Frank J. Grass

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frank J. Grass (2012)

Frank J. Grass (* 19. Mai 1951 in Arnold, Missouri) ist ein General der United States Army und seit dem 7. September 2012 amtierender Kommandeur der Nationalgarde der Vereinigten Staaten (englisch Chief of the National Guard Bureau, CNGB).

Ausbildung und Karriere[Bearbeiten]

Grass trat direkt nach Abschluss der High School 1969 der Nationalgarde von Missouri bei, wo er zunächst als Unteroffizier diente.

1975 machte er einen Abschluss (Associate Degree) in Umwelttechnologie am St. Louis Community College, Missouri, und verfolgte eine Karriere im United States Army Corps of Engineers. Ab 1981 diente er dort in unterschiedlichen Verwendungen, unter anderem als Platoonführer; 1985 folgte ein Bachelor of Science in Liberal Arts an der Metropolitan State University, Minnesota, 1997 ein Master in Resource Planning an der Missouri State University.[1]

Dienst im Generalsrang[Bearbeiten]

Grass während seiner Vereidigung als CNGB, Pentagon, September 2012

Am 2. April 2004 zum Brigadegeneral befördert, diente Grass zwei Jahre lang als stellvertretender Direktor im Army National Guard Readiness Center in Arlington, Virginia. 2006 wurde er unter Beförderung zum Generalmajor als Director of Mobilization and Reserve Component Affairs im US European Command ins baden-württembergische Stuttgart versetzt, anschließend von September 2008 bis September 2010 als Director of Operations im US Northern Command auf die Peterson Air Force Base in Colorado. Eben dort diente Grass dann von September 2010 an im Range eines Generalleutnants wiederum zwei Jahre auch als stellvertretender Kommandeur.[1]

Am 29. Juni 2012 nominierte US-Präsident Barack Obama Grass für die Nachfolge von Craig R. McKinley (USAF) als Chief of the National Guard Bureau.[2] Der Senat bestätigte die Nominierung am 26. Juli, die Kommandoübergabe und Grass' damit verbundene Beförderung zum General folgten schließlich am 7. September.[3][4]

Grass ist der 27. Offizier in der Dienststellung des CNGB seit Einführung 1911;[5] qua Amt ist er auch Mitglied der Joint Chiefs of Staff.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Auswahl der Dekorationen, sortiert in Anlehnung an die Order of Precedence of Military Awards:

Beförderungen[Bearbeiten]

Rang Datum
US-O1 insignia.svg Second Lieutenant 12.September 1981
US-O2 insignia.svg First Lieutenant 19. April 1983
US-O3 insignia.svg Captain 1. Juli 1985
US-O4 insignia.svg Major 4. August 1990
US-O5 insignia.svg Lieutenant Colonel 7. Februar 1995
US-O6 insignia.svg Colonel 31. Mai 2000
US-O7 insignia.svg Brigadier General 2. April 2004
US-O8 insignia.svg Major General 22. Juni 2006
US-O9 insignia.svg Lieutenant General  30. September 2010
US-O10 insignia.svg General 7. September 2012

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Frank J. Grass – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. a b Offizielle Biografie der US-Nationalgarde (englisch; zuletzt abgerufen am 16. Juli 2013).
  2. Pressemitteilung des Verteidigungsministeriums vom 29. Juni 2012 (englisch; zuletzt abgerufen am 16. Juli 2013).
  3. Pressemitteilung des Verteidigungsministeriums vom 27. Juli 2012 (englisch; zuletzt abgerufen am 16. Juli 2013)
  4. Die Dienststellung des CNGB ist erst seit 2008 mit der Beförderung in den Generalsrang verbunden, die Regelung betraf bislang also nur Grass und seinen direkten Vorgänger McKinley; frühere CNGB bekleideten durchweg niedrigere Ränge.
  5. Die offizielle Zählung nimmt einige Offiziere aus, die die Behördenleitung nur übergangsweise innehatten.