Cieza (Murcia)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Cieza
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Cieza
Cieza (Murcia) (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Murcia
Provinz: Murcia
Koordinaten 38° 14′ N, 1° 25′ W38.233333333333-1.4166666666667136Koordinaten: 38° 14′ N, 1° 25′ W
Höhe: 136 msnm
Fläche: 365,1 km²
Einwohner: 35.240 (1. Jan. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 96,52 Einw./km²
Postleitzahl: 30530
Gemeindenummer (INE): 30019 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Website: ayuntamiento.cieza.net
Lage der Gemeinde
Localización de Cieza.svg
Kirche Ermita del Santo Cristo del Consuelo in Cieza

Cieza ist eine Kleinstadt im Norden der spanischen Region Murcia. Das Stadtgebiet erstreckt sich über 365 Quadratkilometer. Cieza liegt im fruchtbaren Segura-Tal.

Wichtigster Wirtschaftszweig ist die Landwirtschaft, vor allem der Anbau von Pfirsichen und Oliven.

Die Gegend um Cieza ist bereits seit der Altsteinzeit besiedelt. Aus dieser Zeit finden sich noch archäologische Reste in der nahe gelegenen Almadenes-Schlucht. Überbleibsel aus islamischer Zeit werden in der maurischen Ausgrabungsstätte Medina Siyâsa geborgen.

Mit der Weltmeisterschaft im Olivenkernweitspucken findet seit 1995 jährlich Ende August ein spanienweit beachtetes Jux-Spektakel in Cieza statt. Es zieht zehntausende Zuschauer und Medienvertreter aus dem ganzen Land an.[2]

Die wichtigsten örtlichen Feste sind die Feiertage des Heiligen Antonius am 17. Januar und des Heiligen Bartholomäus am 24. August.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero de 2013. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Bernhard Hampp: Für Gebisse keine Haftung. In: Costa Cálida Nachrichten, 31. August 2007, ISSN 1698-5273, S. 4f.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cieza – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien