World 14.1 Tournament 2014

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das World 14.1 Tournament 2014 war ein Poolbillardturnier in der Disziplin 14 und 1 endlos. Es fand vom 4. bis 9. August 2014 im New Yorker Stadtteil Astoria statt und wurde von Dragon Promotion veranstaltet.

Der Engländer Darren Appleton gewann das Turnier durch einen 200:27-Finalsieg gegen den Amerikaner Shane van Boening.

Titelverteidiger Thorsten Hohmann schied in der zweiten Runde gegen den Philippiner Warren Kiamco aus.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppenphase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 64 teilnehmenden Spieler wurden in acht Gruppen mit je acht Spielern aufgeteilt. Jeder Spieler spielte einmal gegen jeden Spieler seiner Gruppe. Wer zuerst 100 Punkte erreichte, gewann das Spiel. Die vier Bestplatzierten jeder Gruppe gelangten dann in die nächste Runde.

K.-o.-Phase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 32 nach der Gruppenphase verbliebenen Spieler, traten anschließend im Doppel-K.-o.-System gegeneinander an. Die Spiellänge wurde von 100 auf 150 erhöht. Die anschließend verbliebenen 16 Spieler spielten schließlich bei einem Ausspielziel von 200 Punkten im K.-o.-System gegeneinander.

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                             
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shane van Boening 200                  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Johnny Archer 10  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shane van Boening 200
 
   FinnlandFinnland Mika Immonen 115  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Earl Strickland 190
 FinnlandFinnland Mika Immonen 200  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shane van Boening 200
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Max Eberle 165  
 DeutschlandDeutschland Ralph Eckert 159    
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Max Eberle 200  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Max Eberle 200
 
   DeutschlandDeutschland André Lackner 172  
 DeutschlandDeutschland André Lackner 200
 SchottlandSchottland Jayson Shaw 114  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shane van Boening 27
   EnglandEngland Darren Appleton 200
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tony Robles 200        
 
 SchottlandSchottland Jonni Fulcher 129  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tony Robles 136
 
   RusslandRussland Jewgeni Stalew 200  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Justin Bergman 88
 RusslandRussland Jewgeni Stalew 200  
 RusslandRussland Jewgeni Stalew 145
   EnglandEngland Darren Appleton 200  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Dechaine 200    
 PhilippinenPhilippinen Warren Kiamco 147  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Dechaine 172
 
   EnglandEngland Darren Appleton 200  
 EnglandEngland Darren Appleton 200
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Corey Deuel 30  

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]