Däumeline

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Verfilmung des Märchens Däumelinchen von Hans Christian Andersen.
Filmdaten
Deutscher Titel Däumeline
Originaltitel Thumbelina
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1994
Länge 83 Minuten
Altersfreigabe FSK 0
Stab
Regie Don Bluth, Gary Goldman
Drehbuch Don Bluth
Produktion Don Bluth, Gary Goldman, John Pomeroy
Musik Barry Manilow, William Ross
Schnitt Fiona Trayler
Synchronisation

Däumeline (Originaltitel: Thumbelina) ist ein US-amerikanischer Zeichentrickfilm aus dem Jahr 1994, der unter der Regie des Regisseurs Don Bluth entstand. Die Vorlage ist das Märchen Däumelinchen von Hans Christian Andersen. Die Interpretation orientiert sich relativ dicht an dem Originalmärchen, auch wenn einige kleine Veränderungen vorgenommen wurden (so lernte z.B. Däumelinchen den Prinzen erst am Schluss ihrer Reise kennen und Frosch und Käfer ließen Däumeline fallen, nachdem sie merkten, dass das Mädchen nicht zu ihnen passt).

Handlung[Bearbeiten]

Die Geschichte wird von Jacquimo erzählt, einer Schwalbe, die in komplizierte Liebesgeschichten vernarrt ist. Sie beginnt mit einer guten Fee, die einer Frau ein Samenkorn schenkt. Aus diesem Samenkorn wird eine wunderschöne Blume, aus der ein winziges Mädchen „schlüpft“ und so den lang gehegten Kinderwunsch der Frau erfüllt. Das Mädchen wird Däumeline genannt, da sie nicht größer als ein Daumen ist.

Eines Nachts lernt sie den Feenprinzen Cornelius kennen, der durch ihren Gesang auf sie aufmerksam geworden ist. Sie verlieben sich ineinander.

In der gleichen Nacht wird Däumeline dann aber von der Fröschin Cassandra entführt, die sie in ihrer Gesangstruppe haben möchte und außerdem von Däumeline verlangt, ihren Sohn Grundel zu heiraten. Als die Frösche Däumeline kurz allein lassen, kann diese mit Hilfe von Jacquimo auf einem Seerosenblatt fliehen. Nach einigen weiteren Turbulenzen beschließt Däumeline, sich auf den Heimweg zu machen.

Unterdessen fleht Cornelius, der von der Entführung erfahren hat, seine Eltern an, den Winter aufzuhalten und macht sich auf die Suche nach seiner Liebsten.

Däumeline trifft während dessen auf Karl den Käfer, der ebenfalls ein Bewunderer ihrer schönen Stimme ist. Auch ihm entflieht sie, bemerkt allerdings, dass es inzwischen Winter geworden ist und kriecht in einem alten Schuh unter. Hier wird sie von Frieda Feldmaus gefunden, die sie mit zu sich nach Haus nimmt und Meister Mole, einem Maulwurf, vorstellt. Auch dieser ist Däumeline sofort verfallen und möchte sie heiraten. Däumeline, die glaubt, dass ihr Liebster gestorben sei, willigt schließlich ein. Nebenbei arbeiten Grundel der Frosch und Karl der Käfer zusammen und bringen den Prinzen in ihre Gewalt, der bei seiner Suche in einen Teich gestürzt ist und eingefroren wurde. Als die beiden den Prinzen in seinem Eisgefängnis allein lassen, finden ihn einige freundlich gesinnte Insekten und tauen ihn auf.

Karl und Grundel sind inzwischen auf dem Weg zu Däumelines Hochzeit. Diese hat es sich kurz vor dem Altar anders überlegt, da sie Cornelius nicht vergessen kann und flüchtet ein weiteres Mal. Sie schafft es, an die Erdoberfläche zu gelangen und trifft dort auf Jacquimo, der inzwischen das Tal der Feen gefunden hat und sie nun dort hinbringen möchte. Der aufgetauchte Prinz liefert sich unterdessen noch einen Kampf mit Grundel, den er auch gewinnt und macht sich ebenfalls auf den Weg zum Tal.

Die beiden Liebenden treffen dort schließlich wieder aufeinander und Däumeline kann endlich den Mann ihrer Träume heiraten. Schlussendlich bekommt sie sogar ihre eigenen Flügel.

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle englischer Sprecher deutscher Sprecher
Däumeline Jodi Benson Dorette Hugo
  Jana Werner
Prinz Cornelius Gary Imhoff Cusch Jung
Mutter Barbara Cook Sonja Deutsch
  Angelika Milster
Jacquimo Gino Conforti Wolfgang Ostberg
Cassandra Charo Nina Hagen
Grundel Joe Lynch Helmut Krauss
Mozo Danny Mann Dietmar Wunder
Gringo Loren Lester Eberhard Prüter
Hero Will Ryan Mario von Jascheroff
Karl der Käfer
  (Berkeley)
Gilbert Gottfried Wolfgang Ziffer
Frau Feldmaus Carol Channing Beate Hasenau
Maulwurf John Hurt Joachim Nottke
Brummchen, die Hummel Frank Welker Frank Welker
Elfenkönig Colbert Kenneth Mars Klaus Piontek
Elfenkönigin Tabitha June Foray Inken Sommer
Fuchs Neil Ross Dieter Kursawe
Bär Neil Ross Norbert Gastell
Stier Tony Jay Tilo Schmitz
Pastor Ratte Will Ryan Eberhard Prüter
Oberkäfer Bramble Don Bluth Elmar Gutmann
Baby Buttercup Kendall Cunningham Magdalena Turba
Gnatty Tawny Sunshine Glover Constantin von Jascheroff
Bienchen Acorn Michael Nunes Beate Tober

Kritik[Bearbeiten]

„Schade! Eindimensionale Figuren waten durch süße Barry-Manilow-Songs. — Klebrig verzuckerter Märchenklassiker“

TV Spielfilm[1]

Preise[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Däumeline - Filmkritik (de) TV Spielfilm. Abgerufen am 31. Dezember 2012.
  2. Fifteenth Annual RAZZIE® Awards (for 1994) (en) 4. Dezember 2005. Abgerufen am 31. Dezember 2012.

Weblinks[Bearbeiten]