Gary Medel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gary Medel
Spielerinformationen
Voller Name Gary Alexis Medel Soto
Geburtstag 3. August 1987
Geburtsort SantiagoChile
Größe 171 cm
Position Abwehr, Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1997–2005 CD Universidad Católica
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2005–2011
2009–2011
2011–2013
2013–2014
2014–
CD Universidad Católica
CA Boca Juniors (Leihe)
FC Sevilla
Cardiff City
Inter Mailand
80 (12)
48 0(7)
78 0(8)
34 0(0)
2 0(0)
Nationalmannschaft2
2007– Chile 67 0(5)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 14. September 2014
2 Stand: 10. September 2014

Gary Alexis Medel Soto (* 3. August 1987 in Santiago) ist ein chilenischer Fußballspieler, der seit 2014 für Inter Mailand spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Gary Medel kommt aus der Jugend von CD Universidad Católica, wo er im Jahr 2005 sein Profidebüt gab. Sein ersten beiden Tore erzielte er zwei Jahre später am 28. Juli 2007 gegen den Lokalrivalen CF Universidad de Chile im Clásico Universitario. Er besiegelte den Sieg durch seine beiden Tore und schoss sich damit in die Herzen der Fans.

Im Jahr 2008 wurde er vor Lucas Barrios zum Fußballer des Jahres in Chile gewählt. Dadurch, aber auch durch seine guten Leistungen konnte er sich einen Stammplatz in der chilenischen Nationalelf ergattern.

Am 20. Juli 2009 einigte sich sein Verein mit dem argentinischen Traditionsklub Boca Juniors über eine Leihe von Medel. Nur drei Tage später wurde er offiziell bei den Juniors vorgestellt. Am 25. März 2010 erzielte er beide Tore beim 2:0-Sieg über den Rivalen CA River Plate. Im selben Spiel wurde Medel aber auch vom Platz gestellt.

Während dem Transferfenster im Winter 2010 wechselte er zum spanischen Klub FC Sevilla. Im Sommer 2013 wechselte er für die vereinsinterne Rekordablöse von 11 Millionen Pfund zum Premier-League-Team Cardiff City.[1]

Nach Cardiff's Abstieg in die Football League Championship wechselte Medel im August 2014 für rund acht Millionen Euro in die Serie A zu Inter Mailand, wo er einen Vierjahresvertrag unterschrieb.[2][3]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Medel nahm 2007 mit der chilenischen U-20-Auswahl am Campeonato Sudamericano Sub-20 in Paraguay teil und erreichte mit seinem Team dabei den vierten Rang, der zur Teilnahme an der U-20-Weltmeisterschaft in Kanada berechtigte. Dort spielte er mit Spielern wie Arturo Vidal, Alexis Sánchez und Mauricio Isla zusammen. Nach den beiden 3:0-Siegen in der Gruppenphase gegen den Gastgeber Kanada und Kongo erreichte man durch ein 0:0 gegen Österreich das Achtelfinale. Dort konnte das Team den Favoriten Portugal mit 1:0 ausschalten und gewann in der nächsten Runde gegen Nigeria nach Verlängerung mit 4:0. Im Halbfinale scheiterte die Mannschaft mit 0:3 an Argentinien, nachdem Medel bereits in der 15. Spielminute des Feldes verwiesen wurde. Beim 1:0-Sieg im Spiel um Platz 3 gegen Österreich war er gesperrt. Während der U-20 WM absolvierte er sechs Spiele, blieb aber ohne Torerfolg.

Am 19. April 2007 absolvierte er sein A-Länderspieldebüt bei einem 0:0 gegen Argentinien. Im Mai 2008 nahm er mit der chilenischen U-23-Nationalmannschaft am Turnier von Toulon teil. Nach dem 5:3-Sieg über Frankreich und den 2:0-Siegen über Niederlande und Japan konnte man sich im Halbfinale mit 2:1 gegen die Elfenbeinküste durchsetzen. Das Finale verlor man gegen Italien mit 0:1.

Seine ersten beiden Länderspieltore erzielte er im Jahr 2008 bei einem 2:0-Sieg über Bolivien. Nach zwölf Spielen bei der Qualifikation zur WM 2010 und zwei erzielten Toren gehörte er zum chilenischen Aufgebot für die Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. Auch vier Jahre später gehörte Medel zur Auswahl von Chile für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien, wo die Südamerikaner im Achtelfinale gegen den Gastgeber ausschieden.

Spielstil[Bearbeiten]

Gary Medel ist ein vielseitiger defensiver Mittelfeldspieler und Verteidiger. Er besitzt viel Ehrgeiz und geht immer dem Ball hinterher, was ihm die Spitznamen Pitbull und chilenischer Gattuso brachte.

Schwierigkeiten auf und abseits des Platzes[Bearbeiten]

Zahlreiche Vorfälle erschwerten bisher Medels Karriere. So erhielt Medel bisher mehrere Sperren, z. B. für grobe Fouls, eine Schlägerei mit einem Teamkollegen oder das Anspucken eines Gegenspielers.[4] Hinzu kommt, dass er bereits mehrfach verhaftet wurde: 2007 für Fahren unter Alkoholeinfluss, im Juni 2012 weil er gegenüber einem Fahrer Todesdrohungen ausgesprochen hatte und im Oktober 2012 weil er eine Journalisten bedrängt hatte.[5] Nach dem Ausscheiden der chilenischen U-20-Nationalmannschaft bei der U-20-Weltmeisterschaft 2007 in Kanada war er außerdem mit mehreren Mitspielern in eine Auseinandersetzung mit der Polizei involviert, bei der diese Elektroschockpistolen und Pfefferspray einsetzte.[6] 2009 war Medel in einen schweren Autounfall verwickelt und nur einen Monat später verstarb eine junge Frau bei einem Sturz von seinem Balkon.[7]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Gary Medel in der Datenbank von Weltfussball.de
  • Gary Medel in der Datenbank von national-football-teams.com (englisch)
  • Gary Medel in der Datenbank von de.fifa.com
  • Gary Medel in der Datenbank von espndeportes.espn.go.com (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cardiff City smash club transfer record to sign Gary Medel from Sevilla, www.mirror.co.uk, 11. August 2013.
  2. Chiles Nationalspieler Gary Medel wechselt zu Inter Mailand, www.t-online.de, 13. August 2014.
  3. Gary Medel officially an Inter player, www.inter.it, 16. August 2014.
  4. Cardiff City pitbull Gary Medel insists he's just a nice kind of crazy, www.sport.net, 20. November 2013.
  5. Gary Medel arrested in Chile, www.football-espana.net, 18. Oktober 2012.
  6. Chile launches formal protest, www.financialpost.com.
  7. Chile's Pitbull poised to savage Neymar's Brazil, www.reuters.com, 25. Juni 2014.
Vorgänger Amt Nachfolger
Carlos Villanueva Chiles Fußballer des Jahres
2008
Claudio Bravo