Ein Granatapfelhaus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Analyse, Interpretation, Rezeption, Stellung im Gesamtwerk

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Illustration in der Erstausgabe

Ein Granatapfelhaus (A House of Pomegranates) ist eine im Jahre 1891 erschienene Sammlung von Kunstmärchen des irischstämmigen Schriftstellers Oscar Wilde. Es ist seine zweite Märchensammlung nach Der glückliche Prinz und andere Märchen (1888). Die Erstausgabe erschien im Londoner Verlag Osgood McIlvaine und enthielt Illustrationen von Charles Ricketts und Charles Shannon.

Die Erzählungen handeln von Liebe, jugendlicher Schönheit, Mitgefühl und Leiden.

Inhalt[Bearbeiten]

  • Der junge König (The Young King) ist ein sozialkritisches Märchen, in dem der junge König, der unter Schäfern aufwuchs, seines Reichtums überdrüssig wird und am Ende zu einer Christus gleichen Figur stilisiert wird.
  • Der Geburtstag der Infantin (The Birthday of the Infanta) erzählt von einem Zwerg, der einer Königstochter zum Geschenk gemacht wird und stirbt, als er versteht, dass er nicht geliebt wird, sondern nur ein lustiger Zeitvertreib ist.
  • Der Fischer und seine Seele (The Fisherman and his Soul) handelt von der Schönheit als Versuchung und greift Doppelgänger- und Teufelspaktmotive auf: Der Fischer entledigt sich seiner Seele, um unter dem Wasser mit seiner geliebten Meerjungfrau leben zu können.
  • Das Sternenkind (The Star-Child) ist die Geschichte eines schönen aber grausamen Findelkindes, das in der Sklaverei geläutert wird und schließlich zum König gekrönt wird.

Ausgabe[Bearbeiten]

Complete Works of Oscar Wilde, HarperCollins Publishers 2003