WPA-9-Ball-Weltmeisterschaft 2014

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
9-Ball-Weltmeisterschaft 2014
WPA World 9-Ball Championship 2014
Billard Picto 2-white.svg
Austragungsort al-Arabi Sports Club,
Doha, Katar
Eröffnung 16. Juni 2014
Endspiel 27. Juni 2014
Disziplin 9-Ball
Sieger NiederlandeNiederlande Niels Feijen
2013
 
2015

Die WPA-9-Ball-Weltmeisterschaft 2014 (offiziell: WPA World 9-Ball Championship 2014) war die 23. Auflage der von der WPA ausgetragenen Weltmeisterschaft im 9-Ball-Poolbillard. Sie fand vom 16. bis 27. Juni 2014 im al-Arabi Sports Club in der katarischen Hauptstadt Doha statt.

Weltmeister wurde der amtierende Europameister, der Niederländer Niels Feijen durch einen 13:10-Sieg im Finale gegen den Österreicher Albin Ouschan.

Titelverteidiger war der Deutsche Thorsten Hohmann, der jedoch bereits in der Runde der Letzten 64 gegen den Niederländer Marco Teutscher mit 9:11 verlor.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An dem Turnier nahmen 128 Spieler statt. In der Vorrunde wurde im Doppel-K.-o.-System gespielt. Das bedeutet: Nach dem ersten Spiel werden die Spieler in Siegerrunde und Verliererrunde aufgeteilt. Wer in der Siegerrunde ist, muss sich nur noch in einem Spiel gegen einen anderen Spieler, der in der ersten Runde gewonnen hat durchsetzen, um in die Finalrunde zu gelangen. In der Verliererrunde muss man sich hingegen zuerst gegen einen anderen Spieler, der im ersten Spiel verloren hatte, behaupten und anschließend gegen einen Verlierer aus der Siegerrunde gewinnen. 64 Spieler qualifizierten sich so für die Finalrunde, in der im K.-o.-System gespielt wird.

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vorrunde fand vom 21. bis 24. Juni 2014 statt.

Die folgenden 32 Spieler haben in der Vorrunde einmal gewonnen und zweimal verloren, was das vorzeitige Ausscheiden und die Plätze 65 bis 96 bedeutet:

IndienIndien Sumit Talwar
KanadaKanada Erik Hjorleifson
EnglandEngland Scott Cooney
Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Jalal Yousef
Saudi-ArabienSaudi-Arabien Abdul Rahman al-Ammar
RumänienRumänien Babken Melkonyan
KroatienKroatien Michel Bartol
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Kuo Po-Cheng
China VolksrepublikVolksrepublik China Liu Haitao
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hunter Lombardo
VenezuelaVenezuela Frailin Guanipa
KuwaitKuwait Abdullah al-Yusef
NiederlandeNiederlande Ivo Aarts
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Ko Ping-chung
SchwedenSchweden Tom Storm
NeuseelandNeuseeland Glen Coutts
KuwaitKuwait Maj al-Azmi
PhilippinenPhilippinen Efren Reyes
LibanonLibanon Mazen Berjaoui
PhilippinenPhilippinen Elvis Calasang
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brandon Shuff
IranIran Mohammadali Pordel
VietnamVietnam Nguyen Anh Tuan
KatarKatar Ali Obaidly
FinnlandFinnland Petri Makkonen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Corey Deuel
PolenPolen Tomasz Kapłan
PhilippinenPhilippinen Israel Rota
KuwaitKuwait Omar al-Shaheen
KroatienKroatien Ivica Putnik
UkraineUkraine Artem Koshovyi
Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Omran Salem

Die folgenden 32 Spieler haben in der Vorrunde zweimal verloren, was das vorzeitige Ausscheiden und die Plätze 97 bis 128 bedeutet.

Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Mohammed al-Hosani
KatarKatar Mohd Al Bin Ali
KanadaKanada John Morra
IrakIrak Hasan Hwaida Idan
EritreaEritrea Hamzaa Saeed Ali
BruneiBrunei Ahmed Taufiq
KatarKatar Mishel Turkey
BangladeschBangladesch Fahim Sinha
JapanJapan Yukio Akakariyama
SudafrikaSüdafrika Detlef Grzella
AgyptenÄgypten Mohamed Hamouda
HongkongHongkong Eric Lee
PolenPolen Karol Skowerski
Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Abdulla Mohammad
UngarnUngarn Vilmos Földes
JordanienJordanien Nour Wasfi al-Jarrah
BangladeschBangladesch Sayeem Hossain
EstlandEstland Denis Grabe
NiederlandeNiederlande Stefan Sprangers
ChileChile Alejandro Carvajal
AgyptenÄgypten Mohamed Elassal
OsterreichÖsterreich Jürgen Jenisy
LibanonLibanon Mohammad Ali Berjaou
EcuadorEcuador Christian Aguirre
Saudi-ArabienSaudi-Arabien Bader al-Hamdan
SingapurSingapur Koh Seng Ann Aaron
SudafrikaSüdafrika J-Ram Alabanzas
EnglandEngland Imran Majid
EnglandEngland So Shaw
HongkongHongkong Kwok Chi Ho
KatarKatar Bashar Hussain
KanadaKanada Mario Morra

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Finalrunde fand vom 25. bis 27. Juni 2014 statt.

  Runde der letzten 64
25. Juni 2014
Sechzehntelfinale
26. Juni 2014
Achtelfinale
26. Juni 2014
Viertelfinale
26. Juni 2014
Halbfinale
27. Juni 2014
Finale
27. Juni 2014
                                             
