Caixabank

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
CaixaBank S.A.
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN ES0140609019
Gründung 2000
Sitz Barcelona, Katalonien
Leitung Ricard Fornesa i Ribó
Branche Investmentgesellschaft
Website www.caixabank.com

CaixaBank, S.A. (vormals Criteria CaixaCorp) ist eine Catalan/spanische Investmentgesellschaft mit Sitz in Barcelona. Sie befindet sich unter Kontrolle der Sparkassela Caixa”. Geleitet wird sie von Ricard Fornesa i Ribó.

Criteria CaixaCorp ist an einigen der größten spanischen Unternehmen beteiligt, unter anderem an Gas Natural, Repsol YPF, Telefónica und Abertis.[1]

Criteria hat 2009 ihr Aktienpaket bei Österreichs zweitgrößter Bank Erste Group von 5 auf 10 % aufgestockt.[2]

Als Criteria CaixaCorp 2007 an die Börse gebracht wurde, war dies der größte Börsengang der spanischen Wirtschaftsgeschichte[3]. Im Januar 2008 wurde Criteria CaixaCorp in den IBEX 35, den Index der 35 wichtigsten spanischen Unternehmen aufgenommen.

Im August 2012 wurde die Banca Civica übernommen. [4] Ende 2012 erwirbt das Unternehmen das Kreditinstitut Banco de Valencia.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.criteriacaixacorp.es/carterainversiones/inversiones_en.html
  2. http://www.erste-group.at
  3. http://www.economist.com/finance/displaystory.cfm?story_id=9953349
  4. handelsblatt.de:Immobilienkredite, Spanische Caixabank schreibt Milliarden ab
  5. focus.de:Caixabank kauft saniertes Geldhaus Banco de Valencia für einen Euro

Weblinks[Bearbeiten]