Elkader

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elkader
Elkader (Iowa)
Elkader
Elkader
Lage in Iowa
Basisdaten
Gründung: 1846
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Iowa
County:

Clayton County

Koordinaten: 42° 51′ N, 91° 24′ W42.855833333333-91.403055555556223Koordinaten: 42° 51′ N, 91° 24′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 1273 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 353,6 Einwohner je km²
Fläche: 3,6 km² (ca. 1 mi²)
Höhe: 223 m
Postleitzahl: 52043
Vorwahl: +1 563
FIPS:

19-24690

GNIS-ID: 0456303

Elkader ist eine am Turkey River gelegene Kleinstadt (mit dem Status „City“) und Verwaltungssitz des Clayton County im US-amerikanischen Bundesstaat Iowa. Im Jahr 2010 hatte Elkader 1273 Einwohner [1]

Elkader ist ein regionales Kulturzentrum und besitzt eine Reihe von historischen Bauwerken aus dem 19. Jahrhundert, eine Oper und mehrere Museen. Benannt ist die Stadt nach dem algerischen Freiheitskämpfer Abd el-Kader.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Elkader besitzt eine Reihe von historischen Gebäuden, die im 19. Jahrhundert oder um die Jahrhundertwende erbaut und 1976 in die National Register of Historic Places der Vereinigten Staaten aufgenommen worden sind.[2]

Keystone Bridge über den Turkey River

Das Elkader Opera House ist ein 3-stöckiger Backsteinbau, der 1903 an Stelle eines älteren durch Feuer zerstörten Gebäude errichtet wurde. Sein Konzertsaal umfasst 455 Sitze und es treten regelmäßig Ensembles aus dem Großraum Minneapolis-Chicago auf. Das Clayton Court House (Gerichtsgebäude) wurde 1867 - 1868 erbaut. Der Backsteinbau im "Italienischen Stil" wurde 1896 durch einen Uhrenturm auf dem Dach ergänzt. Das Carter House Museum gibt einen Einblick in das Leben Iowas in der Mitte des 19. Jahrhunderts und stellt dazu Kleider, Möbel und Gebrauchsgegenstände dieser Zeit aus. Es befindet sich in einem in einem neoklassischen Stil erbauten aus 18 Räumen bestehenden Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert. Das Davis House ist das älteste Gebäude Elkaders. Es ist ein rotes Backsteinhaus, das der Stadtgründer Timothy Davis zwischen 1845 und 1850 für sich erbaute. Seit 1960 dient es als Sitz des örtlichen Bestattungsunternehmens. Das Price House ist ein großes zweistöckiges Backsteinhaus, das vor 1870 erbaut wurde. Das Schmidt House wurde als 1867 als Duplex für die Familien von Wolfgang Schmidt und John Blasius erbaut. Die Beiden waren Einwanderer aus Bayern, die sich 1865 in Elkader niederließen und eine Brauerei gründeten. Das Stemmer House ist ein rotes Bachsteingebäude, das eine große hölzerne Veranda und eine mit Holzarbeiten verzierte Fassade im Victorian-Gingerbread-Stil besitzt. Es wurde 1889 von J. C. Stemmer erbaut. Die Keystone Bridge ist eine 115 m lange steinerne Bogenbrücke über den Turkey River. Sie wurde 1889 erbaut und gilt als die längste ihrer Art westlich des Mississippi[2]

Old Rock Church, erbaut 1858

Die katholische St. Josephs Church besteht aus zwei Gebäuden. Neben der großen 1898 erbauten eigentlichen Kirche existiert noch ein 40 Jahre älteres steinernes als "old rock church" bezeichnetes Gebäude, welches zuvor als Kirche diente und das älteste katholische Kirchengebäude von Elkader ist.[2][3]

Geschichte[Bearbeiten]

Porträt Abd el-Kaders von Ange Tissier (1852)

Elisha Boardman and Horace Bronson waren die ersten Farmer, die sich 1836 am Turkey River in der Gegend um Elkader ansiedelten. Bronson errichtete zusammen mit Farmern aus der Umgebung auch das erste Schulhaus. Timothy Davis, John Thompson and Chester Sage entwarfen den Plan für eine Gemeinde, die dann im Juni 1846 offiziell gegründet wurde. Sie benannten ihre Gemeinde nach Abd el-Kader, einem bekannten zeitgenössischen Freiheitskämpfer, der damals die französische Kolonialmacht in Algerien bekämpfte. Bereits im nächsten Jahr besaß der Ort eine Getreidemühle, ein Sägewerk und einen Gemischtwarenladen. 1856 hatten sich weitere Geschäfte angesiedelt und Bevölkerung war auf 500 Einwohner angewachsen. In den ersten Jahrzehnten nach der Gründung konkurrierte Elkader mit den Nachbargemeinden Garnavillo and Guttenberg um den Verwaltungssitz des County. Ab 1880 wurde Elkader dann zum endgültigen Verwaltungssitz des Clayton County. 1886 erhielt die Stadt eine Eisenbahnanbindung nach Milwaukee und 1888 wurde mit dem Bau der Keystone Bridge über den Turkey River begonnen. 1891 erhielt Elkader den Status einer incorporated community. Um 1900 besaß Elkader 1300 Einwohner und vier Tageszeitungen darunter auch eine deutschsprachige.[4][5]

