David Výborný

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TschechienTschechien David Výborný Eishockeyspieler
David Výborný
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 22. Januar 1975
Geburtsort Jihlava, Tschechoslowakei
Größe 179 cm
Gewicht 83 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #9
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1993, 2. Runde, 33. Position
Edmonton Oilers
Spielerkarriere
bis 2000 HC Sparta Prag
2000–2008 Columbus Blue Jackets
2008–2011 HC Sparta Prag
seit 2011 BK Mladá Boleslav

David Výborný (* 22. Januar 1975 in Jihlava, Tschechoslowakei) ist ein tschechischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2011 beim tschechischen Extraligaclub BK Mladá Boleslav unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Výborný (li.) und Fredrik Norrena bei einer Autogrammstunde, Februar 2008

Während seiner Juniorenzeit spielte er für den HC Sparta Prag, wo er auch seine professionelle Laufbahn begann. Beim NHL Entry Draft 1993 wählten ihn die Edmonton Oilers in der zweiten Runde als 33. aus. 1994 wechselte er nach Nordamerika und spielte bei den Cape Breton Oilers in der American Hockey League. Nach nur einem Jahr kehrte er nach Prag zurück. Bei der Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren 1996 gewann er mit der tschechischen Nationalmannschaft seinen ersten Weltmeistertitel. Zur Saison 1997/98 versuchte er sich wieder im Ausland und spielte in der schwedischen Elitserien für den MoDo Hockeyklubb. Hier war er bester Scorer seines Teams. Nach einem Jahr in Schweden kehrte er erneut zu Sparta Prag zurück. Die Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren 1999 brachte ihm seinen zweiten Titel und nach seinem dritten Erfolg im Jahr 2000 versuchte er noch einmal in der NHL Fuß zu fassen.

Er unterschrieb beim neu gegründeten Team der Columbus Blue Jackets und wurde dort schnell zu einem soliden NHL-Spieler. Da es das Team in seiner ersten Saison nicht in die Playoffs schaffte, hatte er Zeit für sein Heimatland bei der Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren 2001 zu spielen und konnte so seinen vierten Weltmeistertitel gewinnen.

Als die NHL in der Saison 2004/05 streikte, spielte er wieder für seinen Heimatklub Sparta Prag. In der Saison 2005/06 war er erstmals bester Scorer der Blue Jackets und erreichte mehr als 60 Scorerpunkte. Bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin gewann er mit der Nationalmannschaft die Bronzemedaille.

Als Spieler der ersten Stunde hielt er lange Zeit mehrere Franchise-Rekorde der Blue Jackets. Er belegt den zweiten Platz in der ewigen Scorerliste der Franchise aus dem US-Bundesstaat Ohio. Im April 2008 unterzeichnete er einen Dreijahresvertrag beim tschechischen Extraligaclub HC Sparta Prag, wo er seine Karriere begann und sein Vater František Výborný Cheftrainer war. Neben seinen Einsätzen als Spieler und Mannschaftskapitän fungierte er zudem als Sportdirektor.

Im Mai 2011 verließ er Sparta Prag und wechselte innerhalb der Liga zum BK Mladá Boleslav.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
1990-91 Sparta Prag 1.L (CSSR) 3 0 0 0 0
1992-93 Sparta Prag 1.L (CSSR) 52 20 24 44 0
1993-94 HC Sparta Prag EL (Cz) 51 19 27 46 0
1994-95 Cape Breton Oilers AHL 76 23 38 61 30
1995-96 HC Sparta Prag EL (Cz) 40 12 30 42 32 12 7 6 13 10
1996-97 HC Sparta Prag EL (Cz) 47 20 29 49 14 10 7 7 14 6
1997-98 MoDo Hockeyklubb SWE 45 16 21 37 34
1998-99 HC Sparta Prag EL (Cz) 52 24 46 70 22 8 1 3 4 0
1999-00 HC Sparta Prag EL (Cz) 50 25 38 63 30
2000-01 Columbus Blue Jackets NHL 79 13 19 32 22
2001-02 Columbus Blue Jackets NHL 75 13 18 31 6
2002-03 Columbus Blue Jackets NHL 79 20 26 46 16
2003-04 Columbus Blue Jackets NHL 82 22 31 53 40
2004-05 HC Sparta Prag EL (Cz) 51 12 34 46 10 5 2 5 7 4
2005-06 Columbus Blue Jackets NHL 80 22 43 65 50
2006-07 Columbus Blue Jackets NHL 82 16 48 64 60
2007-08 Columbus Blue Jackets NHL 66 7 19 26 34
2008-09 HC Sparta Prag EL (Cz) 52 15 28 43 14 11 8 4 12 4
2009/10 HC Sparta Prag EL (Cz) 51 8 32 40 49 7 1 2 3 4
2010/11 HC Sparta Prag EL (Cz) 49 8 9 17 24 12R 2 6 8 10
NHL gesamt 543 113 204 317 228

RAbstiegsrunde
(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]