Dinah Shore

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dinah Shore

Dinah Shore, geborene Frances Rose Shore (* 29. Februar 1916 in Winchester, Tennessee; † 24. Februar 1994 in Beverly Hills, Kalifornien) war eine US-amerikanische Sängerin, Schauspielerin und Golfspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Die blonde Sängerin begann ihre Karriere als Teenager in Nashville, Tennessee als Sängerin des Orchesters von Francis Craig und ging in den 1930er Jahren nach New York. Ihr Wunsch war es als Sängerin in den großen populären Big Bands zu arbeiten, wurde jedoch von Tommy Dorsey und Benny Goodman nach Castings abgelehnt. Dennoch entschloss sie sich als Solosängerin weiterzuarbeiten und erhielt 1940 einen Plattenvertrag.

Bereits 1942 hatte sie ihren ersten großen Hit mit Blues in the Night, der sich über 1 Mio. mal verkaufte. 1943 heiratete sie den Westernstar George Montgomery. Sie war mit ihm bis 1962 verheiratet und Mutter von zwei Kindern. 1944 hatte sie ihren ersten Nummer-Eins-Hit in den USA mit I’ll Walk Alone. Sie entwickelte sich zur populärsten Sängerin der USA, was ihr auch die Türen in Hollywood öffnete. 1944 drehte sie ihren ersten Film.

In den 1950er Jahren wurde ihre Popularität durch das Fernsehen vergrößert. Ihre Dinah Shore Show war noch bevor Frank Sinatra, Judy Garland und andere dieses Format der Musikshow mit Gästen für sich entdeckten eine der beliebtesten Fernsehsendungen der USA. Ihre Show lief bis 1963. Gesponsert wurde sie von der Autofirma Chevrolet (deshalb auch Dinah Shore Chevy Show genannt), für die sie auch Werbung machte (See the USA in Your Chevrolet).

In den 1970er Jahren kam sie noch einmal zurück auf den Bildschirm mit einer nachmittäglichen Talkshow. Auch als Sängerin und Schauspielerin versuchte sie sich bis in die späten 1980er Jahren. Dinah Shore starb 1994 an Krebs.

Golf[Bearbeiten]

Dinah Shore, die auch selbst Golf spielte, war eine langjährige Förderin des professionellen Frauen-Golfs. Im Jahre 1972 war sie Mitbegründerin des Colgate Dinah Shore Golf-Turniers, das heute unter dem Namen Kraft Nabisco Championship ausgetragen wird. Es ist eines der vier Major Golfturniere für Frauen auf der LPGA Tour. Das Turnier wird in jedem Frühjahr in der Nähe von Shores Haus in Rancho Mirage, Kalifornien ausgetragen. Shore war auch das erste weibliche Mitglied des berühmten Hillcrest Country Clubs in Los Angeles.

In Anerkennung ihrer Verdienste um den Golfsport wurde Dinah Shore 1994 posthum als bisher einziges Ehrenmitglied in die World Golf Hall of Fame aufgenommen. „Diese Ehre wird nicht vergeben, sondern erworben.“ sagte der LPGA-Bevollmächtigte Charles Mechem in seiner Laudatio.[1] Im Jahre 1985 hatte sie schon den Patty Berg Award und 1993 den Old Tom Morris Award, die höchste Auszeichnung der Golf Course Superintendents Association of America (GCSAA) erhalten.[2]

Sonstiges[Bearbeiten]

Ein fünftägiges Lesben-Festival in Palm Springs, das seit 1991 stattfindet, ist nach ihr Dinah Shore Weekend benannt[3].

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. World Golf Hall of Fame Profile: Dinah Shore (engl.)
  2. GCSAA: Old Tom Morris Award (engl.)
  3. Club Skirts Dinah Shore Weekend, History

Weblinks[Bearbeiten]