Ari Ahonen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FinnlandFinnland Ari Ahonen Eishockeyspieler
Ari Ahonen
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 6. Februar 1981
Geburtsort Jyväskylä, Finnland
Größe 187 cm
Gewicht 85 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Fanghand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1999, 1. Runde, 27. Position
New Jersey Devils
Spielerkarriere
bis 1999 JYP Jyväskylä
1999–2001 HIFK Kelsinki
2001–2006 Albany River Rats
2006 Espoo Blues
2006–2007 Jokerit Helsinki
2007–2009 Frölunda HC
2009–2011 KalPa Kuopio
2011–2013 HK Metallurg Magnitogorsk
2013–2014 Barys Astana
seit 2014 Admiral Wladiwostok

Ari Pekka Ahonen (* 6. Februar 1981 in Jyväskylä) ist ein finnischer Eishockeytorwart, der seit August 2014 bei Admiral Wladiwostok in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Ari Ahonen begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung von JYP Jyväskylä, in der er bis 1999 aktiv war. Anschließend wurde er im NHL Entry Draft 1999 in der ersten Runde als insgesamt 27. Spieler von den New Jersey Devils ausgewählt. Zunächst wechselte der Torwart jedoch innerhalb seiner finnischen Heimat zu HIFK Kelsinki, für dessen Profimannschaft er zwei Jahre lang in der SM-liiga zwischen den Pfosten stand. Im Sommer 2001 wurde er von seinem Draftteam New Jersey Devils nach Nordamerika beordert, spielte in den folgenden fünf Jahren jedoch ausschließlich für deren Farmteam Albany River Rats in der American Hockey League. Die Saison 2006/07 begann er bei den Espoo Blues in der SM-liiga, wechselte jedoch bereits nach nur fünf Spielen innerhalb der Liga zu Jokerit Helsinki. Mit Jokerit erreichte er am Saisonende das Playoff-Finale, in dem er mit seiner Mannschaft jedoch Kärpät Oulu unterlag.

Zur Saison 2007/08 wurde Ahonen vom Frölunda HC aus der schwedischen Elitserien verpflichtet. Dort verlor er in der folgenden Spielzeits einen Stammplatz, woraufhin er in die SM-liiga zurückkehrte, wo er sich KalPa Kuopio anschloss. Bei KalPa spielte er über zwei Jahre, ehe der Finne im November 2011 einen Vertrag beim HK Metallurg Magnitogorsk aus der Kontinentalen Hockey-Liga erhielt. Bei Magnitka war er bis zum Ende der Saison 2012/13 Stammtorhüter und überzeugte durch gute statistische Werte. Im Juni 2013 verließ er den Verein und wechselte innerhalb der Liga zu Barys Astana. Dort teilte er sich die Position des Torwarts mit Witali Jeremejew und kamm dabei auf 37 KHL-Einsätze.

Seit August 2014 steht er bei Admiral Wladiwostok unter Vertrag.

International[Bearbeiten]

Für Finnland nahm Ahonen im Juniorenbereich an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 1999 sowie den U20-Junioren-Weltmeisterschaften 2000 und 2001 teil. Bei der U18-WM 1999 gewann er mit seiner Mannschaft die Goldmedaille. Zudem wurde er zum besten Torwart und in das All-Star-Team des Turniers gewählt. Darüber hinaus wies er den niedrigsten Gegentorschnitt und die beste Fangquote auf. Bei der U20-WM 2001 gewann er mit seiner Mannschaft die Silbermedaille und wurde in das All-Star-Team gewählt.

Im Seniorenbereich stand er 2007 im Aufgebot seines Landes bei der Euro Hockey Tour, blieb als Ersatztorwart jedoch ohne Einsatz.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2007 Finnischer Vizemeister mit Jokerit Helsinki
  • 2011 KHL-Torwart des Monats Dezember

International[Bearbeiten]

  • 1999 Goldmedaille bei der U18-Junioren-Weltmeisterschaft
  • 1999 All-Star-Team der U18-Junioren-Weltmeisterschaft
  • 1999 Bester Torwart der U18-Junioren-Weltmeisterschaft
  • 1999 Beste Fangquote der U18-Junioren-Weltmeisterschaft

Weblinks[Bearbeiten]