Bawly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadt
Bawly
Бавлы (russisch)
Баулы/Bawlı (tatarisch)
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Föderationskreis Wolga
Republik Tatarstan
Rajon Bawly
Bürgermeister Albert Chabibullin
Gegründet 1755
Stadt seit 1997
Fläche km²
Bevölkerung 22.109 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 2457 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 210 m
Zeitzone UTC+4
Telefonvorwahl (+7) 85569
Postleitzahl 423930, 423931
Kfz-Kennzeichen 16, 116
OKATO 92 408
Website baulyadm.kazan.ws
Geographische Lage
Koordinaten 54° 24′ N, 53° 15′ O54.453.25210Koordinaten: 54° 24′ 0″ N, 53° 15′ 0″ O
Bawly (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Bawly (Tatarstan)
Red pog.svg
Lage in Tatarstan
Liste der Städte in Russland

Bawly (russisch Бавлы́; tatarisch Баулы/Bawlı) ist eine Stadt in der Republik Tatarstan (Russland) mit 22.109 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geografie[Bearbeiten]

Denkmal für die ersten Ölförderer in Bawly

Die Stadt liegt auf den Bugulma-Belebeier Höhen im äußersten Südosten der Republik, etwa 370 km südöstlich der Republikhauptstadt Kasan am gleichnamigen Flüsschen Bawly (auch Bawlinka), welches in den Ik, einen linken Nebenfluss der Kama, mündet.

Bawly ist der Republik administrativ direkt unterstellt und zugleich Verwaltungszentrum des gleichnamigen Rajons.

Nächstgelegene Eisenbahnstation ist das 40 km entfernte Jutasa an der Strecke UljanowskTschischmy (– Ufa). Durch die Stadt führt die Fernstraße M5 MoskauSamaraTscheljabinsk, welche hier von der Straße Kasan – Orenburg gekreuzt wird.

Geschichte[Bearbeiten]

Ein Ort im Gebiet der heutigen Stadt entstand im 17. oder 18. Jahrhundert (verschiedene Angaben zwischen 1626 und 1755); Bawly erhielt 1950 den Status einer Siedlung städtischen Typs und am 17. September 1997 das Stadtrecht.

Es besteht eine Städtepartnerschaft zu Kütahya in der Türkei.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohner
1959 13.315
1970 14.706
1979 16.070
1989 20.025
2002 22.939
2010 22.109

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Bawly besitzt ein Heimatmuseum.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Hauptwirtschaftszweig ist die Erdöl- und Erdgasförderung durch Tatneft (Bereich Bawlyneft). Die Stadt ist Zentrum eines Landwirtschaftsgebietes.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)

Weblinks[Bearbeiten]