Bahnhof Tamachi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bahnhof Tamachi
JRE Tamachi Station Mita exit.jpg
Bahnhof Tamachi Nordausgang (Mita exit)
Daten
Betriebsart Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 4
Eröffnung 16. Dezember 1909
Lage
Stadt Minato (Tokio)
Präfektur Tokio
Staat Japan
Koordinaten 35° 38′ 44,7″ N, 139° 44′ 51,3″ O35.645738888889139.747575Koordinaten: 35° 38′ 44,7″ N, 139° 44′ 51,3″ O
Eisenbahnstrecken

JR East:

Liste der Bahnhöfe in Japan
i1i3i7i10i12i14i16i16i16i18i19

Der Bahnhof Tamachi (jap. 田町駅, Tamachi-eki) befindet sich in Minato in der Präfektur Tokio, Japan.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Bahnhof wurde am 16. Dezember 1909 von der japanischen Staatsbahn als Passagierbahnhof in Betrieb genommen. Am 21. Juni 1968 wurde der in der Nähe befindliche Bahnhof Mita der im Verbund der Toei U-Bahn betriebenen Asakusa-Linie und Mita-Linie eröffnet. Nach der Privatisierung der Staatsbahn ging der Bahnhof zum 1. April 1987 in den Besitz der JR Higashi-Nihon über.

Bauart und Gleise[Bearbeiten]

Der Bahnhof ist in der am häufigsten anzutreffenden Bauform als Durchgangsbahnhof errichtet. Er verfügt über insgesamt vier Bahnsteiggleise, welche zwei Mittelbahnsteige anfahren und von der Keihin-Tōhoku-Linie und Yamanote-Linie bedient werden. Die Bahnsteige werden dabei allerdings nicht nach Linienzugehörigkeit, sondern nach Fahrtrichtung angefahren. Direkt südlich der Bahnsteiggleise verlaufen die Gleise der Shinkansen-Linien in Richtung Süden und Osten.

1  Keihin-Tōhoku-Linie TokioUenoŌmiya
2  Yamanote-Linie Tokio • Akihabara • Ueno
3  Yamanote-Linie ShinagawaEbisuShibuya
4  Keihin-Tōhoku-Linie Shinagawa • KawasakiYokohama

Linien[Bearbeiten]

Die in der unteren Tabelle verwendeten Farben entsprechen den von der JR East vergebenen Farbcodes der Linien.

Linien
Hamamatsuchō Keihin-Tōhoku-Linie Keihin-Tōhoku-Linie
JR East
Shinagawa
Hamamatsuchō Yamanote-Linie Yamanote-Linie
JR East
Shinagawa

Umgebung[Bearbeiten]

In der Nähe des Bahnhofs befindet sich unter anderem der Bahnhof Mita der U-Bahnlinien Asakusa und Mita. In Bahnhofnähe finden sich auch diverse diplomatische Vertretungen darunter die Botschaften von Botswana, Italien, Kuwait, Mosambik, Papua-Neuguinea und Ungarn. Der Mita-Campus der Keiō-Universität sowie die Zentralen diverser Unternehmen darunter Mitsubishi Motors oder NEC befinden sich ebenfalls in der Umgebung.

Nutzung[Bearbeiten]

Im Jahr 2007 wurde der Bahnhof von durchschnittlich 154.750 Fahrgästen am Tag genutzt[1], der damit Rang 16 von über 900 auf der Rangliste der meist genutzten Bahnhöfe der JR East im Jahr 2007 einnahm.[2]

Fußnoten und Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. In Tamachi zusteigende Fahrgäste. Berechnung aus verkauften Einzel-, Sammel- und Monatsfahrkarten.
  2. http://www.jreast.co.jp/passenger/index.html Quelle: JR East, Rang 16

Weblinks[Bearbeiten]