: A New Beginning (DAEDALIC Entertainment GmbH / Deep Silver, Musik: Knights of Soundtrack)
  • Bestes Deutsches Spiel: Die Siedler 7 (Blue Byte GmbH / Ubisoft GmbH)

Gamesload Newcomer Award:

  • 1. Platz: Night of Joeanne (Sluggerfly)
  • 2. Platz: daWindci (Mimimi Productions)
  • 3. Platz: Corporate Property (Rated-A)

Genrepreis-Kategorien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gewinner wurden durch die Akademie des Deutschen Entwicklerpreises gewählt.

  • Bestes Adventure: Lost Horizon (Animation Arts / Deep Silver)
  • Bestes Rollenspiel: Drakensang: Am Fluss der Zeit (Bigpoint Berlin GmbH/ dtp entertainment AG)
  • Bestes Actionspiel: Trapped Dead (Crenetic GmbH Studios / Headup Games GmbH & Co.KG)
  • Bestes Sportspiel: Drivals (King Art / Gameforge AG)
  • Bestes Strategiespiel: Die Siedler 7 (Blue Byte GmbH / Ubisoft GmbH)
  • Bestes Kinderspiel: Galaxy Racers (kunst-stoff GmbH / Ubisoft GmbH)
  • Bestes Jugendspiel: A New Beginning (DAEDALIC Entertainment GmbH / Deep Silver)
  • Bestes Familienspiel: WinterSports 2011 (Wii) (49Games / dtp entertainment)
  • Bestes Lernspiel: The Skillz (DAEDALIC Entertainment GmbH / Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks e.V. (LGH))

Publikumspreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bestes Gaming-Portal: Bigpoint.com
  • Bestes Mobile Game: Anno – Erschaffe eine neue Welt (HandyGames GmbH)
  • Bestes Konsolenspiel: ArcaniA – Gothic 4 (Spellbound Entertainment AG / JoWooD Entertainment AG)
  • Bestes Online Game: Runes of Magic: Chapter III – The Elder Kingdoms (Frogster Online Gaming GmbH)
  • Bestes Browser Game: Farmerama (Bigpoint GmbH)
  • Bestes Social Game: Die Siedler: Meine Stadt (Blue Byte GmbH / Ubisoft Entertainment)
  • Bestes Community Management: Die Siedler 7 (Blue Byte GmbH / Ubisoft Entertainment)
  • Bester Kundensupport: NosTale (Gameforge AG)
  • Bester Games-Händler: Amazon

Preisträger 2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fachpreis-Kategorien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beste Simulation: Landwirtschafts-Simulator 2011
  • Bestes Kinderspiel: Living Stories - Das verlorene Herz
  • Bestes Strategiespiel: Patrizier IV - Aufstieg einer Dynastie
  • Bestes Lernspiel: Crazy Machines Elements (PC)
  • Bestes Actionspiel: Crysis 2
  • Bestes Rollenspiel: Drakensang Online
  • Bestes Sportspiel: Mein Fitness-Coach Club
  • Bestes Serious Game: Ludwig
  • Bestes Jugendspiel: Harveys Neue Augen
  • Bestes Adventure: Harveys Neue Augen

Akademie-Kategorien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Publikumspreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Preisträger 2012[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jury-Kategorien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Akademie-Kategorien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bestes Game Design: Anno 2070 (Related Designs / Blue Byte)
  • Beste Story: Spec Ops: The Line (Yager Development)
  • Bestes Deutsches Spiel: Spec Ops: The Line (Yager Development)
  • Beste Grafik: Spec Ops: The Line (Yager Development)
  • Bestes Konsolenspiel:Spec Ops: The Line (Yager Development)
  • Bestes Studio: Yager Development
  • Bestes Kinderspiel: Wimmelburg HD (Die Hobrechts / Wolkenlenker)
  • Bestes Social Game: The Great Jitters: Haunted Hunt (kunst-stoff)
  • Bester Sound: Giana Sisters: Twisted Dreams (Black Forest Games)
  • Bestes Browsergame: Jagged Alliance Online (Cliffhanger Productions)
  • Bestes Mobile Game: Royal Revolt (Keen Flare)
  • Bester Publisher: Headup Games

Preisträger 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bestes Serious Game: Beatbuddy (THREAKS)
  • Beste Simulation: Rise of Venice (Gaming Minds Studios)
  • Bestes Sportspiel: EA Sports Fifa Fußball Manager 2013 (Bright Future GmbH)
  • Bestes Familienspiel: The Inner World (Studio Fizbin)
  • Bestes Strategiespiel: Rise of Venice (Gaming Minds Studios)
  • Bestes Lernspiel: Fiete Match (AHOiii)
  • Bestes Kinderspiel: Fiete (AHOiii)
  • Bestes Adventure: Goodbye Deponia (Daedalic Entertainment)
  • Bestes Jugendspiel: Giana Sisters: Twisted Dreams - Rise of the Owlverlord (Black Forest Games GmbH)
  • Bestes Actionspiel: Crysis 3 (Crytek)
  • Bestes Studio: Daedalic Entertainment
  • Bester Publisher: Headup Games
  • Hall of Fame: Volker Wertich
  • Sonderpreis: Computerspielemuseum (Andreas Lange)
  • Ubisoft Blue Byte Newcomer Award
    • 1. Platz: Schein
    • 2. Platz: Baloon Quest
    • 3. Platz: Tristoy
    • 3. Platz : Lux³
  • Bester Sound: Goodbye Deponia (Daedalic Entertainment)
  • Bestes Mobile Kids Game: Fiete (AHOiii)
  • Bestes Konsolenspiel: Crysis 3 (Crytek)
  • Beste Grafik: Crysis 3 (Crytek)
  • Bestes Mobile Core Game: Moorhuhn: Tiger & Chicken (DECK13)
  • Bestes Browsergame: Anno Online (Ubisoft Blue Byte)
  • Bestes Game Design: Beatbuddy: The Tale of the Guardians (THREAKS)
  • Bestes Mobile Casual Game: Crazy Machines Golden Gears (FAKT Software GmbH)
  • Beste Story: Goodbye Deponia (Daedalic Entertainment)
  • Bestes Deutsches Spiel: Crysis 3 (Crytek)

Preisträger 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bestes Familienspiel: Yes or kNOw (Reality Twist GmbH)
  • Beste Simulation: Cosmonautica (Chasing Carrots KG)
  • Beste technische Leistung: Ryse: Son of Rome (Crytek)
  • Beste Story: The Last Tinker: City of Colors (Mimimi Productions)
  • Bestes Adventure: The Last Tinker: City of Colors (Mimimi Productions)
  • Bestes Actionspiel: Lords of the Fallen (Deck13)
  • Bestes Mobile Core Game: Panzer Tactics (Sproing Interactive Media GmbH)
  • Bestes Mobile Kids Game: Fiete - Ein Tag auf dem Bauernhof (AHOiii)
  • Bestes Mobile Casual Game: Rules! (TheCodingMonkeys GmbH)
  • Bestes Mobile Game: Rules! (TheCodingMonkeys GmbH)
  • Bestes Onlinegame: Shards of War (Bigpoint GmbH)
  • Bestes Rollenspiel: Das Schwarze Auge - Demonicon (Noumena Studios)
  • Bestes Jugendspiel: The Last Tinker: City of Colors (Mimimi Productions)
  • Beste Grafik: Ryse: Son of Rome (Crytek)
  • Bester Sound: Ryse: Son of Rome (Crytek)
  • Bestes Browsergame: Might & Magic Heroes Online (Blue Byte)
  • Bestes Game Design: Lords of the Fallen (Deck13)
  • Bestes Kinderspiel: Squirrel & Bär (the Good Evil GmbH)
  • Bestes Strategiespiel: Battle Worlds: Kronos (KING Art Games)
  • Innovationspreis: Aces of the Luftwaffe (HandyGames GmbH)
  • Bestes deutsches Spiel: Lords of the Fallen (Deck13)
  • Bester Publisher: Kalypso Media
  • Bestes Studio: Deck13
  • Sonderpreis: Gaming-Aid e.V.
  • Hall of Fame: Thomas Friedmann
  • Ubisoft Blue Byte Newcomer Award
    • 1. Platz: Schlicht
    • 2. Platz: Simon
    • 3. Platz: Plitch

Preisträger 2015[2][3][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beste PR-Einzelaktion: Retro Invasion (THREAKS)
  • Beste Marketing-Kampagne: Indie Arena Booth
  • Bester Publisher: Kalypso Media
  • Bestes Game Design: Grand Ages: Medieval (Gaming Minds Studios, Kalypso Media)
  • Bester Sound: The Book of Unwritten Tales 2 (KING Art Games, Nordic Games)
  • Beste Story: Renu und die Sari Revolution (Reality Twist, Missio Internationales Katholisches Missionswerk Ludwig Missionsverein KdöR)
  • Beste Grafik: Anno 2205 (Blue Byte, Ubisoft)
  • Beste technische Leistung: Galaxy on Fire - Manticore Rising (Deep Silver FISHLABS)
  • Bestes Studio: HandyGames
  • Sonderpreis für soziales Engagement: HandyGames Charity Day
  • Innovationspreis: Cloud Chasers (Blindflug Studios)
  • Bestes PC-Spiel: Anno 2205 (Blue Byte, Ubisoft)
  • Bestes Konsolenspiel: The Book of Unwritten Tales 2 (KING Art Games, Nordic Games)
  • Bestes Mobile Game: Clouds and Sheep 2 (HandyGames)
  • Bestes Browsergame: Drakensang Online: Rise of Balor (Bigpoint)
  • Bestes Indie Game: The Curious Expedition (Maschinen-Mensch)
  • Bestes deutsches Spiel: Anno 2205 (Blue Byte, Ubisoft)
  • Blue Byte Newcomer Award Platz 1: Mr.Whale's Game Service (Zürcher Hochschule der Künste)
  • Blue Byte Newcomer Award Platz 2: Team Die Socken (Games Academy Berlin)
  • Blue Byte Newcomer Award Platz 3: Team Papair (Cologne Game Lab, Technische Hochschule Köln)

