Austin Watson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Austin Watson Eishockeyspieler
Austin Watson
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 13. Januar 1992
Geburtsort Ann Arbor, Michigan, USA
Größe 191 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2010, 1. Runde, 18. Position
Nashville Predators
Spielerkarriere
2008–2010 Windsor Spitfires
2010–2012 Peterborough Petes
2011 Milwaukee Admirals
seit 2012 London Knights

Austin Watson (* 13. Januar 1992 in Ann Arbor, Michigan) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der seit März 2011 bei den Nashville Predators unter Vertrag steht und seit Januar 2012 für die London Knights in der Ontario Hockey League auf der Position des rechten Flügelstürmers spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Nach seiner Zeit in der Jugend bei den Detroit Compuware Ambassadors wurde Watson bei der OHL Priority Selection 2008 an 36. Stelle von den Windsor Spitfires ausgewählt. In seinem ersten Jahr in der Ontario Hockey League gewann er mit den Spitfires den J. Ross Robertson Cup und schließlich den Memorial Cup. Die Saison 2009/10 begann er erneut in Windsor, ehe er im Januar 2010 zu den Peterborough Petes wechselte. 2010 nahm er für das Team Cherry am CHL Top Prospects Game teil und wurde beim NHL Entry Draft 2010 an 18. Stelle von den Nashville Predators ausgewählt.[1] In der Saison 2010/11 bestritt Watson zunächst 68 Spiele für die Petes in der OHL, ehe er im Frühjahr 2011 ins Farmteam der Predators, die Milwaukee Admirals, berufen wurde, für die er acht Spiele in der American Hockey League absolvierte. Zur Spielzeit 2011/12 kehrte Watson zunächst zu den Peterborough Petes in die Ontario Hockey League zurück, ehe ihn diese im Saisonverlauf innerhalb der Liga zu den London Knights transferierten.

International[Bearbeiten]

Für die USA nahm Watson an der Eishockey-Weltmeisterschaft der U18-Junioren 2010 teil und gewann dort mit seinem Team die Goldmedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2008/09 Windsor Spitfires OHL 63 10 19 29 41 20 0 3 3 15
2009 Windsor Spitfires MemCup 5 0 1 1 2
2009/10 Windsor Spitfires OHL 42 11 23 34 14
Peterborough Petes OHL 10 9 11 20 8 4 2 0 2 2
2010/11 Peterborough Petes OHL 68 34 34 68 54
2010/11 Milwaukee Admirals AHL 5 0 0 0 0 3 0 0 0 0
2011/12 Peterborough Petes OHL 32 14 19 33 33
London Knights OHL 29 11 24 35 14 19 10 7 17 10
2012 London Knights MemCup 4 2 3 5 0
OHL gesamt 244 89 130 219 164 43 12 10 22 27
Memorial Cup gesamt 9 2 4 6 2
AHL gesamt 5 0 0 0 0 3 0 0 0 0

International[Bearbeiten]

Vertrat die USA bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2010 USA U18-WM 7 2 1 3 33
2012 USA U20-WM 6 3 6 9 0
Junioren gesamt 13 5 7 12 33

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Team Cherry wins CHL Top Prospects game, 4-2