Ajla Tomljanović

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ajla Tomljanović Tennisspieler
Ajla Tomljanović
Ajla Tomljanović 2014 bei den US Open
Nationalität: AustralienAustralien Australien
2014−
KroatienKroatien Kroatien
2010–2014
Geburtstag: 7. Mai 1993
Größe: 180 cm
Gewicht: 67 kg
1. Profisaison: 2010
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Ratko Tomljanović (Vater)
Preisgeld: 861.318 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 181:116
Karrieretitel: 0 WTA, 4 ITF
Höchste Platzierung: 51 (9. Juni 2014)
Aktuelle Platzierung: 62
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 48:38
Karrieretitel: 0 WTA, 3 ITF
Höchste Platzierung: 48 (20. Oktober 2014)
Aktuelle Platzierung: 48
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox: 10. November 2014
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Ajla Tomljanović (* 7. Mai 1993 in Zagreb) ist eine kroatische Tennisspielerin, die seit 2014 auch die australische Staatsbürgerschaft besitzt.[1]

Karriere[Bearbeiten]

Tomljanović, die am liebsten auf Sand spielt, begann im Alter von sieben Jahren mit dem Tennissport. Sie gewann 2009 zusammen mit Christina McHale bei den Australian Open den Doppeltitel der Juniorinnen.[2]

Im Februar 2010 trat sie in Lissabon gegen Portugal erstmals für Kroatien im Fed Cup an.[3] In den Jahren 2010 und 2011 bestritt sie für das kroatische Fed-Cup-Team elf Partien, von denen sie vier gewinnen konnte.

Tomljanović gewann die ITF-Turniere in Plantation (2009), Clearwater und Grado (jeweils 2011) sowie in Dothan (2013). Im Jahr 2012 konnte sie kaum spielen, da sie am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt war. Im Sommer 2013 erreichte sie dann erstmals das Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers. In Wimbledon kam sie aber nicht über die erste Runde hinaus, bei den US Open erreichte sie über die Qualifikation die zweite Runde. Damit stand sie in der WTA-Weltrangliste erstmals in den Top 100.

2014[Bearbeiten]

Unter anderem durch ihr gutes Abschneiden 2014 bei den Australian Open verbesserte sie sich auch im Doppel-Ranking unter die hundert Besten. Mit ihrer Doppelpartnerin Jarmila Gajdošová musste sie sich dort in einem engen Dreisatzmatch erst im Viertelfinale dem Spitzendoppel Květa Peschke/Katarina Srebotnik geschlagen geben. Beim WTA-Turnier in Pattaya erreichte sie erneut das Viertelfinale (an der Seite von Kimiko Date-Krumm), in Acapulco zusammen mit Christina McHale sogar das Halbfinale.

Bei den French Open sorgte sie dann für eine kleine Sensation, als sie in der dritten Runde die Top-Ten-Spielerin Agnieszka Radwańska glatt mit 6:4, 6:4 besiegte und damit erstmals in das Achtelfinale eines Grand-Slam-Turniers einzog. Seit den US Open, bei denen sie im Doppel das Achtelfinale erreichte, tritt sie unter der australischen Flagge an.

Turniersiege[Bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: 4 Einzel- und 3 Doppelsiege des ITF-Circuit

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Abschneiden bei Grand-Slam-Turnieren[Bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten]

Turnier 2013 2014 Bilanz Karriere
Australian Open 2 1:1 2
French Open AF 3:1 AF
Wimbledon 1 1 0:2 1
US Open 2 1 1:2 2

Doppel[Bearbeiten]

Turnier 2013 2014 Bilanz Karriere
Australian Open VF 3:1 VF
French Open 1 0:1 1
Wimbledon 1 0:1 1
US Open AF 2:1 AF

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ajla Tomljanović – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Rising tennis star Ajla Tomljanovic has dumped Croatia for Australia, couriermail.com.au vom 25. August 2014
  2. Australian Open - Honour Roll, abgerufen am 19. Oktober 2013
  3. FedCup, Alja Tomljanovic, abgerufen am 19. Oktober 2013