Preisträger 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beste PR-Einzelaktion: Safety First! (JCO, Headup Games)
  • Beste Marketing-Kampagne: Deponia Doomsday Tour (Daedalic Entertainment)
  • Bester Publisher: Tivola Publishing
  • Bestes Game Design: Shadow Tactics: Blades of the Shogun (Mimimi Productions, Daedalic Entertainment)
  • Bester Sound: Silence (Daedalic Entertainment)
  • Beste Story: Silence (Daedalic Entertainment)
  • Beste Grafik: Silence (Daedalic Entertainment)
  • Beste technische Leistung: The Climb (Crytek)
  • Beste VR/AR Experience: The Climb (Crytek)
  • Bestes Studio: Mimimi Productions
  • Sonderpreis für soziales Engagement: Engagement im Rahmen der German Dev Days und für die Familie des verstorbenen Frank Fitzner (Stefan Marcinek)
  • Innovationspreis: AirConsole (N-Dream)
  • Bestes PC/Konsolen-Spiel: Shadow Tactics: Blades of the Shogun (Mimimi Productions, Daedalic Entertainment)
  • Bestes Online Game: Portal Knights (keen games)
  • Bestes Mobile Game: Skyhill (Mandragora, Daedalic Entertainment)
  • Bestes Indie Game: The Lion’s Song (Mi'pu'mi Games)
  • Hall of Fame: Ingo Horn
  • Händler des Jahres: Media Markt
  • Bestes deutsches Spiel: Shadow Tactics: Blades of the Shogun (Mimimi Productions, Daedalic Entertainment)
  • WTF des Jahres: Deponia Doomsday: Exklusiver Erstverkauf in der „Computer Bild Spiele“ (Daedalic Entertainment)
  • Sonderpreis AR/VR: Accounting (Crows Crows Crows)
  • Blue Byte Newcomer Award Platz 1: Cubiverse (Ludamus, MDH München)
  • Blue Byte Newcomer Award Platz 2: Elena (Catch A Cat, HdM Stuttgart)
  • Blue Byte Newcomer Award Platz 3: Super Dashmatch (BerlinGamesClub, Games Academy Berlin)

Preisträger 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bestes PC-/Konsolenspiel: The Surge (DECK13 Interactive, Focus Home Interactive)
  • Bestes Mobile Game: Angry Birds Evolution (Chimera Entertainment, Rovio Entertainment)
  • Bestes Deutsches Spiel: The Surge (DECK13 Interactive, Focus Home Interactive)
  • Bestes Indie Game: The Inner World – Der letzte Windmönch (Studio Fizbin, Headup Games)
  • Bestes VR-Game: Late For Work (Salmi Games)
  • Innovationspreis: Orwell (Osmotic Studios, Surprise Attack Games)
  • Beste Grafik: The Surge (DECK13 Interactive, Focus Home Interactive)
  • Bestes Game Design: Card Thief (Tinytouchtales, Arnold Rauers)
  • Beste technische Leistung: Dreadnought (Yager Development, Grey Box/Six Foot Europe)
  • Beste Story: Orwell (Osmotic Studios, Surprise Attack Games)
  • Bester Sound: Ken Follet’s The Pillars of the Earth (Daedalic Entertainment)
  • Beste Marketing-Aktion: Pizza Connection 3/Das große Pizza Creator Gewinnspiel (Gentlymad, Assemble Entertainment)
  • Bester Publisher: Headup Games
  • Bestes Studio: KING Art Games
  • Blue Byte Newcomer Award – Studierende: Realm of the Machines (Enigma Workshops, Mediadesign Hochschule München)
  • Blue Byte Newcomer Award – Gründer: Viking Rage (N-Gon Entertainment, SAE Institute Cologne)
  • Most Wanted: Witch It (Barrel Roll Games)
  • Hall of Fame: Linda Breitlauch
  • Hall of Fame: Stefan Marcinek
  • Hall of Fame: Tom Putzki
  • Sonderpreis für soziales Engagement: EA Outreach (Electronic Arts)
  • 2. Deutsch-Französischer Videospiel-Preis: BeatMe (E-Sport-Plattform)[4]

Quellen:[5][6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.golem.de/news/spielebranche-entwicklerpreis-zieht-um-1409-109072.html
  2. Deutscher Entwicklungspreis Gewinner 2015. 18. Dezember 2015, abgerufen am 18. Dezember 2015.
  3. heise.de: Heise Artikel Deutscher Entwicklerpreis Gewinner 2015. 18. Dezember 2015, abgerufen am 18. Dezember 2015.
  4. News. spielfabrique.eu, abgerufen am 11. Dezember 2017.
  5. Preisträger 2017. Website des Deutschen Entwicklerpreises, abgerufen am 8. Dezember 2017.
  6. Deutscher Entwicklerpreis 2017: „The Surge“ ist bestes Spiel. netzwelt.de, 7. Dezember 2017, abgerufen am 8. Dezember 2017.