Chavo Guerrero

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Salvador Guerrero IV Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
Chavo Guerrero 2010 Tribute to the Troops.jpg
Daten
Ringname(n) Chavo Guerrero
Chavo Guerrero, Jr.
Kerwin White
Líeutnant Loco
Swagger Soaring Eagle
Organisation TNA
Körpergröße 178 cm
Kampfgewicht 98 kg
Geburt 20. Oktober 1970
El Paso, Texas, USA
Wohnsitz San Diego, Kalifornien, USA
Angekündigt aus Los Angeles, Kalifornien, USA
Debüt 20. Mai 1994

Chavo Guerrero, Jr, eigentlich Salvador Guerrero IV (* 20. Oktober 1970 in El Paso, Texas, USA), besser bekannt als Chavo Guerrero, ist ein US-amerikanischer Wrestler mexikanischer Herkunft. Er steht zurzeit bei Total Nonstop Action Wrestling unter Vertrag.

Familie[Bearbeiten]

Sein Großvater Gory Guerrero war ein sehr bekannter mexikanischer Wrestler, sein Vater Chavo Guerrero Sr. ist eine mexikanische Wrestlinglegende. Dieser war schon in der WWE als Wrestler und Manager aktiv. Sein verstorbener Onkel Eddie Guerrero gehörte zu den bekanntesten WWE-Wrestlern. Ebenso galten die anderen Onkel von Chavo Héctor Guerrero und Mando Guerrero als große Wrestler. Er ist der Neffe von Vickie Guerrero, der Großneffe von Enrique Llanes und der Cousin zweiten Grades von Héctor Mejía. Seit 1998 ist Guerrero mit seiner Frau Susan verheiratet und hat mit ihr einen Sohn.

Karriere[Bearbeiten]

WCW[Bearbeiten]

Chavo startete seine Karriere 1994 und wurde schon kurze Zeit später von der WCW verpflichtet. Er agierte dort mit seinem Onkel Eddie. Dieser brachte ihm auch laut Storyline das Tricksen und Schummeln im Ring bei. Chavo jedoch wollte seine Matches auf faire Art gewinnen. Chavo startete eine große Fehde gegen Norman Smiley.

WWF/WWE[Bearbeiten]

Er unterzeichnete danach einen Vertrag bei der WWF (heute WWE), war dort jedoch nur in der Undercard und später auch als Tough Enough-Trainer aktiv. Kurz nachdem er wieder aktiv wurde, bildete er mit Eddie das Tag Team Los Guerreros, das überaus erfolgreich war. Im Gegensatz zum WCW-Gimmick nahm er Eddie Guerreros Lebensweise, sprich Lügen, Stehlen und Betrügen an und gewann so seine Matches. Das Tag Team brauchte nicht lange, bis es seinen ersten Titel holte.

Das Tag-Team turnte Face als Eddies Beliebtheit immer mehr stieg und den WWE-Titel gewann. Nachdem er den Titel wieder abgab, turnte er wieder Heel und machte fortan Chavo für alle Niederlagen der Los Guerreros verantwortlich. So trennte sich das Tag Team und Chavo wurde in der Cruiserweight Division aktiv.

Am 24. August 2004 verletzte Chavo sich schwer, nachdem der Finishing Move von Billy Kidman missglückte. Chavo lieferte sich dann aufgrund dessen eine Fehde mit Kidman und turnte später wieder Heel. Bei dem PPV No Way Out gewann er den Cruiserweight Title. Am 30. Juni 2005 wurde er von SmackDown zu RAW gedraftet und änderte darauf auch sein Gímmick zu Kerwin White, einem mittelständischen Angloamerikaner. Nachdem am 13. November 2005 sein Onkel Eddie Guerrero starb, nahm er sein altes Chavo-Guerrero-Gimmick wieder an. Außerdem verwendet er als Tribut den Finisher von Eddie, den Frogsplash. Nach einem verlorenen Kampf gegen Shelton Benjamin legte er seine Wrestlingkarriere mit der Begründung nieder, alle, vor allem seinen Onkel, enttäuscht zu haben.

