Europäisches Jugendforum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Verband/Wartung/Logo fehltVorlage:Infobox Verband/Wartung/Mitglieder fehlt

Europäisches Jugendforum
(YFJ)
Zweck Jugendvertretung in der Europäischen Union
Sitz Rue Joseph II 120, 1000 Brüssel, Belgien
Gründung 1996
Ort Brüssel
Präsident Peter Matjašič
Mitarbeiter 24
Website www.youthforum.org

Das Europäische Jugendforum (YFJ, vom französischen Youth Forum Jeunesse, englisch: European Youth Forum) ist die Plattform der nationalen Jugendvertretungen und internationalen NGO Jugendorganisationen in Europa. Die Ziele und Aufgaben des Europäischen Jugendforums ist Vertretungsarbeit im Namen aller europäischen Jugendlichen. Es ist offiziell anerkannt von der Europäischen Union, dem Europarat und den Vereinten Nationen[1][2]

Das Europäische Jugendforum arbeitet hauptsächlich im Bereich der europäischen Jugendpolitik, behandelt aber auch weltweite Themen und ist auch außerhalb Europas vernetzt. Die Arbeit basiert auf den Mitgliedsorganisationen und deren Standpunkten und ist nicht auf einzelne Politikbereiche beschränkt, da das Thema Jugend als Querschnittsmaterie gesehen wird. Die Themen Gleichberechtigung und Nachhaltigkeit sind wesentlicher Teil der YFJ policy[3][4].

Momentan besteht das Europäische Jugendforum aus insgesamt 99 Mitglieds-Organisationen, aus 40 nationalen Interessensvertretungen, und 49 unabhängigen internationale Jugendorganisationen.[5]

Für Deutschland ist das Deutsche Nationalkomitee für internationale Jugendarbeit (DNK), für Österreich die Österreichische Kinder- und Jugendvertretung (ÖJV) und für die Schweiz die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände (SAJV) als nationale Interessensvertretung im Europäischen Jugendforum vertreten[5].

Geschichte[Bearbeiten]

Das YFJ wurde 1996 gegründet und ist die Nachfolgeorganisation mehrerer europäischer Jugendverbände wie dem Youth Forum of the European Union (YFEU), die teilweise bis in die 1960er Jahre zurückreichen.[6]

Die Finanzierung stammt von der Europäischen Kommission und dem Europarat.

Aufgabe und Arbeit[Bearbeiten]

Nach eigenen Angaben ist die Aufgabe des Europäischen Jugendforums "die Stimme der jungen Menschen Europas zu sein. Eines Europas in dem junge Menschen gleichberechtigte Mitbürger sind und ermutigt und unterstützt werden, ihr Potentioal als Weltbürger zu entfalten." ("To be the voice of young people in Europe, where young people are equal citizens and are encouraged and supported to achieve their fullest potential as global citizens.")[7]

Das YFJ arbeitet unabhängig, demokratisch und repräsentiert Jugendvertretungen und internationale Jugendorganisationen aus ganz Europa. Es arbeitet für die Stärkung und Förderung junger Menschen damit diese sich in einer demokratischen Gesellschaft einbringen und ihr Leben verbessern können. Partizipation und Emanzipation sollen durch die Repräsentationsarbeit gegenüber den europäischen Einrichtungen gefördert werden. Die Ziele sind dabei vor Allem:

  • Stärkung der Partizipation von jungen Menschen und Jugendorganisationen in der Gesellschaft und Demokratie
  • Mitwirkung und Beeinflussung der Gesetzgebung der Europäischen Union im Sinne junger Menschen
  • Förderung der Idee von Jugendpolitik als Querschnittsmaterie in allen Feldern der Gesetzgebung
  • Förderung von Jugendorganisationen, die die Mitwirkung und Mitbestimmung von jungen Menschen unterstützen
  • Eintreten für den internationalen Austausch von Ideen, Erfahrungen, Verständnis und Gleichberechtigung
  • Hochhalten von Werten wie interkulturelles Verständnis, Demokratie, Respekt, Diversität, Menschenrechten, aktiver Beteiligung und Solidarität
  • Unterstützung für Jugendarbeit weltweit

Organisation[Bearbeiten]

Präsident[Bearbeiten]

Datum Präsident Herkunft
2013 - 2014 Peter Matjašič (wiedergewählt) SlowenienSlowenien Slowenien
2011 - 2012 Peter Matjašič SlowenienSlowenien Slowenien
2009–2010 Tine Radinja SlowenienSlowenien Slowenien
2007–2008 Bettina Schwarzmayr OsterreichÖsterreich Österreich
2005–2006 Renaldas Vaisbrodas LitauenLitauen Litauen
2003–2004 Giacomo Filibeck ItalienItalien Italien
2001–2002 Mr Henrik Söderman FinnlandFinnland Finnland
1999–2000 Pau Solanilla SpanienSpanien Spanien
1997–1998 Ms Pauliina Arola FinnlandFinnland Finnland

Vorstand[Bearbeiten]

Der Vorstand wird alle 2 Jahre von der Vollversammlung gewählt und besteht aus:

  • Präsident
  • 2 Vizepräsidenten (je eine Person einer nationalen Jugendvertretung und eine Person einer internationalen Jugendorganisation)
  • 8 Vorstandsmitglieder (je 4 Personen einer nationalen Jugendvertretung und 4 Personen einer internationalen Jugendorganisation)

An den Sitzungen nimmt der Generalsekretär nicht stimmberechtigt teil.

Name Position Herkunft Nominiert durch
Peter Matjašič Präsident SlowenienSlowenien Slowenien Mladinski svet Slovenije (MSS) und Junge Europäische Föderalisten (JEF)
Guoda Lomanaite Vize-Präsidentin LitauenLitauen Litauen European Liberal Youth, (LYMEC)
Lloyd Russell-Moyle Vize-Präsident Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien British Youth Council (BYC)
Maria "Maggie" Dokupilova Vorstandsmitglied SlowakeiSlowakei Slowakei Federation of Young European Greens (FYEG)
Márcio Barcelos Vorstandsmitglied PortugalPortugal Portugal World Organisation of the Scout Movement (European office) (WOSM)
Mirosław Krzanik Vorstandsmitglied PolenPolen Polen Association des Etats Généraux des Etudiants de l'Europe (AEGEE)
Jure Štajnbaher Vorstandsmitglied SlowenienSlowenien Slowenien Young European Socialists (YES)
Johanna Nyman Vorstandsmitglied FinnlandFinnland Finnland fi|Suomen Nuorisoyhteistyö – Allianssi - Allianssi
Jerry Den Haan Vorstandsmitglied NiederlandeNiederlande Niederlande nl|Nationale Jeugdraad|NJR (NJ / DNYC),
Elise Drouet Vorstandsmitglied FrankreichFrankreich Frankreich fr|Comité pour les Relations Nationales et Internationales des Associations de Jeunesse et d'éducation populaire (CNAJEP)
Aleksandra Kamilova Vorstandsmitglied EstlandEstland Estland Eesti Noorteühenduste Liit (ENL)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. FAQs des Europäischen Jugendforums (engl.)
  2. Beschreibung des Europäischen Jugendforum auf der Webseite der Österreichischen Bundesjugendvertretung
  3. HOME. Coe.int. Abgerufen am 15. Juni 2013.
  4. Platform of European Social NGOs. SocialPlatform. Abgerufen am 15. Juni 2013.
  5. a b Member Organisations. Abgerufen am 5. Februar 2014 (englisch).
  6. Archiv des Council of European National Youth Committees (CENYC) (engl.).
  7. About Seite des Europäischen Jugendforums (engl.)