Badeanzug

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wikipedia:Löschregeln Dieser Artikel wurde zur Löschung vorgeschlagen.

Falls du Autor des Artikels bist, lies dir bitte durch, was ein Löschantrag bedeutet, und entferne diesen Hinweis nicht.
Zur Löschdiskussion

Begründung: Vorlage:Löschantragstext/Oktober Redundanz. Lemma wirklich nötig?--Friedrich Körtner (Diskussion) 20:50, 18. Okt. 2014 (CEST)


Schwimmerin im Badeanzug

Ein Badeanzug ist ein Kleidungsstück, das beim Baden und Schwimmen getragen wird. Er bedeckt weitestgehend den ganzen Oberkörper und hat Öffnungen für Beine, Arme und Hals. Eine im Gegensatz zum einteiligen Badeanzug zweiteilige Badebekleidung für Frauen wird als Bikini bezeichnet. Männer tragen in der Regel Badehosen oder Badeshorts.

Im Leistungssport sind Badeanzüge mit zum Teil langen Ärmeln und Beinen bei Männern und Frauen weit verbreitet. Einige Hersteller bieten solche Schwimmanzüge ausdrücklich unisex für Männer und Frauen an, andere Hersteller differenzieren Männer- und Frauenmodelle.

Unter muslimischen Frauen findet mit dem sogenannten Burkini ein Ganzkörper-Badeanzug Verbreitung, der es ihnen erlaubt, trotz strenger religiöser Normen in Anwesenheit von Männern baden zu gehen.

Der einteilige School Mizugi, kurz Sukumizu, ist ein Badeanzug, der beim Schwimmunterricht von Schülerinnen in Japan getragen wird.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Badeanzüge – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien