Gabriele Streichhahn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gabriele Streichhahn (* 1953 in Berlin) ist eine deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin.

Leben[Bearbeiten]

Streichhahn studierte von 1972 bis 1976 Schauspiel an der Theaterschule in Leipzig. Daraufhin wurde sie am Erfurter Theater engagiert. 1985 wechselte sie ans Theater im Palais in Berlin. Sie ist Mitbegründerin des Theater im Palais, wo sie seit 1999 auch als Intendantin tätig ist. Seit Folge 93 (Februar 2009) spricht sie die Rolle der Mutter Barbara Blocksberg in der Hörspielreihe Bibi Blocksberg. Sie löste damit Hallgard Bruckhaus ab.

Als Schauspielerin wirkte sie gelegentlich in DDR-Produktionen wie Polizeiruf 110 oder der Fernsehserie Mit Herz und Robe mit. 1987 drehte sie unter Regie von Peter Vogel in dem DEFA-Film Die erste Reihe – Bilder vom Berliner Widerstand in der Rolle der Widerstandskämpferin Libertas Schulze-Boysen.

Filmografie[Bearbeiten]

Als Schauspielerin[Bearbeiten]

  • 1977: Härtetest (TV-Film; laut Fernsehen der DDR - Portal)
  • 1978: Donna Diana oder Trotz wider Trotz
  • 1978: Polizeiruf 110: Bonnys Blues (TV-Reihe)
  • 1979: Zwillinge oder Nimm dir ein Beispiel an Evelin (TV)
  • 1984: Polizeiruf 110: Inklusive Risiko (TV-Reihe)
  • 1987: Die erste Reihe - Bilder vom Berliner Widerstand (TV-Film)
  • 1988: Der Staatsanwalt hat das Wort: Wo mich keiner kennt (TV-Reihe)
  • 1989: Verflixte gute Fee (laut Fernsehen der DDR - Portal)
  • 1990: Barfuß ins Bett (TV-Serie)
  • 1991: Mit Herz und Robe (TV-Serie)
  • 1991: Agentur Herz (laut Fernsehen der DDR - Portal)

Als Sprecherin (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]