Aleš Kranjc

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SlowenienSlowenien Aleš Kranjc Eishockeyspieler
Aleš Kranjc
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 29. Juli 1981
Geburtsort Jesenice, SR Slowenien
Größe 183 cm
Gewicht 89 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #38
Schusshand Links
Spielerkarriere
1997−2009 HK Jesenice
2009−2010 Vienna Capitals
2010−2011 Alba Volán Székesfehérvár
2011−2012 HC České Budějovice
2012−2014 Kölner Haie
2014 HK Kuban Krasnodar
seit 2014 Södertälje SK

Aleš Kranjc (* 29. Juli 1981 in Jesenice, SR Slowenien) ist ein slowenischer Eishockeyspieler, der seit Ende Oktober 2014 beim Södertälje SK in der HockeyAllsvenskan unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Aleš Kranjc erlernte das Eishockeyspielen in seiner Heimatstadt beim HK Jesenice, für den er in der Saison 1997/98 sein Debüt in der Slowenischen Eishockeyliga gab und bei dem er als offensiver Verteidiger bald einen wichtigen Fixpunkt im Team darstellte. Über ein Jahrzehnt lang hielt er seinem Club die Treue und konnte in dieser Zeit drei Mal (2005, 2006 und 2008) den slowenischen Meistertitel gewinnen. 2006 gewann er mit dem HK Jesenice auch die Interliga und trug als Topscorer der Playoffs maßgeblich zu diesem Erfolg bei. Als die Mannschaft 2006 in die Österreichische Eishockey-Liga aufgenommen wurde, gehörte Kranjc auch hier zur fixen Besetzung und etablierte sich bald unter den besten Verteidigern der Liga. So wurde er z.B. 2008 für das KELLY’S All-Star-Game der ÖEHL nominiert.

Zur Saison 2009/10 nahm er erstmals das Angebot einer anderen Mannschaft an und wechselte zum österreichischen EBEL-Teilnehmer Vienna Capitals. Für die Saison 2010/11 wechselte er erneut innerhalb der EBEL, wo er einen Vertrag bei Alba Volán Székesfehérvár erhielt. Für die Ungarn erzielte er in 40 Spielen drei Tore und gab 14 Vorlagen. Anschließend nahm er mit Alba Volán an der Ungarischen Eishockeyliga teil, in der er 2011 auf Anhieb mit seiner Mannschaft den nationalen Meistertitel gewann. Zur Saison 2011/12 unterschrieb er einen Vertrag beim HC České Budějovice aus der tschechischen Extraliga. In der Saisonvorbereitung nahm er mit der Mannschaft zudem an der European Trophy teil. Im Sommer 2012 unterzeichnete Kranjc zunächst einen Probevertrag für die Dauer der Saisonvorbereitung bei den Kölner Haien, welcher im September 2012 für die komplette Saison verlängert wurde.[1]

Er gilt als sehr offensiv eingestellter Spielertyp, der allerdings in der Verteidigungsarbeit einige Defizite erkennen lässt. Nach zwei Jahren verließ er die Kölner und wechselte in die Wysschaja Hockey-Liga zum HK Kuban Krasnodar, dem er allerdings bereits im Oktober 2014 nach nur fünf Spielen wieder adé sagte. Seither steht er für den Södertälje SK in der HockeyAllsvenskan auf dem Eis.

International[Bearbeiten]

Für Slowenien nahm Kranjc im Juniorenbereich an der U18-B-Europameisterschaft 1997, der U18-C-Europameisterschaft 1998 und der U18-Weltmeisterschaft 1999 in der Europadivision I, als er zum besten Verteidiger gewählt wurde, sowie den U20-Junioren-C-Weltmeisterschaften 1999 und 2000 und nach der Umstellung auf das heutige Divisionssystem an der Weltmeisterschaft 2001 in der Division II teil.

