Danny Aiello

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Danny Aiello
Danny Aiello am 18. Oktober 2010 bei der Weltpremiere des Dokumentarfilms The Soprano State im Ziegfeld Theatre in New York City.

Daniel Louis Aiello, Jr. (* 20. Juni 1933 in Brooklyn, New York City) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Sänger. Aiello ist das zweitjüngste von sechs Kindern und stammt aus einer italoamerikanischen Familie. Sein Vater ließ die Familie im Stich, obwohl die Mutter aufgrund einer Krankheit erblindete.[1]
Bevor Aiello Schauspieler wurde, hatte er zahlreiche andere Berufe. So war er Soldat, Präsident der Busfahrergewerkschaft in New York, jobbte als Rausschmeißer und Ansager. Schließlich bekam er eine Rolle am Broadway. Erst 1973 erhielt er in Das letzte Spiel seine erste Filmrolle.
Seit 1955 ist er mit Sandy Cohen verheiratet und hatte mit ihr zwei Söhne: Danny Aiello III (1957–2010) und Rick Aiello (* 1958). Danny verstarb am 1. Mai 2010 an Bauchspeicheldrüsenkrebs.[2]
1986 spielte er die männliche Hauptrolle im Videoclip zu Madonnas Song Papa Don't Preach.

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Diskographie[Bearbeiten]

  • I Just Wanted To Hear The Words
  • Live From Atlantic City

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.nytimes.com/1991/02/10/movies/film-danny-aiello-journeys-along-the-blue-collar-road-to-stardom.html
  2. http://www.blick.ch/people-tv/international/stunt-star-ist-tot-id49069.html Artikel vom 4. Mai 2010; abgerufen am 3. Juni 2013

Weblinks[Bearbeiten]