1983 veröffentlichte die United States Information Agency in ihrer arabischsprachigen Zeitschrift Al Majal einen von Donna Menken verfassten Beitrag zur Gründungsgeschichte Elkaders. Auf diesen wurde der in Muaskar, der Geburtsstadt Abd el-Kaders, geborene Algerier Benaoumer Zergaoui aufmerksam und besuchte Elkaders noch im gleichen Jahr. 1984 ging Elkader dann eine Städtepartnerschaft mit Muaskar ein.[6]

Als im Sommer 2008 der Nordosten Iowas von schweren Überschwemmungen heimgesucht wurde, erreichte der Turkey River in Elkader einen historischen Höchststand. Schließlich überschwemmte er einen Uferdamm und anschließend große Teile der Innenstadt. Die algerische Regierung unter Abdelaziz Bouteflika spendete daraufhin $150.000 für den Wiederaufbau.[7][8]

Demografische Daten[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1860 440
1870 697 60 %
1880 851 20 %
1890 745 -10 %
1900 1321 80 %
1910 1181 -10 %
1920 1223 4 %
1930 1382 10 %
1940 1556 10 %
1950 1584 2 %
1960 1526 -4 %
1970 1592 4 %
1980 1688 6 %
1990 1510 -10 %
2000 1465 -3 %
2010 1273 -10 %
1860-2000[9] 2010[1]

Nach der Volkszählung im Jahr 2010 lebten in Elkader 1273 Menschen in 577 Haushalten. Die Bevölkerungsdichte betrug 353,6 Einwohner pro Quadratkilometer. In den 577 Haushalten lebten statistisch je 2,1 Personen.

Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 98,7 Prozent Weißen, 0,1 Prozent (eine Person) Afroamerikanern, 0,3 Prozent amerikanischen Ureinwohnern sowie 0,2 Prozent Asiaten; 0,7 Prozent stammten von zwei oder mehr Ethnien ab. Unabhängig von der ethnischen Zugehörigkeit waren 0,3 Prozent der Bevölkerung spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung.

18,9 Prozent der Bevölkerung waren unter 18 Jahre alt, 56,7 Prozent waren zwischen 18 und 64 und 24,4 Prozent waren 65 Jahre oder älter. 53,8 Prozent der Bevölkerung war weiblich.

Das mittlere jährliche Einkommen eines Haushalts lag bei 48.452 USD. Das Pro-Kopf-Einkommen betrug 25.170 USD. 8,8 Prozent der Einwohner lebten unterhalb der Armutsgrenze.[1]

Sonstiges[Bearbeiten]

Elkader hält den Kälterekord für Iowa (Stand 2002). Am 3. Februar 1996 wurde in Elkader eine Temperatur von -43.9 Grad Celsius gemessen.[10]

Dokumentationen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c American Fact Finder Abgerufen am 11. August 2012
  2. a b c Historical Sites - Kurzbeschreibung und Fotos der historischen Gebäude in Elkader auf der Webseite der Handelskammer von Elkader (abgerufen 11. August 2012)
  3. History of the St. Joseph's Church - Informationen zur Kirchengeschichte auf der Webseite der katholischen Gemeinde von Elkader (abgerufen 11. August 2012)
  4. Elkader's First 100 Years - Artikel zur Stadtgeschichte auf der Webseite der Handelskammer von Elkader (abgerufen 11. August 2012)
  5. Tom Savage: A Dictionary of Iowa Place-Names. University of Iowa Press 2007, ISBN 978-1-58729-531-7, S. 80 (Auszug (Google))
  6. Elkader Sister Cities International Program - Informationen zur Städtepartnerschaft auf der offiziellen Webseite (abgerufen 11. August 2012)
  7. Erik Hogstrom: Elkader in deep. In Telegraph Herald (online edition), Dubuque, 11. Juni 2008
  8. Pat McTaggart: Elkader receives $150,000 in flood relief from Algeria. In Telegraph Herald (online edition), Dubuque, 1. Juli 2008
  9. Iowa Data Center (PDF; 84 kB) Abgerufen am 11. August 2012
  10. Jay D. Winans: Iowa. Weigl Publishers Inc. 2002, ISBN 1-930954-38-7, S. 8 (Auszug (Google))

Weblinks[Bearbeiten]