Bayan Nur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Stadt Bayan Nur in der Inneren Mongolei. Für den Sum Bayan Nur (巴音诺尔苏木) im Neuen Linken Bargu-Banner der Stadt Hulun Buir, siehe Bayan Nur (Bargu); für den Sum Bayan Nur (巴彦淖尔苏木) im Mittleren Horqin-Banner des Rechten Flügels im Hinggan-Bund, siehe Bayan Nur (Horqin-Banner Mitte-Rechts).
巴彦淖尔市
Bayan Nur
Bayan Nur
Bayan Nur (China)
Red pog.svg
Koordinaten 40° 45′ N, 107° 23′ O40.754019107.383118Koordinaten: 40° 45′ N, 107° 23′ O
Lage von Bayan Nur in der Inneren MongoleiLage von Bayan Nur in der Inneren Mongolei
Basisdaten
Staat Volksrepublik China

Autonomes Gebiet (China)

Innere Mongolei
Fläche 65.788 km²
Einwohner 1.760.000 (2010)
Dichte 26,8 Ew./km²
Gliederung des Verwaltungsgebiets von Bayan Nur
Gliederung des Verwaltungsgebiets von Bayan Nur
Flughafen von Bayan Nur
Mongolische Bezeichnung
Mongolische Schrift: ᠪᠠᠶᠠᠠᠨᠠᠭᠤᠷ ᠬᠣᠲ
Transliteration: bayan naɣur qota
Kyrillische Schrift: Баяннуур хот
ISO-Transliteration: Baânnuur hot
Transkription: Bajannuur chot
Chinesische Bezeichnung
Traditionell: 巴彥淖爾市
Vereinfacht: 巴彦淖尔市
Pinyin: Bāyànnào’ěr Shì
Wade-Giles: Pa-yen-nao-êrh Shih

Bayan Nur (chinesisch 巴彥淖爾市 / 巴彦淖尔市Pinyin Bāyànnào’ěr Shì) ist eine bezirksfreie Stadt im Westen des Autonomen Gebiets Innere Mongolei im Norden der Volksrepublik China. Bayan Nur erhielt ihren mongolischen Namen, der Reichen-See bedeutet, auf Grund der zahlreichen Süßwasser-Seen in dem Gebiet.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Besiedlung von Bayan Nur in der Jungsteinzeit ist durch die bekannten Felsbilder des Yinshan-Gebirges eindrucksvoll belegt. Zur Zeit der Streitenden Reiche gehörte es zum Zhao-Reich. In dieser Epoche wurde durch das heutige Verwaltungsgebiet bereits ein bedeutender Abschnitt der Großen Mauer errichtet. Von der Han-Dynastie übernommen, wurden in diesem Gebiet die alt-chinesischen Verwaltungsstrukturen eingeführt. Zu Zeiten der Qing-Dynastie war Bayan Nur in die Innere Mongolei eingegliedert, nach deren Ende, mit Gründung der Republik China, wurde es Teil der Provinz Suiyuan.

Im Zuge einer Reform ist die Stadt Bayan-Nur am 1. Dezember 2003 aus dem Bayan-Nur-Bund (巴彦淖尔盟 Bāyànnào’ěr Méng) hervorgegangen. Hierbei wurde die frühere kreisfreie Stadt Linhe in einen Stadtbezirk umgewandelt.

Geographische Lage[Bearbeiten]

Das Stadtzentrum liegt etwas westlich vom nördlichsten Punkt des Flusslaufs des Gelben Flusses in der Inneren Mongolei. Das gesamte Verwaltungsgebiet von Bayan Nur grenzt im Norden an den Staat Mongolei, im Westen an den Alxa-Bund, im Süden an die Stadt Ordos und im Osten an die Stadt Baotou.

Verkehr[Bearbeiten]

Das Straßen- und Autobahnnetz zur Stadt, sowie im Verwaltungsgebiet sind modern ausgebaut. Der neu errichtete und im Dezember 2011 eröffnete Flughafen liegt im Kreis Wuyuan, ca. 50 km Autobahnstrecke vom Hauptstadtzentrum entfernt.

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Die Stadt Bayan Nur setzt sich auf Kreisebene aus einem Stadtbezirk, zwei Kreisen und vier Bannern zusammen. Diese sind:

  • (1) Stadtbezirk Linhe (临河区), 2354 km², 550.000 Einwohner (2004), Sitz der Stadtregierung, Verwaltungszentrum;
  • (2) Kreis Wuyuan (五原县), 2493 km², 280.000 Einwohner (2004), Hauptort: Großgemeinde Longxingchang (隆兴昌镇);
  • (3) Kreis Dengkou (磴口县), 4167 km², 120.000 Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Bayangol (巴彦高勒镇);
  • (4) Vorderes Urad-Banner (乌拉特前旗), 7476 km², 340.000 Einwohner (2004), Hauptort: Großgemeinde Ulashan (乌拉山镇);
  • (5) Mittleres Urad-Banner (乌拉特中旗), 22.606 km², 140.000 Einwohner (2004), Hauptort: Großgemeinde Hailiut (海流图镇);
  • (6) Hinteres Urad-Banner (乌拉特后旗), 24.925 km², 81.000 Einwohner (2011), Hauptort: Großgemeinde Bayan Bolig (巴音宝力格镇);
  • (7) Hinteres Hanggin-Banner (杭锦后旗), 1767 km², 300.000 Einwohner (2004), Hauptort: Großgemeinde Sanba (陕坝镇).

Ethnische Gliederung der Bevölkerung von Bayan Nur (2000)[Bearbeiten]

Beim Zensus 2000 wurden 1.682.662 Einwohner gezählt.

Name des Volkes Einwohner Anteil
Han 1.579.969 93,9 %
Mongolen 76.368 4,54 %
Hui 19.835 1,18 %
Manju 4231 0,25 %
Tujia 560 0,03 %
Tibeter 393 0,02 %
Miao 224 0,01 %
Koreaner 211 0,01 %
Yi 178 0,01 %
Daur 166 0,01 %
Sonstige 527 0,03 %

Weblinks[Bearbeiten]