 China VolksrepublikVolksrepublik China Wang Can 11                    
 PhilippinenPhilippinen Warren Kiamco 9  
 China VolksrepublikVolksrepublik China Wang Can 7
   PhilippinenPhilippinen Raymund Faraon 11  
 PhilippinenPhilippinen Raymund Faraon 11
 Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Liu Cheng-chieh 5  
 PhilippinenPhilippinen Raymund Faraon 8
   PhilippinenPhilippinen Elmer Haya 11  
 PhilippinenPhilippinen Elmer Haya 11    
 PhilippinenPhilippinen Francisco Felicilda 4  
 PhilippinenPhilippinen Elmer Haya 11
   JapanJapan Hayato Hijikata 8  
 JapanJapan Hayato Hijikata 11
 JapanJapan Masaaki Tanaka 8  
 PhilippinenPhilippinen Elmer Haya 11
   PhilippinenPhilippinen Johann Chua 8  
 KatarKatar Waleed Majid 11
 PhilippinenPhilippinen Lee Van Corteza 6  
 KatarKatar Waleed Majid 11
   EnglandEngland Darren Appleton 9  
 EnglandEngland Darren Appleton 11
 EnglandEngland Daryl Peach 3  
 KatarKatar Waleed Majid 8
   PhilippinenPhilippinen Johann Chua 11  
 RusslandRussland Konstantin Stepanow 11    
 SchwedenSchweden Andreas Gerwen 8  
 RusslandRussland Konstantin Stepanow 3
   PhilippinenPhilippinen Johann Chua 11  
 PhilippinenPhilippinen Johann Chua 11
 ItalienItalien Daniele Corrieri 4  
 PhilippinenPhilippinen Elmer Haya 7
   NiederlandeNiederlande Niels Feijen 11  
 OsterreichÖsterreich Mario He 11
 PhilippinenPhilippinen Alex Pagulayan 9  
 OsterreichÖsterreich Mario He 11
   Korea SudSüdkorea Jeong Young-hwa 10  
 SchottlandSchottland Jayson Shaw 9
 Korea SudSüdkorea Jeong Young-hwa 11  
 OsterreichÖsterreich Mario He 6
   NiederlandeNiederlande Niels Feijen 11  
 PolenPolen Radosław Babica 11    
 PortugalPortugal Manuel Gama 3  
 PolenPolen Radosław Babica 6
   NiederlandeNiederlande Niels Feijen 11  
 NiederlandeNiederlande Niels Feijen 11
 Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Salaheldeen Al Rimawi 4  
 NiederlandeNiederlande Niels Feijen 11
   PhilippinenPhilippinen Carlo Biado 7  
 PhilippinenPhilippinen Carlo Biado 11
 PolenPolen Mieszko Fortuński 6  
 PhilippinenPhilippinen Carlo Biado 11
   KanadaKanada Jason Klatt 5  
 PhilippinenPhilippinen Jeffrey de Luna 6
 KanadaKanada Jason Klatt 11  
 PhilippinenPhilippinen Carlo Biado 11
   Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Ko Pin-yi 7  
 PhilippinenPhilippinen Dennis Orcollo 8    
 JapanJapan Naoyuki Ōi 11  
 JapanJapan Naoyuki Ōi 10
   Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Ko Pin-yi 11  
 Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Ko Pin-yi 11
 IndienIndien Sundeep Gulati 3  
 NiederlandeNiederlande Niels Feijen 13
 OsterreichÖsterreich Albin Ouschan 10
 Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Fu Che-wei 6
 Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Hsu Kai-lun 11  
 Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Hsu Kai-lun 10
   China VolksrepublikVolksrepublik China Wu Jiaqing 11  
 China VolksrepublikVolksrepublik China Wu Jiaqing 11
 JapanJapan Lo Li-wen 4  
 China VolksrepublikVolksrepublik China Wu Jiaqing 10
   Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Chang Yu-Lung 11  
 NiederlandeNiederlande Huidji See 5    
 FrankreichFrankreich Stephan Cohen 11  
 FrankreichFrankreich Stephan Cohen 6
   Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Chang Yu-Lung 11  
 Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Cheng Yu-hsuan 9
 Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Chang Yu-Lung 11  
 Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Chang Yu-Lung 11
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shane van Boening 8  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shane van Boening 11
 Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Chang Jung-Lin 9  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shane van Boening 11
   China VolksrepublikVolksrepublik China Dang Jinhu 4  
 China VolksrepublikVolksrepublik China Dang Jinhu 11
 EnglandEngland Karl Boyes 6  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shane van Boening 11
   JapanJapan Tōru Kuribayashi 5  
 JapanJapan Tōru Kuribayashi 11    
 GriechenlandGriechenland Alexander Kazakis 9  
 JapanJapan Tōru Kuribayashi 11
   GriechenlandGriechenland Nikos Ekonomopoulos 9  
 GriechenlandGriechenland Nikos Ekonomopoulos 11
 ItalienItalien Fabio Petroni 5  
 Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Chang Yu-Lung 7
 OsterreichÖsterreich Albin Ouschan 11  
 PhilippinenPhilippinen Antonio Gabica 11
 IranIran Mehdi Rasekhi 7  
 PhilippinenPhilippinen Antonio Gabica 11
   Korea SudSüdkorea Ryu Seung-woo 6  
 ItalienItalien Bruno Muratore 7
 Korea SudSüdkorea Ryu Seung-woo 11  
 PhilippinenPhilippinen Antonio Gabica 9
   OsterreichÖsterreich Albin Ouschan 11  
 FinnlandFinnland Mika Immonen 7    
 TschechienTschechien Roman Hybler 11  
 TschechienTschechien Roman Hybler 9
   OsterreichÖsterreich Albin Ouschan 11  
 DeutschlandDeutschland Oliver Ortmann 5
 OsterreichÖsterreich Albin Ouschan 11  
 OsterreichÖsterreich Albin Ouschan 11
   China VolksrepublikVolksrepublik China Li Hewen 8  
 China VolksrepublikVolksrepublik China Li Hewen 11
 SchweizSchweiz Dimitri Jungo 7  
 China VolksrepublikVolksrepublik China Li Hewen 11
   NiederlandeNiederlande Marco Teutscher 8  
 DeutschlandDeutschland Thorsten Hohmann 9
 NiederlandeNiederlande Marco Teutscher 11  
 China VolksrepublikVolksrepublik China Li Hewen 11
   NiederlandeNiederlande Nick van den Berg 7  
 NiederlandeNiederlande Nick van den Berg 11    
 SingapurSingapur Aloysius Yapp 8  
 NiederlandeNiederlande Nick van den Berg 11
   PhilippinenPhilippinen Ramil Gallego 8  
 DeutschlandDeutschland Ralf Souquet 10
 PhilippinenPhilippinen Ramil Gallego 11  

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]