Eurovision Dance Contest 2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
2. Eurovision Dance Contest
Datum 6. September 2008
Logo
Austragungsland Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Austragungsort Glasgow im Scottish Exhibition and Conference Centre
Moderation Claudia Winkleman & Graham Norton
Pausenfüller Tanz aller Kandidaten vom Eurovision Dance Contest 2008
Teilnehmende Länder 14
Gewinner PolenPolen Polen
Erstmalige Teilnahme AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan
Zurückkehrende Teilnehmer
Zurückgezogene Teilnehmer DeutschlandDeutschland Deutschland, SchweizSchweiz Schweiz, SpanienSpanien Spanien
Abstimmungsregel Die Zuschauer bestimmen per Televoting, wie das Land 12, 10, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2 und einen Punkt an die zehn besten Auftritte vergibt. Dazu vergab eine vierköpfige Jury einmalig 48, 40, 32, 28, 24, 20, 16, 12, 8, 4 Punkte an ihre 10 Favoriten.

Der zweite Eurovision Dance Contest fand am 6. September 2008 in Glasgow, Vereinigtes Königreich statt. 14 Länder nahmen teil. Das polnische Tanzpaar um Edyta Herbuś und Marcin Mroczek siegte mit 154 Punkten.

Der einzige deutschsprachige Teilnehmer kam aus Österreich, nachdem sich Deutschland und die Schweiz nach nur einer Teilnahme zurückgezogen hatte. Österreich selbst belegte nur den vorletzten Platz.

Neue Regeln[Bearbeiten]

Gegenüber der ersten Auflage gab es drei wesentliche Neuerungen. So war es grundsätzlich nicht mehr erlaubt, ein aus zwei Profis bestehendes Tanzpaar in den Wettbewerb zu schicken, wobei jedes Paar eine landesweit bekannte Persönlichkeit umfassen musste. Des Weiteren führte jedes Paar nur noch einen einzigen Tanz vor. Außerdem erhielten die Rundfunksender die Maßgabe, eine Jury mit einem Stimmgewicht von 20 Prozent an der Bewertung teilhaben zu lassen.

Ungeachtet der neuen Regeln traten Griechenland und Aserbaidschan jeweils mit zwei professionellen Tänzern an.

Nationale Qualifikation[Bearbeiten]

Irland[Bearbeiten]

Die Iren ermittelten ihr Tanzpaar am 30. Mai 2008 im Rahmen der Late Late Show, in der zuvor bereits die irischen Beiträge zum Eurovision Song Contest 2006 und 2007 nominiert wurden. In derselben Show trat auch der Gewinner des Eurovision Song Contest 2008 auf. Pat Kenny moderierte die Sendung.

Österreich[Bearbeiten]

Den österreichischen Vorentscheid am 6. Juni 2008 bestritten acht Paare, darunter die Sängerin und Schauspielerin Simone Stelzer, die ihr Land beim Eurovision Song Contest 1990 vertreten hat. Dorian Steidl und seine Partnerin Nicole Kuntner setzten sich dabei mit Dancing Star durch.

Teilnehmende Länder[Bearbeiten]

Platz Startnr. Land Vorentscheidung Entscheidungsdatum Tänzer Punkte
01. 13 PolenPolen Polen Intern Edyta Herbuś und Marcin Mroczek [1] 154
02. 10 RusslandRussland Russland Dancing with Stars Tatjana Nawka und Alexander Litwinenko 121
03. 14 UkraineUkraine Ukraine Intern 5. Mai 2008 Lilia Podkopayeva & Kyrylo Khytrov [2] 119
04. 08 LitauenLitauen Litauen Šokių Eurovizija nacionalinė atranka ab 3. Juli 2008 Karina Krysko und Saulius Skambinas 110
05. 04 AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan Intern Eldar Dschafarow und Anna Saschina 106
06. 03 DanemarkDänemark Dänemark Intern Patrick Spiegelberg und Katja Svensson [3] 102
07. 11 GriechenlandGriechenland Griechenland Intern Tonia Kosovich und Jason Roditis 072
08. 12 PortugalPortugal Portugal Intern Raquel Tavares und João Tiago [4] 061
09. 09 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Intern Louisa Lytton und Vincent Simone 047
10. 06 FinnlandFinnland Finnland Intern Maria Lund und Mikko Ahti [5] 044
11. 05 IrlandIrland Irland The Late Late Show 30. Mai 2008 Gavin Ó Fearraigh und Dearbhla Lennon [6] 040
12. 01 SchwedenSchweden Schweden Let’s Dance Danny Saucedo & Jeanette Carlsson [7] 038
13. 02 OsterreichÖsterreich Österreich Dancing Stars for Europe 6. Juni 2008 Dorian Steidl und Nicole Kuntner[8] 029
14. 07 NiederlandeNiederlande Niederlande Intern 13. Juni 2008 Thomas Berge und Roemjana de Haan [9] 001

Zurückgezogene Teilnehmerländer[Bearbeiten]

Deutschland

In Deutschland oblag dem WDR die Organisation des Vorentscheids. Der Sender teilte jedoch im Juni 2008 mit, dass wegen „des eher bescheidenen Erfolgs in der Bundesrepublik“ auf eine Teilnahme verzichtet werde. Die Veranstaltung hatte im Vorjahr nur geringe Einschaltquoten gehabt. In diesem Jahr fand eine Ausstrahlung im deutschen Fernsehen daher nicht statt.

Schweiz

Die Schweiz zog sich ebenfalls vom Eurovision Dance Contest zurück. Das zuständige SF teilte mit, dass man die Entwicklung der Sendung abwarten werde.

Spanien

Der spanische Fernsehsender TVE gab bekannt, dass man dem Contest fernbleiben werde. Am selben Abend fand das Fußball-WM-Qualifikationsspiel zwischen Spanien und Bosnien und Herzegowina in Murcia statt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Poland at Eurovision Dance Contest 2008. ESCKaz.com. Abgerufen am 27. Dezember 2010.
  2. Ukraine at Eurovision Dance Contest 2008. ESCKaz.com. Abgerufen am 27. Dezember 2010.
  3. Mein 20-Uhr-Posting. eurofire.blog.de. Abgerufen am 27. Dezember 2010.
  4. Portugal at Eurovision Dance Contest 2008. ESCKaz.com. Abgerufen am 27. Dezember 2010.
  5. Finland at Eurovision Dance Contest 2008. ESCKaz.com. Abgerufen am 27. Dezember 2010.
  6. Ireland at Eurovision Dance Contest 2008. ESCKaz.com. Abgerufen am 27. Dezember 2010.
  7. Sweden at Eurovision Dance Contest 2008. ESCKaz.com. Abgerufen am 27. Dezember 2010.
  8. Austria at Eurovision Dance Contest 2008. ESCKaz.com. Abgerufen am 27. Dezember 2010.
  9. The Netherlands at Eurovision Dance Contest 2008. ESCKaz.com. Abgerufen am 27. Dezember 2010.