Im Seniorenbereich stand er erstmals bei der B-Weltmeisterschaft 2000 im Aufgebot seines Landes. Nach der Umstellung auf das Divisionssystem spielte er 2003, 2006, als er mit vier Toren der beste Torschütze unter deen Defensivspielern war, 2008, 2011 und 2013 in der Top-Division. 2004, 2010 und 2012 trat er mit seiner Mannschaft in der Division I an. Zudem vertrat er seine Farben bei den Qualifikationsturnieren für die Olympischen Winterspiele 2006, 2010 und 2014 sowie bei den Winterspielen 2014 in Sotschi selbst, wo die Slowenen einen überraschenden siebten Rang erreichten.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM +/− Sp T V Pkt SM +/−
1997/98 HK Jesenice Slowenien
1998/99 HK Jesenice Slowenien
1999/00 HK Jesenice Slowenien
1999/00 HK Jesenice Interliga 30 3 1 4 24
2000/01 HK Jesenice Slowenien 25 5 15 20 6
2000/01 HK Jesenice Interliga 20 9 8 17 12 +17
2001/02 HK Jesenice Slowenien 14 2 10 12 18
2001/02 HK Jesenice Interliga 14 1 6 7 8 +11
2002/03 HK Jesenice Slowenien 26 10 19 29 24 5 1 0 1 0
2002/03 HK Jesenice Interliga 16 4 8 12 22 +16
2003/04 HK Jesenice Slowenien 14 7 6 13 16 4 2 1 3 2
2003/04 HK Jesenice Interliga 16 5 5 10 8 5 2 0 2 4
2004/05 HK Jesenice Slowenien 19 15 11 26 24
2004/05 HK Jesenice Interliga 25 9 12 21 68
2005/06 HK Jesenice Slowenien 24 17 15 32 86
2005/06 HK Jesenice Interliga 22 10 10 20 53 6 6 1 7 20 -2
2005/06 HK Jesenice Continental Cup 3 1 2 3 4 +3
2006/07 HK Jesenice ÖEHL 40 11 7 18 40 +9
2006/07 HK Jesenice Slowenien 1 0 1 1 0
2007/08 HK Jesenice ÖEHL 45 5 17 22 46 -6 5 0 1 1 6 +4
2007/08 HK Jesenice Slowenien 6 1 4 5 0
2008/09 HK Jesenice ÖEHL 49 9 27 36 40 +15
2009/10 Vienna Capitals ÖEHL 51 10 13 23 28 -11
2010/11 Alba Volán Székesfehérvár ÖEHL 40 3 14 17 32 +9
2010/11 Alba Volán Székesfehérvár HUN 2 0 2 2 6
2011/12 HC České Budějovice Extraliga 51 2 10 12 24 +10 5 0 2 2 2 –4
2012/13 Kölner Haie DEL 48 5 20 25 32 +9 12 2 5 7 12 +4
2013/14 Kölner Haie DEL 36 3 5 8 16 +2 14 1 0 1 2 ±0
ÖEHL gesamt 225 38 78 116 186 17 1 4 5 8
Extraliga gesamt 51 2 10 12 24 +10 5 0 2 2 2 –4
DEL gesamt 84 8 25 33 48 +11 26 3 5 8 14 +4

International[Bearbeiten]

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM +/–
1997 Slowenien U18-B-EM 5 0 2 2 2 -3
1998 Slowenien U18-C-EM 4 1 3 4 31
1999 Slowenien U18-EM, Eu-Div. I 4 1 3 4 10
Slowenien U20-C-WM 4 0 2 2 6 +1
2000 Slowenien U20-C-WM 4 4 1 5 4 ±0
Slowenien B-WM 7 1 1 2 4 -4
2001 Slowenien U20-WM, Div. II 4 1 3 4 10 +7
2003 Slowenien WM 6 0 1 1 2 -4
2004 Slowenien WM, Div. I 5 2 0 2 16 +1
2005 Slowenien Olympia-Quali 3 0 0 0 0 –1
2006 Slowenien WM 6 4 2 6 10 0
2008 Slowenien WM 5 0 1 1 0 -1
2009 Slowenien Olympia-Quali 3 1 0 1 2 +1
2010 Slowenien WM, Div. I 5 2 1 3 4 +4
2011 Slowenien WM 6 1 0 1 8 –1
2012 Slowenien WM, Div. I 5 2 2 4 4 ±0
2013 Slowenien Olympia-Quali 3 0 2 2 16 11
Slowenien WM 7 0 0 0 10 –5
2014 Slowenien Olympia 5 0 0 0 2 1

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. haie.de, Robinson und Kranjc erhalten DEL-Verträge