Caixabank

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
CaixaBank S.A.
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN ES0140609019
Gründung 2000
Sitz Barcelona, Spanien
Leitung Ricard Fornesa i Ribó
Branche Investmentgesellschaft
Website www.caixabank.com

CaixaBank, S.A. (vormals Criteria CaixaCorp) ist eine spanische Investmentgesellschaft mit Sitz in Barcelona. Sie befindet sich unter Kontrolle der Sparkassela Caixa”. Geleitet wird sie von Ricard Fornesa i Ribó.

Criteria CaixaCorp ist an einigen der größten spanischen Unternehmen beteiligt, unter anderem an Gas Natural, Repsol YPF, Telefónica und Abertis.[1]

Criteria hat 2009 ihr Aktienpaket bei Österreichs zweitgrößter Bank Erste Group von 5 auf 10 % aufgestockt.[2]

Als Criteria CaixaCorp 2007 an die Börse gebracht wurde, war dies der größte Börsengang der spanischen Wirtschaftsgeschichte[3]. Im Januar 2008 wurde Criteria CaixaCorp in den IBEX 35, den Index der 35 wichtigsten spanischen Unternehmen aufgenommen.

Im August 2012 wurde die Banca Civica übernommen. [4] Ende 2012 erwirbt das Unternehmen das Kreditinstitut Banco de Valencia.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.criteriacaixacorp.es/carterainversiones/inversiones_en.html
  2. http://www.erste-group.at
  3. http://www.economist.com/finance/displaystory.cfm?story_id=9953349
  4. handelsblatt.de:Immobilienkredite, Spanische Caixabank schreibt Milliarden ab
  5. focus.de:Caixabank kauft saniertes Geldhaus Banco de Valencia für einen Euro

Weblinks[Bearbeiten]