Gianni Ocleppo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gianni Ocleppo Tennisspieler
Nationalität: ItalienItalien Italien
Geburtstag: 6. April 1957
Größe: 183 cm
Gewicht: 79 kg
1. Profisaison: 1976
Rücktritt: 1988
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 325.570 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 102:127
Karrieretitel: 1
Höchste Platzierung: 30 (7. Dezember 1979)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 69:101
Karrieretitel: 2
Höchste Platzierung: 53 (25. Mai 1987)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Gianni Ocleppo (* 6. April 1957 in Canale, Provinz Cuneo, Piemont) ist ein ehemaliger italienischer Tennisspieler.

Leben[Bearbeiten]

Ocleppo stand 1979 und 1980 im Finale der nationalen italienischen Tennismeisterschaften. 1979 stand er erstmals in einem Einzelfinale auf der ATP World Tour. 1980 gewann er zwei Doppeltitel und im Jahr darauf gewann er in Linz seinen ersten und einzigen Einzeltitel durch einen Finalsieg über Mark Edmondson. Bis 1987 stand er insgesamt fünf Mal in einem Doppelfinale. Seine höchste Notierung in der Tennis-Weltrangliste erreichte er 1979 mit Position 30 im Einzel sowie 1987 mit Position 53 im Doppel.

Seine besten Einzelresultate bei Grand Slam-Turnieren waren drei Drittrundenteilnahmen bei den US Open. Im Doppel erreichte er 1978 das Achtelfinale der French Open.

Ocleppo bestritt zwischen 1980 und 1986 sieben Einzel- sowie fünf Doppelpartien für die italienische Davis-Cup-Mannschaft. 1980 stand er mit der Mannschaft im Finale der Weltgruppe. Bei der 1-4 Finalniederlage gegen die Tschechoslowakei kam er im unbedeutenden letzten Einzel zum Einsatz und unterlag Ivan Lendl in zwei Sätzen.

Turniersiege[Bearbeiten]

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series
ATP International Series Gold
ATP International Series

Einzel[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Endergebnis
1. 30. März 1981 OsterreichÖsterreich Linz Hartplatz AustralienAustralien Mark Edmondson 7:5, 6:1

Doppel[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 1980 ItalienItalien Palermo Sand EcuadorEcuador Ricardo Ycaza ParaguayParaguay Victor Pecci
UngarnUngarn Balázs Taróczy
6:2, 6:2
2. 1980 OsterreichÖsterreich Wien Sand FrankreichFrankreich Christophe Roger-Vasselin TschechienTschechien Pavel Složil
TschechienTschechien Tomáš Šmíd
Aufgabe

Weblinks[Bearbeiten]