Hulun Buir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
chinesisch 呼倫貝爾市 / 呼伦贝尔市Pinyin Hūlúnbèiěr Shì, W.-G. Hu-lun-pei-êrh Shih
Hulun Buir Kolun buir.svg
Hulun Buir  (China)
Hulun Buir
Hulun Buir Kolun buir.svg
Koordinaten 49° N, 120° O49.215119.75Koordinaten: 49° N, 120° O
Lage von Hulun Buir in der Inneren MongoleiLage von Hulun Buir in der Inneren Mongolei
Basisdaten
Staat Volksrepublik China

Autonomes Gebiet (China)

Innere Mongolei
Höhe 1000 m
Fläche 263.953 km²
Einwohner 2.687.228 (2000)
Dichte 10,2 Ew./km²
Postleitzahl 021000
Telefonvorwahl (+86) 470
Webseite www.hulunbeier.gov.cn (chinesisch)
Wirtschaft
BIP 21.326 Mrd.Vorlage:Infobox Ort/Wartung/ZahlVorlage:Infobox Ort/Wartung/Zahl
(2004)
Sonstiges
Gliederung auf Kreisebene: 1 Stadtbezirk, 5 kreisfreie Städte, 4 Banner, 3 Autonome Bannern
Baum der Stadt: Mongolischer Kiefer (樟子松)
Blume der Stadt: Rhododendren (兴安杜鹃)Vorlage:Infobox Ort/Wartung/Anmerkung
Hulunbuir.jpg
Mongolische Bezeichnung
Mongolische Schrift: ᠬᠥᠯᠦᠨ ᠪᠣᠧᠧᠷ ᠬᠣᠲ
Transliteration: kölün buyir qota
Offizielle Transkription der VRCh: Hulun Buir
Kyrillische Schrift: Хөлөнбойр хот
ISO-Transliteration: Hôlônbojr hot
Transkription: Chölönbojr chot
Chinesische Bezeichnung
Vereinfacht: 呼伦贝尔

Hulun Buir ist eine bezirksfreie Stadt in der Volksrepublik China. Sie ist hervorgegangen aus dem Hulun-Buir-Bund (呼伦贝尔盟) und erstreckt sich über den äußersten Nordosten des Autonomen Gebietes Innere Mongolei der Volksrepublik China.

Hulun Buir hat eine Fläche von 263.953 km² (größer als Großbritannien) und laut Zensus (2000) 2.687.228 Einwohner (Bevölkerungsdichte 10,18 Einw./km²). Landschaftlich wird das Verwaltungsgebiet der Stadt durch das Hulun-Buir-Grasland, eine Hochsteppe auf rund 1.000 Meter über dem Meeresspiegel, die für Viehwirtschaft genutzt wird, die beiden Seen Hulun und Buir, Letzterer liegt z. T. im Staat Mongolei, und das Große Hinggan-Gebirge mit seinen Taigawäldern und intensiver forstwirtschaftlicher Nutzung, geprägt.

Das Gebiet grenzt an Russland, die Mongolei, die Provinz Heilongjiang und den Hinggan-Bund.

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Das Verwaltungsgebiet der Stadt Hulun Buir setzt sich auf Kreisebene aus einem Stadtbezirk, fünf kreisfreien Städten, vier Bannern und drei Autonomen Bannern zusammen. Diese sind:

  • Stadtbezirk Hailar (海拉尔区), 1.440 km², 260.000 Einwohner (2004), Verwaltungszentrum, Sitz der Stadtregierung;
  • Stadt Manjur (满洲里市), 696 km², 160.000 Einwohner (2004);
  • Stadt Zalantun (扎兰屯市), 16.800 km², 440.000 Einwohner (2004);
  • Stadt Yakeshi (牙克石市), 27.590 km², 400.000 Einwohner (2004);
  • Stadt Genhe (根河市), 19.659 km², 170.000 Einwohner (2004);
  • Stadt Ergun (额尔古纳市), 28.000 km², 90.000 Einwohner (2004);
  • Arun-Banner (阿荣旗), 12.063 km², 320.000 Einwohner (2004), Hauptort: Großgemeinde Naji (那吉镇);
  • Neues Rechtes Bargu-Banner (新巴尔虎右旗), 25.102 km², 30.000 Einwohner (2004), Hauptort: Großgemeinde Altan Emel (阿拉坦额莫勒镇);
  • Neues Linkes Bargu-Banner (新巴尔虎左旗), 22.000 km², 40.000 Einwohner (2004), Hauptort: Großgemeinde Amgulang (阿穆古郎镇);
  • Altes Bargu-Banner (陈巴尔虎旗), 21.192 km², 60.000 Einwohner (2004), Hauptort: Großgemeinde Bayan Hure (巴彦库仁镇);
  • Oroqenisches Autonomes Banner (鄂伦春自治旗), 59.800 km², 280.000 Einwohner (2004), Hauptort: Großgemeinde Alihe (阿里河镇);
  • Autonomes Banner der Ewenken (鄂温克族自治旗), 19.111 km², 140.000 Einwohner (2004), Hauptort: Großgemeinde Bayan Tohoi (巴彦托海镇);
  • Autonomes Banner Morin Dawa der Daur (莫力达瓦达斡尔族自治旗), 10.500 km², 320.000 Einwohner (2004), Hauptort: Großgemeinde Nirgi (尼尔基镇).

Ethnische Gliederung der Gesamtbevölkerung Hulun Buirs (2000)[Bearbeiten]

Name des Volkes Einwohner Anteil
Han 2.199.645 81,85 %
Mongolen 231.276 8,6 %
Mandschu 111.053 4,13 %
Daur 70.287 2,62 %
Hui 30.950 1,15 %
Ewenken 25.418 0,95 %
Koreaner 8.355 0,31 %
Russen 4.741 0,18 %
Oroqen 3.144 0,12 %
Xibe 956 0,04 %
Sonstige 1.403 0,05 %

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Jinri Nei Menggu: Hulun Bei'er 今日内蒙古: 呼伦贝尔 (Die Innere Mongolei heute: Hulun Buir). 内蒙古人民出版社 Nei Menggu renmin chubanshe (Volksverlag der Inneren Mongolei). 呼和浩特 Hohhot 1997. ISBN 7-204-03545-3. 9+129 Seiten.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hulunbuir – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien