Djabir Saïd-Guerni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Djabir Saïd-Guerni (arabisch ‏سعيد قرني عيسى جبير‎, DMG Saʿīd Qarnī ʿĪsā Ǧabīr; * 29. März 1977 in Algier) ist ein ehemaliger algerischer Mittelstreckenläufer, der 2003 Weltmeister über 800 Meter wurde.

Saïd-Guerni war als aktiver Leichtathlet 1,87 Meter groß und wog 70 kg. Im Frühjahr 2007 erklärte er nach zahlreichen Verletzungen, dass er seine Karriere beendet habe.[1]

Erfolge[Bearbeiten]

Persönliche Bestleistungen[Bearbeiten]

Leistungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 800 Meter
(in Minuten)
1996 1:52,06
1997 1:46,84
1998 1:45,72
1999 1:43,09
2000 1:43,25
2001 1:44,55
2002 1:44,03
2003 1:44,60
2004 1:44,44
2005 1:44,80

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. IAAF: 2003 World 800m champion Guerni retires, 6. Mai 2007