Alan Ladd

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alan Walbridge Ladd (* 3. September 1913 in Hot Springs, Arkansas; † 29. Januar 1964 in Palm Springs, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Filmschauspieler.

Veronica Lake und Alan Ladd im Film Die Narbenhand. Wandmalerei beim früheren Standort des Kino 46 im Bremer Stadtteil Walle.

Karriere[Bearbeiten]

Alan Ladd versuchte lange Zeit vergeblich, im Filmgeschäft Fuß zu fassen. Kleingewachsen und ohne besonderes dramatisches Talent war er seit 1932 hauptsächlich in Nebenrollen zu sehen. In Citizen Kane spielte er in einer unkreditierten Nebenrolle den Chefredakteur des Reporters Thompson.

Seine Frau, die Agentin Sue Carol, besorgte ihm 1942 einen Vertrag bei Paramount, wo er dank der Rolle in dem Gangsterfilm Die Narbenhand (orig.: This Gun for Hire) an der Seite von Veronica Lake zum Star aufstieg. Die beiden Schauspieler drehten noch mehrere weitere Filme zusammen, darunter Der gläserne Schlüssel (orig.: The Glass Key) und Die blaue Dahlie (orig.: The Blue Dahlia). Während der ganzen Dekade blieb Ladd bei Paramount und drehte hauptsächlich Abenteuerfilme und dramatische Liebesfilme. Zu den größten Erfolgen gehörte der Auftritt neben Dorothy Lamour in Wild Harvest, einer Liebesgeschichte zwischen einer Erntehelferin und einem Aufseher, deren offene Darstellung der Ausbeutung und sexueller Belästigung in vielem wie eine Vorstudie für den italienischen Film Bitterer Reis erinnerte.

Seine bekanntesten Rollen unter dem laufenden Vertrag bekam Alan Ladd 1949 in der Verfilmung des Romans Der große Gatsby von F. Scott Fitzgerald und in dem Westernklassiker Mein großer Freund Shane (orig.: Shane), der 1951 abgedreht und erst 1953 in die Kinos kam und welcher ihn an der Seite von Jean Arthur zeigte.

Danach löste er seinen Vertrag mit Paramount und hatte keine bedeutenden Rollen mehr. 1963 entstand mit Die Unersättlichen (The Carpetbaggers), der Verfilmung eines Romans von Harold Robbins, der letzte Film von Alan Ladd. Noch vor der Premiere von The Carpetbeggars wurde der Schauspieler in seinem Bett tot aufgefunden.

Alan Ladd war zwei Mal verheiratet. Er ist der Ursprung der Filmfamilie Ladd. Seine Kinder sind Alan Ladd Jr., der als Filmproduzent erfolgreich ist, sowie die Schauspieler Alana Ladd Jackson und David Ladd. Letzterer war mit Cheryl Ladd verheiratet, ihre gemeinsame Tochter Jordan Ladd ist ebenfalls Schauspielerin.

Ihm zu Ehren gibt es einen Stern auf dem Walk of Fame.

Filme[Bearbeiten]

  • 1936: Pigskin Paradeungenannt </ small>
  • 1938: The Goldwyn Folliesungenannt</ small>
  • 1939: Herrscher der Meere (Rulers of the Sea)
  • 1940: Überfall auf die Olive Branch (Captain Caution')')
  • 1941: Dick und Doof – Schrecken der Kompanie (Great Guns)ungenannt
  • 1941: Paper Bullets
  • 1941: Citizen Kane (Citizen Kane)
  • 1942: Joan Of Paris
  • 1942: Die Narbenhand (This Gun for Hire)
  • 1942: Der gläserne Schlüssel (The Glass Key)
  • 1942: Star Spangled Rhythm
  • 1942: Gangsterfalle (Lucky Jordan)
  • 1943: China
  • 1944: Der Morgen gehört uns (And Now Tomorrow)
  • 1945: Duffy’s Tavern
  • 1945: Gauner und Gangster (Salty O'Rourke)
  • 1946: In Ketten um Kap Hoorn (Two Years Before The Mast)
  • 1946: Die blaue Dahlie (The Blue Dahlia)
  • 1946: O.S.S.
  • 1947: Kalkutta (Calcutta)
  • 1947: Rauhe Ernte (Wild Harvest)
  • 1948: Schmuggler von Saigon (Saigon)
  • 1948: Beyond Glory
  • 1948: Der Todesverächter (Whispering Smith)
  • 1949: Der große Gatsby (The Great Gatsby)
  • 1949: Todesfalle von Chikago (Chicago Deadline)
  • 1950: Captain Carey (GB: After Midnight)
  • 1950: Das Brandmal (Branded)
  • 1951: Inspektor Goddard (Appointment with Danger)
  • 1951: Die Hölle der roten Berge (Red Mountain)
  • 1952: Im Banne des Teufels (The Iron Mistress)
  • 1952: Donner in Fernost (Thunder in the East)
  • 1953: Der Legionär der Sahara (Desert Legion)
  • 1953: Mein großer Freund Shane (Shane)
  • 1953: Das Schiff der Verurteilten (Botany Bay)
  • 1953: The Red Beret
  • 1954: Hölle unter Null (Hell below Zero)
  • 1954: Unter schwarzem Visier (The Black Knight)
  • 1954: Saskatschewan (Saskatchewan)
  • 1954: Der einsame Adler (Drum Beat)
  • 1955: Wolkenstürmer (The McConnel Story)
  • 1955: Blutige Straße (Hell on Frisco Bay)
  • 1956: Geheime Fracht (Santiago)
  • 1957: Herrscher über weites Land (The Big Land)
  • 1957: Der Knabe auf dem Delphin (Boy on a Dolphin)
  • 1958: Durchbruch bei Morgenrot (The Deep Six)
  • 1958: Der stolze Rebell (The Proud Rebel)
  • 1958: Geraubtes Gold (The Badlanders)
  • 1959: Das tödliche Netz (The Man in the Net)
  • 1960: Er kam, sah und siegte (Guns of the Timberland)
  • 1960: Und der Herr sei uns gnädig (All the Young Men)
  • 1960: Vergeltung ohne Gnade (One Foot in Hell)
  • 1961: Die verlorene Legion (Orazi e curiazi)
  • 1962: Der Tiger ist unter uns (13 West Street)
  • 1964: Die Unersättlichen (The Carpetbaggers)

Weblinks[Bearbeiten]