Bangka-Belitung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bangka-Belitung
Wappen der Provinz
Basisdaten
Fläche: 16.448 km²
Einwohner: 1.223.048
Bevölkerungsdichte: 74 Einwohner/km²
Hauptstadt: Pangkalpinang
Gouverneur H. Eko Maulana Ali
Lage in Indonesien
Singapur Brunei Malaysia Malaysia Philippinen Osttimor Australien Papua-Neuguinea Thailand Aceh Sumatra Utara Riau Sumatra Barat Jambi Bengkulu Sumatra Selatan Lampung Kepulauan Riau Banka-Belitung Banten Jakarta Java Barat Yogyakarta Bali Java Tengah Java Timur Nusa Tenggara Barat Nusa Tenggara Timur Maluku Utara Sulawesi Utara Maluku Papua Barat Papua Kalimantan Barat Kalimantan Tengah Kalimantan Selatan Kalimantan Timur Kalimantan Utara Sulawesi Barat Gorontalo Sulawesi Tenggara Sulawesi Selatan Sulawesi TengahBangka-Belitung in Indonesia.svg
Über dieses Bild
Website: www.babelprov.go.id

Bangka-Belitung ist eine indonesische Provinz. Sie setzt sich aus den zwei Inseln Bangka und Belitung zusammen und wurde im Jahr 2000 von der Provinz Sumatera Selatan abgetrennt.

Die Inseln spielen eine wichtige Rolle durch ihre Zinnvorkommen. Schon seit dem 18. Jahrhundert wird dieser Rohstoff gefördert, die indonesische Regierung hat bis heute ein Monopol auf die Förderung und Verarbeitung. Umweltschutzorganisationen kritisieren eine enorme Umweltverschmutzung und fehlende soziale Standards für die Arbeiter.[1]

Die Inseln wurde 1812 vom Sultan von Palembang den Briten geschenkt, die sie 1814 gegen Besitztümer in Indien mit den Niederländern eintauschten. Seit 1949 sind sie Teil des unabhängigen Indonesien.

Bevölkerung[Bearbeiten]

92 % der Einwohner sind Muslime, 6 % sind Christen. Es gibt Minderheiten von Hindus und Buddhisten.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Legal and illegal blurred. Update on tin production for consumer electronics in Indonesia. FinnWatch, Juni 2009