Bob Clearmountain

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bob Clearmountain (* 16. Januar 1953 in Connecticut) ist ein preisgekrönter US-amerikanischer Toningenieur, Mixer und Produzent. Er hat mit vielen namhaften Musikern wie Bruce Springsteen, The Rolling Stones, Bryan Adams, Robbie Williams, Toto oder Bon Jovi zusammengearbeitet.

Er wurde für vier Grammys nominiert und gewann 2007 einen Latin Grammy Award für seine Arbeit an Ricky Martins "MTV Unplugged" Album. Außerdem wurde er für einen Emmy nominiert.

Clearmountain spielte Bass auf dem ersten Album der The Dead Boys Young Loud and Snotty, bevor er von Jeff Magnum ersetzt wurde.

Arbeiten als Produzent[Bearbeiten]

Arbeiten als Mixer und Toningenieur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]