Hrnčiarovce nad Parnou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hrnčiarovce nad Parnou
Wappen Karte
Wappen fehlt
Hrnčiarovce nad Parnou (Slowakei)
Hrnčiarovce nad Parnou
Hrnčiarovce nad Parnou
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Trnavský kraj
Okres: Trnava
Region: Dolné Považie
Fläche: 16,270 km²
Einwohner: 2.226 (31. Dez. 2013)
Bevölkerungsdichte: 136,82 Einwohner je km²
Höhe: 143 m n.m.
Postleitzahl: 919 35
Telefonvorwahl: 0 33
Geographische Lage: 48° 21′ N, 17° 34′ O48.34222222222217.57143Koordinaten: 48° 20′ 32″ N, 17° 34′ 12″ O
Kfz-Kennzeichen: TT
Kód obce: 581020
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: November 2014)
Bürgermeister: Jaroslav Kráľovič
Adresse: Obecný úrad Hrnčiarovce nad Parnou
Farská 37
919 35 Hrnčiarovce nad Parnou
Webpräsenz: www.hrnciarovce.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Hrnčiarovce nad Parnou (bis 1946 slowakisch „Hrnčiarovce“; deutsch Dorfneustadt[1] oder Hrentscherowitz, ungarisch Gerencsér) ist ein Ort und eine Gemeinde im Okres Trnava des Trnavský kraj in der westlichen Slowakei. Die Zahl der Einwohner belief sich per 31. Dezember 2009 auf 2.141 Personen.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Donauhügelland fünf Kilometer südwestlich der Stadt Trnava am Flüsschen Parná, der am nordöstlichen Rand der Gemeinde fließt.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wird zum ersten Mal 1270 (andere Angaben sprechen von 1267) schriftlich erwähnt und gehörte als eine untertänige Gemeinde der freien königlichen Stadt Tyrnau. Diese Beziehung war bis zum Ende der Hörigkeit im 19. Jahrhundert gültig. Der Name bezieht sich auf die Töpferei, welche der Beruf der ursprünglichen Bevölkerung war.

Am 26. Dezember 1704 befand sich beim Ort die Schlacht bei Tyrnau zwischen den Aufständischen von Franz II. Rákóczi und Kaisertruppen von Sigbert Heister, von deren die letztgenannten siegreich ausgingen.

Bis 1918 lag der Ort im Komitat Pressburg im Königreich Ungarn und kam danach zur neu entstandenen Tschechoslowakei. Vom 28. November 1971 bis zum 1. Februar 1994 war die Gemeinde Teil der Stadt Trnava.

Kultur[Bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Hrnčiarovce nad Parnou

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Aurel Emeritzy & Erich Sirchich: Nordkarpatenland - Deutsches Leben in der Slowakei, Karlsruhe 1979