Brett Clark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum gleichnamigen Soziologen siehe Brett Clark (Soziologe).
KanadaKanada Brett Clark Eishockeyspieler
Brett Clark
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 23. Dezember 1976
Geburtsort Wapella, Saskatchewan, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #5
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1996, 6. Runde, 154. Position
Montréal Canadiens
Spielerkarriere
1995–1996 University of Maine
1996–1997 Hockey Canada
1997–1999 Montréal Canadiens
1999–2002 Atlanta Thrashers
2002–2005 Hershey Bears
2005–2010 Colorado Avalanche
2010–2012 Tampa Bay Lightning
2013 Oklahoma City Barons
Minnesota Wild

Brett Clark (* 23. Dezember 1976 in Wapella, Saskatchewan) ist ein kanadischer Eishockeyverteidiger, der zuletzt bei den Minnesota Wild in der National Hockey League unter Vertrag stand.

Karriere[Bearbeiten]

Brett Clark begann seine Karriere in der Saison 1994/95 in der Saskatchewan Junior Hockey League bei den Melville Millionaires. Zur darauffolgenden Spielzeit wechselte er für ein Jahr an die University of Maine, wo er für deren Universitätsmannschaft in der Hockey East, einer Liga im Spielbetrieb der National Collegiate Athletic Association, spielte. Im Anschluss an die Saison wurde er während des NHL Entry Draft 1996 in der sechsten Runde als insgesamt 154. Spieler von den Montréal Canadiens ausgewählt.

Nachdem er die Saison 1996/97 mit der kanadischen Nationalmannschaft verbracht hatte, ging Clark in der Saison 1997/98 erstmals im professionellen Eishockey für das damalige Farmteam Montréals, die Fredericton Canadiens aus der American Hockey League, auf Eis. In derselben Spielzeit gab er sein Debüt in der National Hockey League für Montréal. Im folgenden Jahr erzielte der Verteidiger vier Scorerpunkte in 61 NHL-Spielen, darunter zwei Tore.

Am 25. Juni 1999 wurde Clark über den Expansion Draft von den Atlanta Thrashers unter Vertrag genommen. Während seiner zweieinhalb Jahre in Atlanta war sein größter Erfolg der Gewinn des Turner Cup mit Atlantas damaligem Farmteam, den Orlando Solar Bears aus der International Hockey League. Am 24. Januar 2002 wurde Clark von den Thrashers im Tausch für Frédéric Cassivi an die Colorado Avalanche abgegeben. In seinen ersten beiden Jahren in Colorado kam Clark ausschließlich für deren damaliges AHL-Farmteam, die Hershey Bears zum Einsatz, ehe er gegen Ende der Saison 2003/04 in zwölf Spielen der regulären Saison für Avalanche in der NHL auflief. Während des Lockout in der NHL-Saison 2004/05 verbrachte Clark erneut die gesamte Spielzeit bei den Hershey Bears. Seit Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der NHL im Jahr 2005 spielte der Kanadier allerdings ausschließlich im NHL-Team Colorados.

In insgesamt sechs Spielzeiten und 381 Spielen für das Franchise aus Denver erzielte der Verteidiger 32 Tore und 134 Punkte, sein Abwehrverhalten zeichnete sich besonders durch hohen körperlichen Einsatz aus; in der NHL-Saison 2008/09 blockte er 238 Schüsse, was ligaweit die zweitmeisten waren.[1] Auch in der folgenden Saison lag Brett Clark Teamintern in dieser Kategorie vorne, sein auslaufender Vertrag wurde trotzdem nicht verlängert.[2]

Am 5. Juli 2010 unterschrieb der Kanadier einen Zweijahres-Vertrag bei der Tampa Bay Lightning.[3] Im Januar 2013 schloss er sich zunächst als vereinsloser Akteur den Oklahoma City Barons aus der American Hockey League an, für die Clark 18 Partien absolvierte und 17 Scorerpunkte, darunter 16 Torvorlagen, verbuchte. Im März 2013 wurde der Kanadier von den Minnesota Wild unter Vertrag genommen, bei denen er vorwiegend als Ersatzspieler agierte.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 14 689 45 141 186 293
Playoffs 3 28 3 4 7 10

(Stand: Ende der Saison 2012/13)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. tampabay.com, Tampa Bay Lightning signs free-agent D Brett Clark; Nate Thompson files for arbitration
  2. rawcharge.com, Tampa Bay Lightning add Brett Clark
  3. nhl.com, Lightning sign Clark

Weblinks[Bearbeiten]