Ein paar Wochen später trat er als Manager von Rey Mysterio in SmackDown auf und half ihm oft, seinen World Heavyweight Titel zu verteidigen. Doch beim PPV Great American Bash verpasste er Rey einen Stuhlschlag, sodass King Booker Mysterio besiegen und seinen Titel gewinnen konnte. Später nahm er Mysterio die Chance zum Sieg im Re-Match gegen King Booker durch einen Wurf gegen die Zuschauerabsperrung.

Danach folgte eine Auseinandersetzung mit Rey Mysterio. In einem Falls Count Anywhere Match bei dem PPV No Mercy wurde Chavo Guerrero besiegt. Er gewann allerdings ein "I Quit!"-Match bei SmackDown und schickte Mysterio damit in eine Verletzungspause. Deshalb begann er eine Fehde mit Chris Benoit. Er verlor allerdings alle Titelmatches um den US Title.

Am 18. Februar 2007 gewann Chavo Guerrero den Cruiserweight-Titel beim PPV No Way Out, er verlor ihn allerdings beim Great American Bash am 22. Juli an Hornswoggle. Im August befand sich Guerrero in einer Fehde mit dem zurückgekehrten Rey Mysterio, wurde aber danach wegen Verdacht auf Doping für 30 Tage suspendiert.

Nach vier Monaten Pause meldete sich Chavo am 18. Dezember 2007 bei einer ECW Show in der WWE zurück mit einem Angriff auf CM Punk, der gerade das Match gegen Montel Vontavious Porter beendet hatte. Am 21. Januar 2008 konnte er, dank tatkräftiger Unterstützung durch Edge, CM Punk den ECW-Titel abnehmen. Am 30. März 2008 bei Wrestlemania 24 verlor er diesen Titel hingegen wieder in 13 Sekunden an Kane, welcher zuvor eine „24 Mann Battle Royal“ gewann. Dieses Match stellt auch den Rekord für das kürzeste Match bei einer WrestleMania.

Nach dem Draft zu RAW 2009, wo er u.a. gegen Hornswoggle fehdete, wechselte er beim Draft 2010 zu SmackDown zurück. Dort trat er u.a. als „Swagger Soaring Eagle“, dem Maskottchen von Jack Swagger auf. Diese Verkleidung wurde aber schnell fallen gelassen und Guerrero trat wieder als er selbst an.

In der 5. Staffel von WWE NXT fungierte er als Pro von Darren Young.

Am 25. Juni 2011 wurde er von der WWE auf eigenen Wunsch entlassen.[1][2] Als Begründung gab Chavo Guerrero wenig später bekannt, dass er mit seinem Status unzufrieden war, da er trotz seines Bestrebens zur Förderung neuer Wrestler wie Sin Cara nicht immer verlieren wollte.[3]

TNA[Bearbeiten]

Im Juli 2012 unterzeichnete Guerrero einen Vertrag bei Total Nonstop Action Wrestling und debütierte am 27. Juli 2012. Dort tritt er unter anderem mit Hernandez im Tag Team an. Mit ihm gewann er bei Bound for Glory am 14. Oktober 2012 die TNA World Tag Team Championship. Diese hielt Guerrero bis zu den Impact Wrestling-Aufzeichnungen am 25. Januar 2013, wo er sie an Austin Aries und Bobby Roode abgeben musste. Am 11. April 2013 gewann er den Titel mit Hernandez zurück, bevor sie ihn am 2. Juni 2013 an Gunner und James Storm verloren.

Titel[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Chavo Guerrero, Jr. – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Chavo Guerrero entlassen
  2. Grund der Entlassung bei twitter
  3. Genickbruch.com: Chavo Guerrero verlässt WWE! (Zugriff am 3. Juli 2011)